HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL // 14/247

Be­triebs­rä­te­se­mi­nar zum Ar­beit­neh­mer­da­ten­schutz

Schö­ne neue Netz­werk­welt: Die Ver­än­de­run­gen der Ar­beits­welt und Ar­beit­neh­mer­da­ten­schutz im Zeit­al­ter von So­ci­al Me­dia, web 3.0 & Co.
Betriebsratsanhörung

14.07.2014. Da­ten­schutz für Ar­beit­neh­mer im Zeit­al­ter von Face­book, Twit­ter & Co. ist mitt­ler­wei­le auch für Be­triebs­rä­te ein wich­ti­ges The­ma ge­wor­den.

Die Com­p­li­an­ce-Re­geln gro­ßer Un­ter­neh­men ent­hal­ten Vor­ga­ben für das "pri­va­te" Ver­hal­ten von Ar­beit­neh­mern im Netz, Ver­stö­ße da­ge­gen zie­hen ar­beits­recht­li­che Kon­se­quen­zen nach sich bis hin zu Ab­mah­nun­gen und Kün­di­gun­gen und auch die be­triebs­in­ter­ne di­gi­ta­le Kom­mu­ni­ka­ti­on ba­siert in vie­len "smar­ten" Un­ter­neh­men teil­wei­se be­reits auf So­ci­al-Me­dia-Platt­for­men.

We­ni­ger smart ist bei al­le­dem, dass die Gren­zen zwi­schen ar­beits­recht­li­chen Pflich­ten und Pri­vat­sphä­re ver­schwim­men, dass der Ar­beit­neh­mer­da­ten­schutz oft auf der Stre­cke bleibt und dass vie­le Be­triebs­rä­te nicht recht wis­sen, an wel­chen Punk­ten sie ein­ha­ken kön­nen.

Zu al­len die­sen Fra­gen fin­det am 01. und am 02. Ok­to­ber 2014 ei­ne Fach­ta­gung für Be­triebs­rä­te in Ber­lin statt. Die Ver­an­stal­tung ist im Sin­ne von § 37 Abs.6 Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­setz (Be­trVG) bzw. nach per­so­nal­ver­tre­tungs­recht­li­chen Vor­schrif­ten für al­le Mit­glie­der des Be­triebs­rats bzw. des Per­so­nal­rats er­for­der­lich.

In­for­ma­tio­nen zu der Ver­an­stal­tung fin­den Sie hier:

Schö­ne neue Netz­welt. Die Ver­än­de­run­gen der Ar­beits­welt und Ar­beit­neh­mer­da­ten­schutz im Zeit­al­ter von So­ci­al Me­dia, web 3.0 & Co.

An­mel­dun­gen nimmt ger­ne ent­ge­gen:

  • ISKRA In­sti­tut für so­zia­le Kom­pe­tenz und ra­tio­nel­les Ler­nen, An­dre­as Bu­de­rus
  • Lüt­zow­stra­ße 32, 10785 Ber­lin
  • in­fo@is­kra-con­sult.de
  • Tel: 030 - 609 88 59 70
  • Fax: 030 - 609 88 59 71´

Sie kön­nen ISKRA auch in Sankt Au­gus­tin er­rei­chen:

  • ISKRA In­sti­tut für so­zia­le Kom­pe­tenz und ra­tio­nel­les Ler­nen, An­dre­as Bu­de­rus
  • Mit­tel­stras­se 2, 53757 Sankt Au­gus­tin
  • in­fo@is­kra-con­sult.de
  • Tel: 02241 - 31 47 12
  • Fax: 02241 - 31 47 19

Letzte Überarbeitung: 20. August 2014

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gern:

Dr. Martin Hensche,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

HENSCHE Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-Mail: berlin@hensche.de
Bewertung: Be­triebs­rä­te­se­mi­nar zum Ar­beit­neh­mer­da­ten­schutz 5.0 von 5 Sternen (5 Bewertungen)

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Sie möchten regelmäßig ausführliche, praxisnahe und verständliche Artikel zum Arbeitsrecht, Informationen zu Gesetzesänderungen und zu aktuellen Gerichtsurteilen erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
NEWSLETTER
Anrede Vorname
Email Nachname
  Abmelden

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2016:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de