HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL // 13/261

Gleich­stel­lungs­mi­nis­ter for­dern Ab­schaf­fung der Steu­er­klas­se V

Zwi­schen Frau­en und Män­nern klafft noch im­mer ei­ne gro­ße Ein­kom­mens­lü­cke: Die Gleich­stel­lungs­mi­nis­ter der Län­der ha­ben nach Lö­sun­gen ge­sucht
Symbol Herren-WC Damen-WC Was kann man ge­gen die Lohn­dif­fe­renz tun?

06.09.2013. (dpa) - Die Gleich­stel­lungs­mi­nis­ter der Län­der ha­ben die Ab­schaf­fung der Steu­er­klas­se V ge­for­dert.

Sie wer­de bis­lang von Frau­en oft ge­wählt, wenn bei­de Part­ner be­rufs­tä­tig sei­en, sag­te die hes­si­sche Staats­se­kre­tä­rin im So­zi­al­mi­nis­te­ri­um, Pe­tra Mül­ler-Klep­per (CDU), am Don­ners­tag in Mag­de­burg nach ei­ner Kon­fe­renz der Res­sort­chefs.

Die Steu­er­klas­se sor­ge für ein nied­ri­ges Net­to­ein­kom­men und sei ei­ne schlech­te Ba­sis für Lohn­er­satz­leis­tun­gen.

Ins­ge­samt for­dern die Gleich­stel­lungs­mi­nis­ter mehr An­stren­gun­gen, um die Ent­gel­tun­gleich­heit zwi­schen Frau­en und Män­nern zu be­kämp­fen. "Die Lohn­lü­cke muss ge­schlos­sen wer­den. Das ist ei­ne Fra­ge der Ge­rech­tig­keit", sag­te Mül­ler-Klep­per.

Das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt hat­te für 2012 ei­ne Lohn­dif­fe­renz zwi­schen Män­nern und Frau­en von 22 Pro­zent er­rech­net. Die­se Lü­cke hat sich seit 2006 kaum ver­än­dert. "Wir sind da­mit das ab­so­lu­te Schluss­licht im eu­ro­päi­schen Ver­gleich", sag­te Sach­sen-An­halts Jus­tiz- und Gleich­stel­lungs­mi­nis­te­rin An­ge­la Kolb (SPD). Sie steht in die­sem Jahr der Gleich­stel­lungs- und Frau­en­mi­nis­ter­kon­fe­renz vor.

In ih­rem Leit­an­trag spra­chen sich die Gleich­stel­lungs­mi­nis­ter auch für ei­ne Auf­wer­tung frau­en­do­mi­nier­ter Be­ru­fe aus. Das müs­se so­wohl für die so­zia­le wie auch die fi­nan­zi­el­le An­er­ken­nung gel­ten.

Zu­den müs­se bei Frau­en und Mäd­chen mehr In­ter­es­se ge­weckt wer­den für sol­che Be­ru­fe und Stu­di­en­rich­tun­gen, die ei­ne ei­gen­stän­di­ge Exis­tenz­si­che­rung, Ein­kom­mens­stei­ge­run­gen und Auf­stiegs­chan­cen er­mög­lich­ten. Frau­en soll­ten nach ei­ner Teil­zeit­pha­se ei­nen An­spruch auf die Rück­kehr in ei­nen Voll­zeit­job er­hal­ten.

Die For­de­rung nach der Ein­füh­rung ei­nes Min­dest­loh­nes ha­be nicht im Leit­an­trag ver­an­kert wer­den kön­nen, sag­te Kolb. Da­bei sei­en es häu­fig Frau­en, die ein ge­rin­ges Ein­kom­men hät­ten und auf zu­sätz­li­che staat­li­che Leis­tun­gen an­ge­wie­sen sei­en.

Um die Lohn­lü­cke zu schlie­ßen ha­ben sich die Mi­nis­ter der Län­der hin­ge­gen für Maß­nah­men ent­schie­den, die Mi­ni­jobs be­sei­ti­gen kön­nen, wenn die­se re­gu­lä­re Be­schäf­ti­gung ver­hin­dern. Ge­ra­de Frau­en blie­ben oft in sol­chen Mi­ni­jobs und kehr­ten nicht in ein re­gu­lä­res so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­ges Ar­beits­ver­hält­nis zu­rück.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

 

Letzte Überarbeitung: 17. Dezember 2013

Bewertung:

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Sie möchten regelmäßig ausführliche, praxisnahe und verständliche Artikel zum Arbeitsrecht, Informationen zu Gesetzesänderungen und zu aktuellen Gerichtsurteilen erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
NEWSLETTER
Anrede Vorname
Email Nachname
  Abmelden

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2016:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de