HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL // 16/232

Klar­heit für Be­schäf­tig­te - So­zi­al­plan-Ei­ni­gung bei Fri­co­pan

Im Mai kam die An­kün­di­gung: Fri­co­pan macht dicht: Noch we­ni­ge Wo­chen lau­fen in der Alt­mark die Kräu­ter-Ba­guettes für die Su­per­markt-The­ke vom Band. Ei­ni­ge wich­ti­ge Fra­gen der 500 Mit­ar­bei­ter sind jetzt ge­klärt
Wor­auf hat man sich bei Fri­co­pan ge­ei­nigt?

23.07.2016. (dpa) - Beim schlie­ßen­den Groß­bä­cker Fri­co­pan ist nach wo­chen­lan­gen Ver­hand­lun­gen die Ei­ni­gung für ei­nen So­zi­al­plan per­fekt.

Für die rund 500 Mit­ar­bei­ter sei ei­ne "so­zi­al­ver­träg­li­che Lö­sung" ge­fun­den wor­den, teil­ten Be­triebs­rat und Ge­schäfts­füh­rung nach er­neu­ten zwei­tä­gi­gen Ge­sprä­chen am Frei­tag in ei­ner ge­mein­sa­men Er­klä­rung mit.

Da­mit herr­sche Klar­heit für die Be­leg­schaft am Stand­ort Im­me­kath, ei­nem Orts­teil von Klöt­ze.

Mit der Ei­ni­gung steht al­ler­dings auch der an­ge­kün­dig­te Schlie­ßungs­ter­min für den Stand­ort am 31. Au­gust end­gül­tig fest.

Die Kün­di­gun­gen dürf­ten zeit­nah fol­gen.

Tat­säch­lich sei­en die Be­schäf­tig­ten nach den Wo­chen der Un­ge­wiss­heit er­leich­tert, sag­te ei­ne Be­triebs­rats­ver­tre­te­rin. Die Ab­fin­dungs­re­ge­lung sei gut. Das ur­sprüng­li­che Ziel ei­ner Trans­fer­ge­sell­schaft sei hin­ge­gen nicht er­reicht wor­den. Ei­ne sol­che Lö­sung hät­te den Be­schäf­tig­ten Um­schu­lun­gen er­mög­licht. Vie­le sei­en äl­ter oder nicht so mo­bil, um so­fort an­der­wei­tig ei­nen Job zu fin­den, hat­te der Be­triebs­rat zu Be­ginn der Ver­hand­lun­gen ar­gu­men­tiert. Die Ge­schäfts­füh­rung hielt da­ge­gen, dass an­ge­sichts des Fach­kräf­te­man­gels meh­re­re Hun­dert Be­schäf­tig­te so­fort bei an­de­ren Un­ter­neh­men un­ter­kom­men könn­ten.

Bei­de Sei­ten hat­ten die Ge­sprä­che im Ju­ni zu­nächst er­geb­nis­los ab­ge­bro­chen. Dar­auf­hin wur­de ein Sch­lich­ter ein­ge­schal­tet. Nach drei mo­de­rier­ten Ge­sprä­chen ge­lang der Durch­bruch.

Seit 1996 stellt Fri­co­pan Tief­kühl-Back­wa­ren her. Bis zum Aus soll die Pro­duk­ti­on "im ge­wohn­ten Um­fang" wei­ter­lau­fen, wie ein Un­ter­neh­mens­spre­cher am Frei­tag be­ton­te. Das lie­ge auch an den Haupt­pro­duk­ten in Klöt­ze: Ge­fer­tigt wer­den et­wa Kräu­ter- und Knob­lauch-Ba­guettes für die Su­per­markt-Kühl­tru­hen, die ein ver­gleichs­wei­se kur­zes Min­dest­halt­bar­keits­da­tum ha­ben.

Der Kon­zern Aryz­ta, zu dem Fri­co­pan ge­hört, be­treibt in Eis­le­ben ein wei­te­res Werk mit 1800 Be­schäf­tig­ten. Es war zu­letzt mit För­der­mit­teln aus­ge­baut wor­den.

Kurz nach­dem das Aus für den wich­ti­gen Ar­beit­ge­ber in der Alt­mark be­kannt wur­de, be­gann die In­ves­to­ren­su­che. Laut Wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um gibt es meh­re­re In­ter­es­sen­ten für das Ge­län­de. Es herr­sche vor­sich­ti­ger Op­ti­mis­mus.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

Letzte Überarbeitung: 23. Juli 2016

Bewertung:

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Sie möchten regelmäßig ausführliche, praxisnahe und verständliche Artikel zum Arbeitsrecht, Informationen zu Gesetzesänderungen und zu aktuellen Gerichtsurteilen erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
NEWSLETTER
Anrede Vorname
Email Nachname
  Abmelden

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2016:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de