HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

KontaktKONTAKT
NEWSLETTER
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Abmelden
MITGLIEDSCHAFTEN
  • m_dav
  • logo_vdj


BUCHBESPRECHUNGEN // 07/71

Ar­beits­recht im Kran­ken­haus

Weth, Tho­mae, Reich­hold (Hrsg.), Ar­beits­recht im Kran­ken­haus: Ver­lag Dr. Ot­to Schmidt, Köln 2007, 99,00 EUR
Krankenhaus
Weth/ Tho­mae/ Reich­hold: Ar­beits­recht im Kran­ken­haus, Ver­lag Dr. Ot­to Schmidt, Köln 2007, 1. Auf­la­ge, 989 Sei­ten, 99,00 EUR

06.11.2007. Das im Sep­tem­ber 2007 er­schie­ne­ne Hand­buch zum Ar­beits­recht im Kran­ken­haus möch­te al­len, die "im Kran­ken­haus" mit ar­beits­recht­li­chen Fäl­len be­fasst sind, ei­ne ju­ris­ti­sche Hil­fe­stel­lung ge­ben.

Da­zu fin­det man in dem breit an­ge­leg­ten und durch ein Au­to­ren­team von im­mer­hin sechs Be­ar­bei­tern ver­fass­ten Nach­schla­ge­werk zu­nächst ei­nen ein­lei­ten­den all­ge­mei­nen Bei­trag zum Kran­ken­haus­recht so­wie ei­nen wei­te­ren zu den Or­ga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren im Kran­ken­haus.

So­dann, d.h. nach et­wa 100 Sei­ten, "geht es los" mit dem Ar­beits­recht. Hier ist die Dar­stel­lung auf Voll­stän­dig­keit be­dacht. Sie be­ginnt bei der An­bah­nung des Ar­beits­ver­hält­nis­ses (Stel­len­aus­schrei­bung, Dis­kri­mi­nie­rungs­ver­bo­te), the­ma­ti­siert so­dann die Ver­trags­ge­stal­tung (AGB-Pro­ble­ma­tik), die Haupt- und Ne­ben­pflich­ten von Ar­beit­ge­ber und Ar­beit­neh­mer und be­ackert schließ­lich das wei­te Feld der "Be­en­di­gung" von Ar­beits­ver­hält­nis­sen (Kün­di­gungs­schutz, Be­fris­tung, Auf­he­bungs­ver­trä­ge).

Auf die­sen ar­beits­recht­li­chen Rund­um­schlag fol­gen Dar­stel­lun­gen zum Kir­chen­ar­beits­recht, zum Chef­arzt­ver­trag, zur Ein­grup­pie­rung, zum Ar­beits­zeit­recht und zur be­trieb­li­chen Mit­be­stim­mung. Zwei ab­schlie­ßen­de Ka­pi­tel zur "Über­nah­me und Um­wand­lung von Kran­ken­häu­sern" so­wie zum "Out­sour­cing im Kran­ken­haus" run­den die Dar­stel­lung ab. In ei­nem 160 Sei­ten star­ken An­hang sind ta­rif­li­che Be­stim­mun­gen ab­ge­druckt.

Das be­spro­che­ne Werk hat wie je­der bran­chen­be­zo­ge­ne Bei­trag zum Ar­beits­recht die Schwie­rig­keit zu meis­tern, dass der Le­ser kei­ne all­ge­mei­ne Dar­stel­lung des Ar­beits­rechts ha­ben möch­te, der Ver­fas­ser sie aber in ge­wis­sem Um­fang "mit­lie­fern" muss, da­mit der recht­li­che Hin­ter­grund der von ihm the­ma­ti­sier­ten Bran­chen­be­son­der­hei­ten über­haupt ver­ständ­lich wird.

Die Ver­fas­ser des vor­lie­gen­den Bu­ches ha­ben sich an­ge­sichts die­ser Schwie­rig­keit da­für ent­schie­den, ein (bei­na­he) voll­stän­di­ges Ar­beits­rechts­hand­buch zu schrei­ben und die­ses um kran­ken­haus­spe­zi­fi­sche Ein­schü­be zu er­gän­zen. Her­aus­ge­kom­men ist da­bei viel Ar­beits­recht und we­nig Kran­ken­haus, ab­ge­se­hen von dem Ka­pi­tel zum Ar­beits­zeit­recht, das stän­dig und in er­heb­li­chem Um­fang auf die Kran­ken­haus­be­son­der­hei­ten ein­geht.

Die­se Schwer­punkt­set­zung ist an sich kein Nach­teil. Wer al­ler­dings schon meh­re­re Nach­schla­ge­wer­ke und Kom­men­ta­re zum Ar­beits­recht im Schrank hat und sich dar­in zu­recht­fin­det, wird sich die­ses wei­te­re Ar­beits­rechts­hand­buch nicht un­be­dingt zu­le­gen. Ein trif­ti­ges Kauf­ar­gu­ment sind al­ler­dings in je­dem Fall die vor­bild­lich knap­pen und kla­ren Aus­füh­run­gen zum Kir­chen­ar­beits­recht und zum Ar­beits­zeit­recht. 

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

Letzte Überarbeitung: 8. Juni 2014

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gern:

Dr. Martin Hensche,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

HENSCHE Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-Mail: berlin@hensche.de

Bewertung:

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Sie möchten regelmäßig ausführliche, praxisnahe und verständliche Artikel zum Arbeitsrecht, Informationen zu Gesetzesänderungen und zu aktuellen Gerichtsurteilen erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
NEWSLETTER
Anrede Vorname
Email Nachname
  Abmelden

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2016:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de