HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL // 12/222

Ar­beits­un­fä­hig­keit we­gen psy­chi­scher Lei­den steigt wei­ter

Fehl­ta­ge im Job we­gen psy­chi­scher Lei­den seit 2000 fast ver­dop­pelt
Pillen - Medikamente Die Zahl psy­chi­scher Er­kran­kun­gen steigt wei­ter

07.06.2012 (dpa) - See­li­sche Lei­den sind zur neu­en Volks­krank­heit ge­wor­den - auf ihr Kon­to geht an­nä­hernd ei­ne Ver­dop­pe­lung der Ar­beits­un­fä­hig­keits­ta­ge seit dem Jahr 2000.

Das sag­te der Prä­si­dent der Bun­des­psy­cho­the­ra­peu­ten­kam­mer (BPtK), Rai­ner Rich­ter, am Mitt­woch in Ber­lin. Ak­tu­ell sei­en 12,5 Pro­zent al­ler be­trieb­li­chen Fehl­ta­ge auf see­li­sche Er­kran­kun­gen zu­rück­zu­füh­ren. "Der Trend ist un­ge­bro­chen."

Rich­ter sieht die Ur­sa­che da­für vor al­lem in wach­sen­dem Druck am Ar­beits­platz. Er ver­wahr­te sich ge­gen den Vor­wurf der Kran­ken­kas­sen, dass im­mer mehr Ar­beit­neh­mer we­gen see­li­scher Lei­den krank­ge­schrie­ben wür­den, weil auch die Zahl der Psy­cho­the­ra­peu­ten - der­zeit knapp 22.000 mit Kas­sen­zu­las­sung - stei­ge. Die­ser Zu­sam­men­hang be­ste­he nicht, weil Psy­cho­the­ra­peu­ten ih­re Pa­ti­en­ten gar nicht krank­schrei­ben dürf­ten. Dies könn­ten nur die Ärz­te selbst.

"Die Zahl der Krank­schrei­bun­gen auf­grund von "Bur­nout"-Sym­pto­men wie Er­schöp­fung und An­triebs­lo­sig­keit ist nach Rich­ters Wor­ten den­noch re­gel­recht ex­plo­diert: Seit 2004 um fast 1.400 Pro­zent - je­doch von ei­nem sehr nied­ri­gen Ni­veau aus. Ha­be es 2004 bei 100 Ver­si­cher­ten we­gen Bur­nouts 0,6 Fehl­ta­ge im Jahr ge­ge­ben, sei­en es 2011 rund 9 Ta­ge ge­we­sen.

"Im Ver­gleich zu psy­chi­schen Er­kran­kun­gen sind neun Ta­ge nicht viel", be­ton­te Rich­ter. De­pres­sio­nen führ­ten da­ge­gen zu­letzt zu 73 Aus­fall­ta­gen. Bur­nout ha­be nur ei­nen An­teil von 4,5 Pro­zent an den Krank­schrei­bun­gen auf­grund psy­chi­scher Er­kran­kun­gen, sag­te Rich­ter. Er be­zog sich da­bei auf ei­ne neue Stu­die sei­ner Or­ga­ni­sa­ti­on.

Der BPtK-Prä­si­dent sieht durch den wach­sen­den Er­folgs­druck in Be­ruf und Pri­vat­le­ben ei­ne "Spi­ra­le von Über­for­de­rung" in Gang ge­setzt, die bis zur De­pres­si­on füh­ren kön­ne. Psy­chi­sche Er­kran­kun­gen führ­ten zu be­son­ders lan­gen Fehl­zei­ten von durch­schnitt­lich 30 Ta­gen im Jahr, bei De­pres­sio­nen sei­en es so­gar 39 Ta­ge. Die volks­wirt­schaft­li­chen Kos­ten be­lie­fen sich auf 26 Mil­li­ar­den EUR.

Die Bun­des­psy­cho­the­ra­peu­ten­kam­mer hat für Un­ter­neh­men des­halb ei­ne Lis­te mit Be­ra­tungs­an­ge­bo­ten zur ra­schen Hil­fe für be­trof­fe­ne Mit­ar­bei­ter er­stellt. Bei nie­der­ge­las­se­nen Psy­cho­the­ra­peu­ten ge­be es da­ge­gen meist mo­na­te­lan­ge War­te­zei­ten. Die Ar­beit­ge­ber be­grüß­ten das An­ge­bot zur För­de­rung der psy­chi­schen Ge­sund­heit im Be­trieb.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

Letzte Überarbeitung: 18. November 2015

Bewertung:

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Sie möchten regelmäßig ausführliche, praxisnahe und verständliche Artikel zum Arbeitsrecht, Informationen zu Gesetzesänderungen und zu aktuellen Gerichtsurteilen erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
NEWSLETTER
Anrede Vorname
Email Nachname
  Abmelden

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2016:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de