HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL

Ak­tu­el­les zum Ar­beits­recht: Ur­tei­le, Ge­setz­ge­bung, Eu­ro­pa­recht, Ar­beit & So­zia­les

Zeitungslektüre Newsletter

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie ak­tu­el­le Kom­men­ta­re zum Ar­beits­recht, ins­be­son­de­re zu Ur­tei­len und zur Ar­beits­markt- und So­zi­al­po­li­tik.

Ju­ris­ti­sche Be­wer­tun­gen ar­beits­recht­li­cher Ur­tei­le ha­ben wir in der Ru­brik "Recht­spre­chung" ver­öf­fent­licht, Nach­rich­ten aus der Ar­beits­welt in "Ar­beit und So­zia­les", In­for­ma­tio­nen zum eu­ro­päi­schen Ar­beits­recht un­ter "Eu­ro­pa­recht" und Kom­men­ta­re zu ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Ge­set­zes­än­de­run­gen un­ter "Ge­setz­ge­bung".

Da die Bei­trä­ge ak­tua­li­täts­be­dingt auf teil­wei­se un­voll­stän­di­gen In­for­ma­tio­nen be­ru­hen (ins­be­son­de­re auf ge­richt­li­chen Pres­se­mel­dun­gen über Ur­tei­le, die im Voll­text noch nicht vor­lie­gen), ha­ben sie oft vor­läu­fi­gen Cha­rak­ter.

Äl­te­re Bei­trä­ge ge­ben da­her nicht im­mer den zwi­schen­zeit­lich er­reich­ten Stand der ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Dis­kus­si­on wie­der.

Bei­trä­ge, die äl­ter als drei bis vier Wo­chen sind, fin­den Sie un­ter Ar­beits­recht 2014, Ar­beits­recht 2013, Ar­beits­recht 2012, Ar­beits­recht 2011, Ar­beits­recht 2010, Ar­beits­recht 2009, Ar­beits­recht 2008, Ar­beits­recht 2007, Ar­beits­recht 2006, Ar­beits­recht 2005, Ar­beits­recht 2004, Ar­beits­recht 2003, Ar­beits­recht 2002 und un­ter Ar­beits­recht 2001


 
16/169 DGB kritisiert Firmen wegen Missbrauchs bei Leiharbeit
  25.05.2016. (dpa) - In Nie­der­sach­sen ist seit der Einführung von Hartz IV die An­zahl der Leih­ar­beit­neh­mer um das Drei­fa­che ge­wach­sen. Im Jahr 2015 wa­ren ca. 92 000 Men­schen mit sol­chen Verträgen ein­ge­stellt. Da­ge­gen wa­ren es 2003, vor in kraft tre­ten der Hartz IV-Ge­set­ze, nur 27 000.
 
16/166 Marburger Bund kritisiert Kostendruck in Krankenhäusern
  23.05.2016. (dpa) - Die Ärz­te­ge­werk­schaft Mar­bur­ger Bund ist der Mei­nung, dass der Kos­ten­druck im Ge­sund­heits­we­sen die Me­di­zi­ner da­zu zwingt Ent­schei­dun­gen nicht mehr aus­sch­ließlich im Sin­ne des Pa­ti­en­ten­wohls zu tref­fen. Zwölf Jah­re nach der Einführung des so­ge­nann­ten Fall­pau­scha­len­sys­tems als Ab­rech­nungs­grund­la­ge sei­en des­sen ne­ga­ti­ve Fol­gen zu se­hen, teil­te der Mar­bur­ger Bund mit.
 
16/165 Studie: Vielen Schauspielern und Musikern droht Altersarmut
  21.05.2016. (dpa) - Auf­grund ge­rin­ger Ga­gen und nur vorüber­ge­hen­den En­ga­ge­ments droht vie­len Schau­spie­lern und Mu­si­kern Al­ters­ar­mut. Das er­gab ei­ne Stu­die über ih­re Ar­beits­be­din­gun­gen. Dem­nach se­hen vier von fünf Künst­lern ih­re Ar­beit als zu schlecht vergütet an und befürch­ten Al­ters­ar­mut.
 
16/164 Durchbruch im Ringen um VW-Haustarif: 120 000 Mitarbeiter profitieren
  20.05.2016. (dpa) - Zum Schluss lief es trotz der Die­sel-Kri­se oh­ne Verzöge­rung: Ge­werk­schaft und Ar­beit­ge­ber bei VW ha­ben ei­nen Ta­rif­ab­schluss für die 120 000 Mit­ar­bei­ter im Haus­ta­rif er­reicht. Die IG Me­tall und das Un­ter­neh­men ei­nig­ten sich in ih­rer drit­ten Gesprächs­run­de.
 
16/163 Industrie 4.0 im Maschinenbau - Bedeutungsverlust für den Meister?
  19.05.2016. (dpa) - Zwi­schen Ro­bo­tern, selbst­ler­nen­den Ma­schi­nen und kom­mu­ni­zie­ren­den Bau­tei­len fragt sich: Wo bleibt der Mensch, wenn gan­ze Be­rei­che der Ar­beit au­to­ma­ti­siert wer­den und in­tel­li­gen­te Ma­schi­nen die Fer­ti­gung über­neh­men? Nach ei­ner Stu­die des Welt­wirt­schafts­fo­rums in Da­vos könn­ten bis 2020 welt­weit über fünf Mil­lio­nen Ar­beitsplätze durch In­dus­trie 4.0 weg­fal­len.
 
16/162 Gehälter auf dem Bau steigen - Kräftiges Plus im Osten
  18.05.2016. (dpa) - In den zähen Ta­rif­ver­hand­lun­gen für das Bau­haupt­ge­wer­be konn­ten Ge­werk­schaft und Ar­beit­ge­ber ei­nen Ab­schluss er­zie­len. Die Ei­ni­gung für die 785 000 Beschäftig­ten sieht ein Ein­kom­mens­plus von 4,6 Pro­zent im Wes­ten und 5,3 Pro­zent im Os­ten vor, wie die IG Bau­en-Agrar-Um­welt und die Ar­beit­ge­ber mit­teil­ten.
 
16/160 Reserve der Rentenversicherung bei 32,6 Milliarden Euro
  17.05.2016. (dpa) - Seit En­de des letz­ten Jah­res sind die Rück­la­gen der ge­setz­li­chen Ren­ten­ver­si­che­rung um ca. 1,5 auf 32,6 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­schrumpft. Das geht nach In­for­ma­tio­nen der Deut­schen Pres­se-Agen­tur aus den neu­es­ten Da­ten der Deut­schen Ren­ten­ver­si­che­rung her­vor.
 
16/159 Zwischen Arbeitsschutz und Hygiene-Ampel - Gastronomie in der Zange
  14.05.2016. (dpa) - In Nord­rhein-West­fa­len sieht sich die Gas­tro­no­mie-Bran­che mo­men­tan im Fa­den­kreuz der rot-grünen Lan­des­re­gie­rung: Die Ar­beits­schutz­ver­wal­tung und der Zoll su­chen nach "schwar­zen Scha­fen", die ge­gen Ar­beits­zei­ten, Min­dest­lohn und Ver­si­che­rungs­pflicht ver­s­toßen.
 
16/157a Personalmangel: Gewerkschaft Ufo wirft Lufthansa Fehlplanung vor
  12.05.2016. (dpa) - Nach An­sicht der Ge­werk­schaft Ufo ist der mo­men­ta­ne Per­so­nal­eng­pass bei dem Luft­han­sa-Ka­bi­nen­per­so­nal haus­ge­macht. Ta­rif­ex­per­te Ni­coley Baublies hielt dem Un­ter­neh­men ei­ne Fehl­pla­nung vor, de­ren Fol­gen seit länge­rer Zeit ab­seh­bar ge­we­sen sei­en.
 
16/157 Antrag auf Elternzeit nur mit Unterschrift
  12.05.2016. El­tern­zeit muss man spätes­tens sie­ben Wo­chen vor ih­rem Be­ginn beim Ar­beit­ge­ber schrift­lich be­an­tra­gen. Und "schrift­lich" heißt: Auf ei­nem Stück Pa­pier mit Un­ter­schrift: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 10.05.2016, 9 AZR 145/15 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).
 
16/156a Pflegekräfte wollen bessere Arbeitsbedingungen
  11.05.2016. (dpa) - Die al­te Da­me hat ver­ges­sen, dass der Sup­penlöffel in die Schüssel muss. Ge­ra­de noch hat­te sie ihn im Mund, nun hängt er ne­ben dem Por­zel­lan. "Und jetzt wie­der mit der Hand rein", sagt Pe­tra Him­melein und führt den Arm der Frau zur Sup­penschüssel.
 
16/156 Rauchfreier Arbeitsplatz contra Unternehmerfreiheit
  11.05.2016: Mit­ar­bei­ter in Hes­si­schen Spiel­ban­ken können auf der Grund­la­ge des Hes­si­schen Nicht­rau­cher­schutz­ge­set­zes (Hess­NRSG) nicht ge­ne­rell ei­nen rauch­frei­en Ar­beits­platz ver­lan­gen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 10.05.2016, 9 AZR 347/15 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).
 
16/155 Zwischenverdienst bei erhöhter Stundenzahl
  10.05.2016. Ein Zwi­schen­ver­dienst bei ei­nem an­de­ren Ar­beit­ge­ber ist nur in dem Um­fang auf den An­nah­me­ver­zugs­lohn an­zu­rech­nen, in dem Ar­beits­stun­den beim al­ten Ar­beit­ge­ber aus­ge­fal­len sind: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 24.02.2016, 5 AZR 425/15.
 
16/152 Redet mit den Chefs! - So kommt die Generation Z im Job zurecht
  09.05.2016. (dpa) - Wenn man von ei­ner "Ge­ne­ra­ti­on Z" hört, denkt man ein biss­chen an ei­nen Welt­un­ter­gang. Und es stimmt, schließlich kennt die­se Ge­ne­ra­ti­on Kri­sen­zei­ten, zu ihr gehören - grob for­mu­liert - die Ju­gend­li­chen, die um die Jahr­tau­send­wen­de zur Welt ka­men.
 
16/151 Weniger Hartz-IV-Klagen beim Berliner Sozialgericht
  07.05.2016. (dpa) - Die Zahl der Hartz-IV-Kla­gen nimmt in Ber­lin — am größten So­zi­al­ge­richt Deutsch­lands — wei­ter ab. Im Ver­gleich mit 2011 wa­ren es im letz­ten Jahr knapp 30 Pro­zent we­ni­ger, teil­ten Jus­tiz­se­na­tor Tho­mas Heil­mann (CDU) und die Bun­des­agen­tur für Ar­beit mit.
 
16/150 Mutterschutz für Studentinnen - Kabinett billigt umfassende Reform
  06.05.2016. (dpa) - In Zu­kunft sol­len auch Schüle­rin­nen und Stu­den­tin­nen Mut­ter­schutz in An­spruch neh­men können. Die­se Ände­rung ist ein Teil der um­fas­sen­den Re­form, mit der Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Schwe­sig die knapp 65 Jah­re al­ten Re­ge­lun­gen ent­stau­ben will.
 
16/149 Mehr als 20 000 Metaller im Warnstreik - "Angebot lächerlich"
  04.05.2016. (dpa) - Am Diens­tag wei­te­te die IG Me­tall im Streit um mehr Ge­halt für die ca. 800 000 Beschäftig­ten der bay­ri­schen Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie ih­re Warn­streiks aus. Laut Ge­werk­schafts­an­ga­ben be­tei­lig­ten sich über 20 000 Ar­beit­neh­mer aus rund 70 Be­trie­ben an den Ak­tio­nen.
 
16/147 Aktionsrat empfiehlt niedrigere Ausbildungsstandards für Flüchtlinge
  03.05.2016. (dpa) - Der Ak­ti­ons­rat Bil­dung hat sich für nied­ri­ge­re Stan­dards in der Be­rufs­aus­bil­dung für Flücht­lin­ge aus­ge­spro­chen. Die Bil­dungs­for­scher um den Ham­bur­ger Uni­präsi­den­ten Die­ter Len­zen plädie­ren in ih­rem neu­en Jah­res­gut­ach­ten für "theo­rie­ent­las­te­te zweijähri­ge Aus­bil­dungs­be­ru­fe" und Teil­qua­li­fi­zie­run­gen, um jun­gen Flücht­lin­gen den Ein­stieg in den deut­schen Ar­beits­markt zu eb­nen.
 
16/146 Missbräuchliche Befristung bei zu kurzer Laufzeit
  02.05.2016. Un­ter­schrei­tet die Lauf­zeit ei­nes be­fris­te­ten Ar­beits­ver­trags den vor­aus­sicht­li­chen Be­darf bei wei­tem, ist die Be­fris­tung miss­bräuch­lich: Lan­des­ar­beits­ge­richt Köln, Ur­teil vom 15.10.2015, 7 Sa 532/15.
 
16/145 Polizei im Stress - Gewerkschaft: Geht auf Kosten der Ermittlungen
  02.05.2016. (dpa) - Nach An­sicht der Deut­schen Po­li­zei­ge­werk­schaft (DPolG) führt die ho­he Ar­beits­be­las­tung der Po­li­zei zu Qua­litäts­ver­lus­ten bei den Er­mitt­lungs­ar­bei­ten. Für wei­ter­ge­hen­de Re­cher­chen oder in­ten­si­ve­re Er­mitt­lun­gen feh­le den Be­am­ten die Luft.
 
16/144 Durchbruch im öffentlichen Dienst - Neue Streiks abgewendet
  30.04.2016. (dpa) - Er­neu­te Streiks im öffent­li­chen Dienst konn­ten durch ei­ne Ei­ni­gung auf spürbar mehr Ge­halt ab­ge­wen­det wer­den. Die über zwei Mil­lio­nen An­ge­stell­ten von Bund und Kom­mu­nen sol­len in zwei Stu­fen ein Lohn­plus von 4,75 Pro­zent bis 2017 be­kom­men, wie Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­zière (CDU) mit­teil­te.
 
16/143 Warnstreiks in der Metallindustrie - Tarifkonflikt weitet sich aus
  29.04.2016. (dpa) - Im Ta­rif­kon­flikt der Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie spitzt sich die La­ge zu. Am Don­ners­tag kündig­te die IG Me­tall, nach ei­ner er­folg­lo­sen drit­ten Ta­rif­run­de, mit dem En­de der Frie­dens­pflicht um Mit­ter­nacht mas­si­ve Warn­streiks im gan­zen Bun­des­ge­biet an.
 
16/142 Volkswirte: Arbeitslosenzahl im April um rund 70 000 gesunken
  28.04.2016. (dpa) - Ex­per­ten rech­nen da­mit, dass dank der Frühjahrs­be­le­bung die Zahl der Ar­beits­lo­sen im April auf ca. 2,78 Mil­lio­nen ge­sun­ken ist. Das wären et­wa 70 000 we­ni­ger als im März und fast 68 000 we­ni­ger als vor ei­nem Jahr, wie Ban­ken­volks­wir­te be­rich­te­ten.
 
16/141 VW macht in Haustarifrunde kein Angebot - "Situation angespannt"
  26.04.2016. (dpa) - Bei den Ver­hand­lun­gen des Haus­ta­rif­ver­tra­ges von Volks­wa­gen zeich­nen sich schon früh verhärte­te Fron­ten ab. Zum Auf­takt der Gespräche leg­te der Ver­hand­lungsführer auf Ar­beit­ge­ber­sei­te, Mar­tin Ro­sik, kein An­ge­bot vor und sag­te: "Es ist ei­ne an­spruchs­vol­le Ta­rif­run­de."
 
16/140 Kein Präventionsverfahren in der Probezeit
  25.04.2016. Schwer­be­hin­der­te Ar­beit­neh­mer wer­den nicht dis­kri­mi­niert, wenn sie in der Pro­be­zeit oh­ne Präven­ti­ons­ver­fah­ren gemäß § 84 Abs.1 Neun­tes Buch So­zi­al­ge­setz­buch (SGB IX) gekündigt wer­den: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 21.04.2016, 8 AZR 402/14.
 
16/139 Lufthansa kündigt wegen Streiks massive Ausfälle für Mittwoch an
  26.04.2016. (dpa) - Am Mitt­woch müssen sich zehn­tau­sen­de Pas­sa­gie­re auf Verzöge­run­gen und Ausfälle im Flug­ver­kehr ge­fasst ma­chen. Auf Grund ei­nes Warn­streiks der Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft Ver­di an sechs deut­schen Flughäfen kündig­te die Luft­han­sa mas­si­ve Flug­ausfälle an.
 
16/138 Separater Internet- und Telefonanschluss für den Betriebsrat?
  24.04.2015. Be­triebsräte können vom Ar­beit­ge­ber kei­nen se­pa­ra­ten, d.h. vom Un­ter­neh­mens­netz­werk tech­nisch un­abhängi­gen Te­le­fon- und In­ter­net­an­schluss ver­lan­gen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 20.04.2016, 7 ABR 50/14.
 
16/136 Politiker wollen Feiertage "nachholen" - Arbeitgeber dagegen
  25.04.2016. (dpa) - Die­ses Jahr fällt der 1. Mai, der Tag der Ar­beit, auf ei­nen Sonn­tag. Ar­beit­neh­mer ha­ben so­mit ei­nen Fei­er­tag we­ni­ger. Po­li­ti­ker wer­ben des­halb da­mit, ent­gan­ge­ne freie Ta­ge in Zu­kunft nach­zu­ho­len.
 
16/135 In der Metall-Tarifrunde wird es ernst - Warnstreiks wahrscheinlich
  23.04.2016. (dpa) - Al­lem An­schein nach wird es in der deut­schen Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie noch in die­ser Wo­che die ers­ten Warn­streiks ge­ben. Un­mit­tel­bar vor dem En­de der Frie­dens­pflicht fin­den zwar noch re­gio­na­le Ver­hand­lun­gen für sämt­li­che Ta­rif­ge­bie­te statt, doch die Kon­tra­hen­ten ha­ben sich be­reits so eng in­ein­an­der ver­keilt, dass ei­ne ra­sche Lösung un­wahr­schein­lich scheint.
 
16/134 Besser als Geld: Motivation durch Begeisterung ist das Beste
  22.04.2016. (dpa) - Wenn die Mo­ti­va­ti­on von in­nen kommt er­brin­gen Mit­ar­bei­ter häufi­ger Top-Leis­tun­gen. Im bes­ten Fal­le ha­ben Ar­beit­neh­mer aus sich selbst her­aus das Gefühl, dass sie ger­ne ar­bei­ten und Leis­tung er­brin­gen möch­ten - al­so in­trin­sisch mo­ti­viert sind, was das in der Fach­spra­che heißt.
 
16/133 Schäuble für späteren Rentenbeginn - Auf Demografie vorbereiten
  21.04.2016. (dpa) - Im Hin­blick auf die Al­te­rung der Ge­sell­schaft hat sich Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Wolf­gang Schäub­le (CDU) für ei­nen späte­ren Ren­ten­ein­tritt in Deutsch­land aus­ge­spro­chen. Er glau­be, es ma­che re­la­tiv viel Sinn, die Le­bens­ar­beits­zeit und die Le­bens­er­war­tung in ei­nen fast au­to­ma­ti­schen Zu­sam­men­hang auch in der Ren­ten­for­mel zu brin­gen, sag­te Schäub­le.
 
16/130 Verdi bestreikt Nahverkehr, Krankenhäuser und Kitas
  19.04.2016. (dpa) - Durch spürba­re Warn­streiks im Nah­ver­kehr und an­de­ren emp­find­li­chen Be­rei­chen erhöht die Ge­werk­schaf Ver­di den Druck im Ta­rif­streit um den öffent­li­chen Dienst. Nach­dem sie das Lohn­an­ge­bot von Bund und Kom­mu­nen ab­wie­sen, set­zen sie die Aus­ein­an­der­set­zung in den kom­men­den Ta­gen auf der Straße fort.
 
16/128 Nahles: Hochfliegende Erwartungen an Riester-Rente nicht erfüllt
  18.04.2016. (dpa) - Nach An­sicht der Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les hat die Ries­ter-Ren­te als pri­va­te Ergänzung zur ge­setz­li­chen Al­ters­vor­sor­ge nicht das gewünsch­te Er­geb­nis ge­bracht. Man könne zwar nicht ein­fach sa­gen, dass sie ge­schei­tert sei, sag­te die SPD-Po­li­ti­ke­rin am Sonn­tag.
 
16/127 Bosch für transatlantische Kooperation bei Industrie 4.0
  16.04.2016. (dpa) - Wer­ner St­ruth, Geschäftsführer von Bosch, spricht sich für ein Zu­sam­men­wir­ken der USA und Eu­ro­pa bei Stan­dards für di­gi­ta­le Pro­zes­se in der In­dus­trie aus. "Man er­reicht die tech­no­lo­gi­sche Tie­fe und Brei­te in den Geschäfts­mo­del­len. Dar­in liegt die Kraft", sag­te St­ruth, der bei dem Kon­zern für In­dus­trie­tech­no­lo­gie zuständig ist.
 
16/126 Asylbewerber für den Arbeitsmarkt: Gedämpfte Hoffnung in Oberfranken
  15.04.2016. (dpa) - Zwar braucht Ober­fran­ken als struk­tur­schwa­che Re­gi­on drin­gend Ar­beits­kräfte, Ex­per­ten dämpf­ten trotz­dem die all­zu hoch flie­gen­den Er­war­tun­gen an Asyl­su­chen­de für den Ar­beits­markt. "Der Ar­beits­markt ist auf­nah­mefähig", sag­te die Geschäftsführe­rin der Agen­tur für Ar­beit in Bam­berg-Co­burg, Bri­git­te Glos.
 
16/125 Diskriminierung wegen Kopftuchs in Berlin?
  14.04.2016. Auf der Grund­la­ge des Ber­li­ner Neu­tra­litäts­ge­set­zes ist es kei­ne entschädi­gungs­pflich­tig Dis­kri­mi­nie­rung, die Be­wer­bung ei­ner kopf­tuch­t­ra­gen­den Mus­li­min als Grund­schul­leh­re­rin zurück­zu­wei­sen: Ar­beits­ge­richt Ber­lin, Ur­teil vom 14.04.2016, 58 Ca 13376/15.
 
16/124 Telekom-Beschäftigte bekommen Jobgarantie und 4,3 Prozent mehr Geld
  14.04.2016. (dpa) - In den kom­men­den zwei Jah­ren be­kom­men die 63 000 Ta­rif­an­ge­stell­ten und Aus­zu­bil­den­den der Deut­schen Te­le­kom ins­ge­samt 4,3 Pro­zent mehr Geld und ei­nen Kündi­gungs­schutz bis En­de 2018. Dar­auf ei­nig­ten sich die Te­le­kom-Ar­beit­ge­ber und die Ge­werk­schaft Ver­di in der vier­ten Ta­rif­run­de.
 
16/123 Streit bei Tarifrunde - Massive Warnstreiks im öffentlichen Dienst
  13.04.2016. (dpa) - In Deutsch­land müssen die Men­schen in den fol­gen­den zwei Wo­chen mit mas­si­ven Warn­streiks im öffent­li­chen Dienst rech­nen. Am Diens­tag lehn­ten die Ge­werk­schaf­ten ein An­ge­bot für die ca. zwei Mil­lio­nen Beschäftig­ten von Bund und Kom­mu­nen mit Empörung ab.
 
16/122 Metall-Arbeitgeber bieten 1,2 Prozent - IG Metall: "Provokation"
  12.04.2016. (dpa) - Ar­beit­ge­ber in Düssel­dorf und Os­nabrück ha­ben par­al­lel ein ers­tes An­ge­bot für die Ta­rif­ver­hand­lun­gen der deut­schen Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie vor­ge­legt. Dem­nach sol­len die Löhne der ca. 700 000 Ar­beit­neh­mer in Nord­rhein-West­fa­len und der gut 16 000 Kol­le­gen im Be­zirk Os­nabrück-Ems­land um ins­ge­samt 1,2 Pro­zent stei­gen.
 
16/121 Modellprojekt für den Zugang von Nicht-EU-Ausländern zum Arbeitsmarkt
  11.04.2016. Ab Herbst 2016 läuft in Ba­den-Würt­tem­berg das Punk­te­ba­sier­te Mo­dell­pro­jekt für ausländi­sche Fach­kräfte (PU­MA) an. Im Mit­tel­punkt steht die In­te­gra­ti­onsfähig­keit von Be­wer­bern: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ar­beit und So­zia­les (BMAS), Punk­te­ba­sier­tes Mo­dell­pro­jekt für ausländi­sche Fach­kräfte (PU­MA) in Ba­den-Würt­tem­berg, 26.02.2016.
 
16/120 Ungewöhnliche Allianz: Stahlbosse und Belegschaften schlagen Alarm
  11.04.2016. (dpa) - In der Stahl­in­dus­trie wird ernst ge­macht: Am Mon­tag wur­de die Pro­duk­ti­on beim größten deut­schen Her­stel­ler Thys­sen­krupp an­ge­hal­ten. Was zunächst nach ei­nem er­neu­ten Ar­beits­kampf in der strei­ker­prob­ten Bran­che aus­sieht, fin­det je­doch die vol­le Un­terstützung der Stahl­chefs, die so­gar selbst mit auf die Straße ge­hen möch­ten.
 
16/119 Altersgrenze 65 für Piloten
  09.04.2016. Nach ei­ner eu­ropäischen Ver­ord­nung dürfen Be­rufs­pi­lo­ten ab 65 Jah­ren nicht mehr im nor­ma­len Flug­be­trieb ein­ge­setzt wer­den. Das verstößt viel­leicht ge­gen das Eu­ro­pa­recht: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 27.01.2016, 5 AZR 263/15 (A).
 
16/118 Europaweite Aktionen gegen Jobverlust bei General Electric
  09.04.2016. (dpa) - In meh­re­ren eu­ropäischen Städten fan­den Ak­tio­nen ge­gen den ge­plan­ten Stel­len­ab­bau beim US-In­dus­trie­kon­zern Ge­ne­ral Electric (GE) statt. Am Frei­tag pro­tes­tier­ten vor der Eu­ro­pa-Zen­tra­le des Kon­zerns in La Défen­se bei Pa­ris nach Schätzun­gen et­wa 2000 bis 2500 Mit­ar­bei­ter.
 
16/117 Betriebsrat verlangt Zusage für VW-Jobs - Management will verhandeln
  08.04.2016. (dpa) - In Mit­ten der Ab­gas-Kri­se treibt der verschärf­te Spar­kurs bei Volks­wa­gen ei­nen Keil zwi­schen den star­ken Be­triebs­rat und das Ma­nage­ment. Aus Per­spek­ti­ve der Ar­beit­neh­mer­ver­tre­ter ist die seit Mo­na­ten an­hal­ten­de Kon­fron­ta­ti­on mit dem Vor­stand der VW-Kern­mar­ke an ei­nem neu­en Höhe­punkt an­ge­langt.
 
16/116 Wenn der Roboter den Chef (fast) abschafft
  07.04.2016. (dpa) - Im großen Schu­lungs­raum der ka­li­for­ni­schen Sin­gu­la­ri­ty Uni­ver­si­ty sit­zen 98 Führungs­kräfte aus 44 Ländern Sei­te an Sei­te, auf den Ti­schen liegt Le­go und an­de­res Spiel­zeug. Das sechstägi­ge Brie­fing für die Zu­kunft hat je­den 14 000 Dol­lar ge­kos­tet.
 
16/115 Siemens-Betriebsrat unzufrieden mit Kaeser - Job-Erhalt gefordert
  06.04.2016. (dpa) - Auf­grund der neu­en Ein­schnit­te bei Sie­mens wächst bei den Ar­beit­neh­mer­ver­tre­tern der Un­mut über den Kon­zern­chef Joe Ka­e­ser. Statt ein seit lan­gem ge­for­der­tes Zu­kunfts­kon­zept zum Er­halt der Ar­beitsplätze vor­zu­le­gen, ja­ge bei dem Elek­tro­kon­zern ein Stel­len­ab­bau den nächs­ten, sag­te Sie­mens-Ge­samt­be­triebs­rats­che­fin Bir­git St­ein­born.
 
16/113 Experten: Nicht nur auf formale Berufsabschlüsse schauen
  05.04.2016. (dpa) - Nach Ex­per­ten­an­sicht sind in Deutsch­land Job-Chan­cen und Ein­kom­men zu stark an for­ma­le Bil­dungs- und Be­ruf­ab­schlüsse ge­kop­pelt. Sch­ließlich böten auch er­wor­be­ne Fähig­kei­ten aus dem All­tag oder bei der Ar­beit "enor­me Po­ten­zia­le für die Ge­sell­schaft".
 
16/112 Kündigung zum nächst zulässigen Zeitpunkt
  04.04.2016. Ei­ne or­dent­li­che Kündi­gung, die "hilfs­wei­se" ne­ben ei­ner frist­lo­sen Kündi­gung erklärt wird und "zum nächs­ten mögli­chen Ter­min" gel­ten soll, ist nicht zu un­be­stimmt: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 20.01.2016, 6 AZR 782/14.
 
16/111 Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen von Tagesmüttern
  04.04.2016. (dpa) - In Zu­kunft sol­len die Ar­beits­be­din­gun­gen von Ta­gesmüttern deut­lich ver­bes­sert wer­den. Ein Grund dafür ist, dass die Kin­der­ta­ges­pfle­ge für El­tern ei­ne at­trak­ti­ve und oft gewünsch­te Be­treu­ungs­form für ih­re Kin­der ist. Gleich­zei­tig hätten die Be­treu­er aber häufig wirt­schaft­li­che Pro­ble­me, was sich wie­der­um im Rück­gang der Zahl der Ta­gesmütter und -väter spie­ge­le.
 
16/110 Hebammenmangel: Schrobenhausener Klinik macht Kreißsäle dicht
  02.04.2016. (dpa) - In den fol­gen­den zwei Mo­na­ten können schwan­ge­re Frau­en nicht mehr im Schro­ben­hau­se­ner Kreis­kran­ken­haus die Ent­bin­dung durchführen. Der Grund: Es herrscht dort ein aku­ter Heb­am­men­man­gel. "Wir müssen lei­der die Kreißsäle ab Mon­tag bis En­de Mai schließen. Es wer­den nur ge­plan­te Kai­ser­schnit­te durch­geführt", sag­te der Geschäftsführer der Kli­nik, Diet­mar Ei­ne.
 
16/109 Nächste Woche Warnstreiks in Kitas und im Nahverkehr
  01.04.2016. (dpa) - In den fol­gen­den Wo­chen ste­hen im öffent­li­chen Dienst von Bund und Kom­mu­nen Warn­steiks an - un­ter an­de­rem im Nah­ver­kehr und in Ki­tas. Für Diens­tag kündig­te der Be­am­ten­bund dbb Ak­tio­nen in Bre­mer­ha­ven an, für Mitt­woch in Ful­da und Er­furt und für Don­ners­tag in Flens­burg und Salz­git­ter.
 
16/108a Gewerkschaft wirft DB Cargo mangelnde strategische Planung vor
  31.03.2016. (dpa) - Durch die Dis­kus­si­on um ei­nen even­tu­ell be­vor­ste­hen­den Stel­len­ab­bau bei der Bahn-Toch­ter DB Car­go steu­ert die­se auf ei­nen Kon­flikt mit den Ar­beit­neh­mer­ver­tre­tern zu. "Das Ma­nage­ment kann oder will nicht nach­voll­zieh­bar erklären, wie sich das Un­ter­neh­men ent­wi­ckeln soll", kri­ti­sier­te der Vor­stand der Ei­sen­bahn- und Ver­kehrs­ge­werk­schaft (EVG), Mar­tin Bur­kert.
 
16/108 Aufstockungen zum Transferkurzarbeitergeld sind Nettoentgelt
  30.03.2016. Zahlt ei­ne Trans­fer­ge­sell­schaft den von ihr be­treu­ten Ar­beit­neh­mer ei­nen Zu­schuss zum Kurz­ar­bei­ter­geld, ist ein sol­che Auf­sto­ckung in der Re­gel ei­ne Net­to­zah­lung: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 16.12.2015, 5 AZR 567/14.
 
16/107 Vorsicht, der Chef surft mit - Sorgen um Datenschutz im Job
  30.03.2016. (dpa) - Vie­le Chefs se­hen ih­re Mit­ar­bei­ter im­mer sel­te­ner, denn die­se ar­bei­ten im Ho­me­of­fice oder un­ter­wegs per Smart­pho­ne und Ta­blet. Den­noch können sie sich mit Hil­fe di­gi­ta­ler Da­ten­ströme ein ge­nau­es Bild darüber ma­chen, wo, wann und wie lan­ge die Beschäftig­ten ak­tiv sind.
 
16/106 Gesetzliche Definition des Arbeitnehmerbegriffs
  29.03.2016. Im Re­fe­ren­ten­ent­wurf des Ar­beits­mi­nis­te­ri­ums zur Re­form der Leih­ar­beit vom No­vem­ber 2015 war ei­ne De­fi­ni­ti­on des Ar­beits­verhält­nis­ses ent­hal­ten. Jetzt wur­de nach­ge­bes­sert: Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ar­beit und So­zia­les (BMAS), Ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur Ände­rung des Ar­beit­neh­merüber­las­sungs­ge­set­zes und an­de­rer Ge­set­ze, Stand 17.02.2016.
 
16/105 Ostdeutsche arbeiten länger
  29.03.2016. (dpa) - In der we­sent­lich ge­rin­ge­ren Ta­rif­bin­dung im Os­ten sieht der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund (DGB) die Ur­sa­che dafür, dass Ost­deut­sche länger ar­bei­ten als West­deut­sche. Le­dig­lich je­der zwei­te Er­werbstäti­ge fal­le im Os­ten un­ter ei­nen Ta­rif­ver­trag, sag­te der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des DGB Hes­sen-Thürin­gen, San­dro Witt.
 
16/104 Extrem hoher Krankenstand bei Gefängnispersonal
  28.03.2016. (dpa) - Beim Bran­den­bur­ger Gefäng­nis­per­so­nal herrscht ein sehr ho­her Kran­ken­stand. 2015 wa­ren 16,3 Pro­zent al­ler An­ge­stell­ten in Haft­an­stal­ten länger als ein hal­bes Jahr krank ge­mel­det. Das sind fast fünf Pro­zent­punk­te mehr als 2010, wie das Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um mit­teil­te.
 
16/103 Metall-Tarifpartner belauern sich - Warnstreiks noch unklar
  26.03.2016. (dpa) - Ar­beit­ge­ber und Ge­werk­schaft be­lau­ern sich in den Ta­rif­ver­hand­lun­gen für die 3,8 Mil­lio­nen Ar­beit­neh­mer der Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie zunächst noch. In der ers­ten Ver­hand­lungs­run­de hat es noch kein An­ge­bot der Ar­beit­ge­ber ge­ge­ben.
 
16/102 Verdi-Streik bei Amazon in Pforzheim fast ohne Teilnehmer
  25.03.2016. (dpa) - Dem Streik­auf­ruf der Ge­werk­schaft Ver­di bei Ama­zon in Pforz­heim folg­ten nur we­nig An­ge­stell­te. Zu dem Streik ka­men am Don­ners­tag­nach­mit­tag nur 30 der rund 200 Mit­ar­bei­ter der Spätschicht, so Dirk Rind­ler.
 
16/101 Grenzen der Mitbestimmung beim BEM
  24.03.2016. Der Be­triebs­rat kann kein dau­er­haf­tes, pa­ritätisch be­setz­tes Gre­mi­um zur Durchführung von Maßnah­men des be­trieb­li­chen Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ments (BEM) ver­lan­gen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 22.03.2016, 1 ABR 14/14.
 
16/100 Arbeitsmarktforscher optimistischer: 2016 nun doch weniger Jobsucher
  24.03.2016. (dpa) - Ar­beits­markt­for­scher pro­gnos­ti­zie­ren trotz der Flücht­lings­zu­wan­de­rung in Deutsch­land über­ra­schend ein Rück­gang der Ar­beits­lo­sig­keit. Im Jah­res­schnitt wer­den rund 2,78 Mil­lio­nen Männer und Frau­en oh­ne Ar­beit sein - und da­mit ca. 20 000 we­ni­ger als im Vor­jahr, geht aus der veröffent­lich­ten Frühjahrs­pro­gno­se des In­sti­tuts für Ar­beits­markt- und Be­rufs­for­schung (IAB) her­vor.
 
16/099 Pläne: Bahn will in Gütersparte 2100 Stellen streichen
  23.03.2016. (dpa) - Die Deut­sche Bahn möch­te bei der ge­plan­ten Sa­nie­rung des Schie­nengüter­ver­kehrs ca. 2100 Ar­beits­stel­len strei­chen. Vor­aus­sicht­lich sol­len 215 der rund 1500 Ver­la­de­sta­tio­nen in Deutsch­land nicht mehr an­ge­fah­ren wer­den.
 
16/098 Altersdiskriminierung von Führungskräften
  22.03.2016. Kei­ne al­ters­be­ding­te Dis­kri­mi­nie­rung von Daim­ler-Führungs­kräften durch das ein­ver­nehm­li­che Vor­ver­le­gen ar­beits­ver­trag­li­cher Al­ters­gren­zen ge­gen Zah­lung von Ab­fin­dun­gen ("Kon­zept 60+"): Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 17.03.2016, 6 AZR 221/15.
 
16/097 Größte Rentensteigerung seit 23 Jahren - Mehr als 4 Prozent Plus
  22.03.2016. (dpa) - Für rund 20 Mil­lio­nen Rent­ner gibt es gu­te Neu­ig­kei­ten: Sie können sich die­ses Jahr auf die stärks­te Ren­ten­erhöhung seit über 20 Jah­ren freu­en. Zum 1. Ju­li steigt die Ren­te in West­deutsch­land um 4,25 Pro­zent, im Os­ten um 5,95 Pro­zent.
 
16/096 Erwerbsminderungsrente und Arbeitsverhältnis
  21.03.2016. Das Ru­hen des Ar­beits­verhält­nis­ses gemäß § 33 Ta­rif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD) we­gen ei­ner teil­wei­sen Er­werbs­min­de­rungs­ren­te auf Zeit ist ver­fas­sungs­kon­form: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 17.03.2016, 6 AZR 221/15.
 
16/095 Statt Krimi: DGB Nord fordert mehr Arbeitswelt im Fernsehen
  21.03.2016. (dpa) - Mehr Ar­beits­welt im Fern­se­hen zei­gen: Das ist ei­ne For­de­rung des Deut­schen Ge­werk­schafts­bunds im Nor­den an die TV-Pro­gramm­ma­cher. "Selbst das Os­ter­pro­gramm kommt nicht oh­ne Ge­walt-Quo­te aus. Die In­fla­ti­on an Thril­lern, Kri­mi-Se­ri­en und For­ma­ten, die in der Pa­tho­lo­gie spie­len, muss auch ir­gend­wann mal zu Re­ak­tio­nen führen, bei den Zu­schau­ern und bei den Pro­gramm-Ma­chern", sag­te der DGB-Be­zirks­vor­sit­zen­de Uwe Pol­ka­ehn.
 
16/094 Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche bei der Bewerbung
  19.03.2016. Ist es mit dem Eu­ro­pa­recht ver­ein­bar oder dis­kri­mi­nie­rend, wenn kirch­li­che Ar­beit­ge­ber die christ­li­che Kon­fes­si­on zur Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung von Mit­ar­bei­tern ma­chen? Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 17.03.2016, 8 AZR 501/14 (A).
 
16/093 Verdi: Rasche Verhandlungen mit Edeka nach Ministererlaubnis
  19.03.2016. (dpa) - Nach der Er­laub­nis zur Über­nah­me der Su­per­markt­ket­te Kai­ser's Ten­gel­mann durch den Le­bens­mit­telhänd­ler Ede­ka set­zen die Ge­werk­schaft Ver­di und das Un­ter­neh­men auf ei­ne schnel­le Um­set­zung. Die zuständi­gen re­gio­na­len Ta­rif­kom­mis­sio­nen hätten be­reits die Ar­beit auf­ge­nom­men, so dass die Ge­werk­schaft nun mit ei­nem zügi­gen Ver­hand­lungs­be­ginn rech­ne, sag­te ei­ne Ver­di-Spre­che­rin.
 
16/092 Verfallsfrist gemäß TV-L wird durch Klage nicht gewahrt
  18.03.2016. Die frist­gemäße Ein­rei­chung ei­ner Kla­ge bei Ge­richt wahrt ta­rif­ver­trag­li­che Aus­schluss­fris­ten nicht, wenn die­se die schrift­li­che Gel­tend­ma­chung von Ansprüchen vor­schrei­ben: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 16.03.2016, 4 AZR 421/15.
 
16/092 Bombardier-Beschäftigte befürchten Werksschließung - Demo in Kassel
  18.03.2016. (dpa) - Bei den An­ge­stell­ten des Zug­her­stel­lers Bom­bar­dier in Kas­sel geht die Angst vor ei­ner Werk­schließung um. Es wird befürch­tet, dass Auf­träge zu­neh­mend an an­de­re Kon­zern­stand­or­te ver­la­gert wer­den und mit­tel­fris­tig, in ei­ni­gen Jah­ren, das Werk ge­schlos­sen wer­den könn­te.
 
16/091 Rechtsanwaltsfachangestellte/r (m/w) gesucht
 

18.03.2016. Wir su­chen zur Er­wei­te­rung un­se­res net­ten Se­kre­ta­ri­ats­teams in Ber­lin (Tier­gar­ten) möglichst kurz­fris­tig ei­ne/n Rechts­an­walts­fach­an­ge­stell­te/n (m/w) in Voll­zeit. Soll­te ei­ne voll­zei­ti­ge Tätig­keit für Sie nicht in Be­tracht kom­men, könn­ten wir Ih­nen auch ei­ne Teil­zeit­stel­le an­bie­ten.
 

16/090 Geld oder Lob - Was motiviert Mitarbeiter mehr?
  17.03.2016. (dpa) - Fi­nan­zi­el­le An­rei­ze - wie ein Bo­nus - können Mit­ar­bei­ter mo­ti­vie­ren. Al­ler­dings können sie das En­ga­ge­ment der Ar­beit­neh­mer nur stei­gern, wenn sie hin­rei­chend groß sind, sagt An­ni­ka Meine­cke.
 
16/089 Warnstreiks beim Telekom-Kundenservice werden ausgedehnt
  16.03.2016. (dpa) - Die Ge­werk­schaft Ver­di erhöht bei den Ta­rif­ver­hand­lun­gen mit der Te­le­kom den Druck und möch­te an die­sem Mitt­woch Warn­streiks auf Rott­weil und Frei­burg aus­wei­ten. Es wer­de dann mit et­wa 350 Strei­ken­den ge­rech­net, teil­te die Ge­werk­schaft mit.
 
16/088 Anfechtung eines Sozialplans der Einigungsstelle
  15.03.2016. Stellt die Ei­ni­gungs­stel­le per Spruch ei­nen So­zi­al­plan auf, darf sie die Ver­tei­lung der So­zi­al­plan­mit­tel nicht Drit­ten über­las­sen wie z.B. ei­ner Trans­fer­ge­sell­schaft: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Be­schluss vom 01.03.2016, 9 TaBV 1519/15.
 
16/087 Viele sind mit Arbeitssituation unzufrieden - Mehr Nebenjobber
  15.03.2016. (dpa) - Die Un­zu­frie­den­heit mit der ei­ge­nen Ar­beits­si­tua­ti­on ist hoch. Das ist das Er­geb­nis ei­ner vom Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­ri­um geförder­ten Stu­die, die an die­sem Diens­tag in Ber­lin vor­ge­stellt wer­den soll.
 
16/086 Massenentlassungsanzeige bei erneuter Kündigung
  14.03.2016. Kündigt der Ar­beit­ge­ber ei­nen Ar­beit­neh­mer im Rah­men ei­ner Mas­sen­ent­las­sung vor­sorg­lich er­neut, muss er vor die­ser Nachkündi­gung er­neut Mas­sen­ent­las­sungs­an­zei­ge er­stat­ten: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 20.01.2016, 6 AZR 601/14.
 
16/085 DGB kritisiert Abschwächung geplanter Mutterschutz-Reform
  14.03.2016. (dpa) - Die ge­plan­te Ab­schwächung der Re­form des Mut­ter­schut­zes wur­de vom Deut­schen Ge­werk­schafts­bund (DGB) stark kri­ti­siert. "Wer den Mut­ter­schutz wirk­lich stärken will, der darf kei­ne Aus­nah­men zu­las­sen", sag­te die DGB-Vi­ze­che­fin El­ke Han­nack.
 
16/084 VW zieht mit Streichkonzert Groll von Betriebsrat und Land auf sich
  12.03.2016. (dpa) - Mit sei­nem ge­plan­ten Stel­len­ab­bau von rund 3000 Büro­jobs bei der Pkw-Kern­mar­ke hat der Au­to­bau­er Volks­wa­gen nun auch den Großeig­ner Nie­der­sach­sen ge­gen sich auf­ge­bracht. Das Land, das im Auf­sichts­rat des Kon­zerns ein Blo­cka­de­recht be­sitzt, ist durch den ge­plan­ten Ab­bau schwer ver­stimmt.
 
16/083 Neuer Eigentümer will eine Milliarde Euro in Kaufhof investieren
  11.03.2016. (dpa) - In den nächs­ten Jah­ren möch­te der neue Kauf­hof-Ei­gentümer HBC ei­ne Mil­li­ar­de Eu­ro in die Wa­ren­haus­ket­te in­ves­tie­ren. In den kom­men­den fünf bis sie­ben Jah­ren sol­len die Fi­lia­len mit dem Geld mo­der­ni­siert und der On­line-Han­del aus­ge­baut wer­den.
 
16/082 Siemens streicht oder verlagert 2500 Jobs
  10.03.2016. (dpa) - Auf­grund der Nach­fra­ge­flau­te aus der Öl- und Gas­bran­che streicht oder ver­la­gert der Elek­tro­kon­zern Sie­mens ca. 2500 Ar­beitsplätze, da­von et­wa 2000 in Deutsch­land. Be­son­ders be­trof­fen von den Ein­schnit­ten ist die Spar­te Pro­zess­in­dus­trie und An­trie­be in Bay­ern.
 
16/081 Tarifparteien der Metallindustrie stellen sich auf harte Runde ein
  09.03.2016. (dpa) - Für die kom­men­de Ta­rif­ver­hand­lung der Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie stel­len sich die Ta­rif­par­tei­en auf har­te Ver­hand­lun­gen ein. Die Gespräche be­gin­nen am 16. März in Böblin­gen und dre­hen sich im we­sent­li­chen um ei­ne Loh­nerhöhung für die ca. 800 000 beschäftig­ten der Bran­che.
 
16/080 Urlaub bei Eintritt in der zweiten Jahreshälfte
  08.03.2016. Be­ginnt ein Ar­beits­verhält­nis am 01. Ju­li und be­steht es noch am 31. De­zem­ber, ent­steht für die­ses Ka­len­der­jahr kein vol­ler, son­dern nur ein zeit­an­tei­li­ger Ur­laubs­an­spruch: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 17.11.2015, 9 AZR 179/15.
 
16/079 Krankenkassen mit Defizit von mehr als einer Milliarde Euro
  08.03.2016. (dpa) - Ob­wohl ei­ne gu­te Kon­junk­tur herrsch­te ha­ben die ge­setz­li­chen Kran­ken­kas­sen im letz­ten Jahr ein De­fi­zit von ins­ge­samt 1,14 Mil­li­ar­den Eu­ro ein­ge­fah­ren. Da­mit re­du­ziert sich die Re­ser­ve der Kran­ken­ver­si­che­rung zum Jah­res­en­de auf ca. 24,5 Mil­li­ar­den Eu­ro.
 
16/078 Betriebliches Eingliederungsmanagement und Datenschutz
  07.03.2016. Kein kor­rek­tes be­trieb­li­ches Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment (BEM), wenn der Ar­beit­ge­ber nicht zu­vor auf die Zie­le des BEM und auf Art und Um­fang der er­ho­be­nen und ver­wen­de­ten Da­ten hin­weist: Lan­des­ar­beits­ge­richt Schles­wig-Hol­stein, Ur­teil vom 22.09.2015, 1 Sa 48a/15.
 
16/077 Frauen warten noch immer auf gleiche Chancen im Job
  07.03.2016. (dpa) - Zwar gibt es Be­we­gung, die­se reicht je­doch noch im­mer nicht aus: In der Ar­beits­welt ha­ben Frau­en auch heu­te noch mit teils er­heb­li­chen Nach­tei­len zu kämp­fen - ob es nun dar­um geht, den ei­ge­nen Le­bens­un­ter­halt zu be­strei­ten oder fürs Al­ter vor­zu­sor­gen. Des­halb be­leibt zum In­ter­na­tio­na­len Frau­en­tag an die­sem Diens­tag (8. März) die be­ruf­li­che Gleich­stel­lung von Frau­en und Männern das zen­tra­le The­ma.
 
16/076 Zahl der Leiharbeiter auf 961 000 gestiegen
  05.03.2016. (dpa) - In Deutsch­land ist die Zahl der Leih­ar­bei­ter auf mehr als 961 000 an­ge­stie­gen. Auch die Zahl der Leih­ar­beits­fir­men nahm zu - zu­letzt mehr als 50 000. Das geht aus ei­ner Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf ei­ne An­fra­ge der Grünen her­vor, die der Bun­des­tag veröffent­lich­te und über die die "Rhei­ni­sche Post" (Frei­tag) be­rich­te­te.
 
16/075 Lehrer demonstrieren für mehr Geld im Bildungsbereich
  04.03.2016. (dpa) - Am Don­ners­tag de­mons­trier­ten Leh­rer in Hes­sen für mehr Geld in der Bil­dung. Nach An­ga­ben der Ge­werk­schaft GEW gin­gen drei Ta­ge vor der Kom­mu­nal­wahl in Frank­furt ca. 2000 Men­schen auf die Straße. Die Po­li­zei zähl­te rund 1000.
 
16/074 Grüne fordern faire Bezahlung von Praktikanten
  03.03.2016. Egal ob Schüler oder Hoch­schul­ab­sol­vent - Prak­ti­kan­ten in Mi­nis­te­ri­en und Behörden Meck­len­burg-Vor­pom­merns be­kom­men kei­nen Cent. Das sei un­ge­recht und un­an­ge­mes­sen, mei­nen die Grünen, denn da­mit würden Prak­ti­kan­ten als bil­li­ge Ar­beits­kräfte miss­braucht. Des­we­gen drin­gen sie auf Ände­rung.
 
16/073 Studie: Betriebe werben bei Beschäftigten zu wenig mit Betriebsrente
  02.03.2016. (dpa) - Für Ar­beit­neh­mer stellt die Be­triebs­ren­te ein Kri­te­ri­um bei der Wahl des Ar­beit­ge­bers dar. Ei­ner Um­fra­ge zu­fol­ge versäum­en es je­doch vie­le Un­ter­neh­men die Beschäftig­ten aus­rei­chend über die­se Möglich­keit zu in­for­mie­ren. Da­bei be­steht bei Ar­beit­neh­mern ein großes In­ter­es­se an ei­ner wei­te­ren Al­ters­ab­si­che­rung.
 
16/072 Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit
  01.03.2016. Ei­ne Be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Kurz­ar­beit muss de­ren Be­ginn und Dau­er, die La­ge und Ver­tei­lung der verkürz­ten Ar­beits­zeit und die be­trof­fe­nen Ar­beit­neh­mer be­stim­men: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 18.11.2015, 5 AZR 491/14.
 
16/071 "Sag mir, was Du mitbringst" - Tausende Flüchtlinge auf Jobbörse
  01.03.2016. (dpa) - Be­reits vor Öff­nung der großen Hal­le herrscht ein star­ker An­drang, so dass Po­li­zis­ten den Fußgänger­ver­kehr auf der klei­nen Straße vor dem Gebäude re­geln müssen. Sch­ließlich geht es für die ers­ten paar Hun­dert Leu­te ins War­me hin­ein. Dort war­tet viel­leicht ei­ne be­zahl­te Ar­beit auf sie.
 
16/070 Volkswirte: Arbeitsmarkt im Februar stabil
  29.02.2016. (dpa) - Auf dem deut­schen Ar­beits­markt ma­chen sich zunächst noch kei­ne Ri­si­ken des Welt­mark­tes und stei­gen­de Flücht­lings­zah­len be­merk­bar. Für den Fe­bru­ar rech­nen Volks­wir­te mit ei­ner weit­ge­hend sta­bi­len Er­werbs­lo­sen­zahl.
 
16/069 Abwicklungsvertrag und vorzeitiges Ausscheiden
  28.02.2016. Be­rech­tigt ein Ab­wick­lungs­ver­trag den Ar­beit­neh­mer zum vor­zei­ti­gen Aus­schei­den durch ein­sei­ti­ge Erklärung, muss die­se Erklärung als Kündi­gung schrift­lich ab­ge­ge­ben wer­den: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 17.12.2015, 6 AZR 709/14.
 
16/068 Mehr Sanktionen gegen Arbeitslose
  27.02.2016. (dpa) - In den letz­ten Jah­ren wur­de in Deutsch­land den Ar­beits­lo­sen im­mer häufi­ger das Ar­beits­lo­sen­geld ge­sperrt. Die Zahl der Sperr­zei­ten für das Ar­beits­lo­sen­geld I stieg von ca. 698 000 im Jahr 2013 auf 716 000 im Jahr 2015.
 
16/067 Bombardier streicht mehr als 900 Jobs in Sachsen
  26.02.2016. (dpa) - Der Schie­nen­fahr­zeug­her­stel­ler Bom­bar­dier Trans­por­ta­ti­on möch­te in sei­nen Wer­ken in Baut­zen und Görlitz über 900 Stel­len ab­bau­en. Das gab Un­ter­neh­mens­spre­cher An­dre­as Die­ne­mann be­kannt. Dem­zu­fol­ge sol­len in Görlitz 700 Ar­beitsplätze ge­stri­chen wer­den, dar­un­ter 500 von Leih­ar­bei­tern.
 
16/066 Bedarf an Sozialarbeitern und -pädagogen stark gestiegen
  25.02.2016. (dpa) - Über ei­nen länge­ren Zeit­raum hin­weg wa­ren die Chan­cen auf dem Ar­beits­markt für So­zi­al­ar­bei­ter und -Pädago­gen eher durch­schnitt­lich. Dies hat sich je­doch auf­grund der Flücht­lings­kri­se stark geändert. Im Ja­nu­ar gehörten zur Top Ten der am meis­ten ge­such­ten Be­ru­fe sol­che aus der Ka­te­go­rie So­zia­les und Er­zie­hung.
 
16/065 Land will mehr Frauen in Führungspositionen der Verwaltung
  24.02.2016. (dpa) - Die Lan­des­re­gie­rung in Schwe­rin möch­te Frau­en den Auf­stieg zu Führungs­po­si­tio­nen in der Ver­wal­tung wei­ter er­leich­tern und da­mit auch ein Vor­bild für die Wirt­schaft sein. Da­zu ver­ab­schie­de­te das Ka­bi­nett ei­ne Neu­fas­sung des Gleich­stel­lungs­ge­set­zes.
 
16/064 Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich
  23.02.2016. (dpa) - Trotz der gu­ten Kon­junk­tur in Deutsch­land wächst laut Ex­per­ten die Kluft zwi­schen Arm und Reich. "Auch in ei­ner Pha­se mit Re­kord­beschäfti­gung ha­ben wir kei­ne zurück­ge­hen­den Ar­muts­quo­ten", sag­te die So­zi­al­ex­per­tin Do­ro­thee Sp­an­na­gel.
 
16/063 Lohngleichheit für Männer und Frauen
  22.02.2016. Das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um (BM­FSFJ) hat Eck­punk­te für ein Ge­setz vor­ge­legt, mit dem die Loh­n­un­gleich­heit zwi­schen Männern und Frau­en (der "Gen­der-Pay-Gap") zurück­ge­drängt wer­den soll: BM­FSFJ, Ge­setz für mehr Lohn­ge­rech­tig­keit zwi­schen Frau­en und Männern (Kern­aus­sa­gen), De­zem­ber 2015.
 
16/061 Der Azubi 4.0 - Wie die Digitalisierung die Lehre verändert
  22.02.2016. (dpa) - Ma­rie Klein be­fin­det sich in der Aus­bil­dung zur Tisch­le­rin. In der Be­rufs­schu­le lernt sie vor al­lem Holz­ar­ten und ih­re Be­ar­bei­tungsmöglich­kei­ten - so wie Ge­ne­ra­tio­nen an­ge­hen­der Tisch­ler vor ihr. "Da macht man nur die Ba­sics»" sagt sie.
 
16/060 Nahles: Gesetz zu Werkverträgen und Leiharbeit auf gutem Weg
  20.02.2016. (dpa) - In dem Kon­flikt um ei­ne Neu­re­ge­lung von Werk­verträgen und Leih­ar­beit zeich­net sich in der ko­ali­ti­ons­in­ter­nen Dis­kus­si­on ei­ne Ei­ni­gung ab. Der Wirt­schafts­flügel der Uni­on si­gna­li­sier­te nach Nach­bes­se­run­gen des Ge­set­zes­ent­wurfs von Ar­beits­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les (SPD) grundsätz­lich Zu­stim­mung.
 
16/059 Gewerkschaften fordern sechs Prozent mehr für öffentlichen Dienst
  19.02.2016. (dpa) - Die Ge­werk­schaf­ten ge­hen mit ei­ner For­de­rung nach sechs Pro­zent mehr Lohn in die Ta­rif­ver­hand­lun­gen für die ca. 2,3 Mil­lio­nen Beschäftig­ten bei Bund und Kom­mu­nen. Am Don­ners­tag be­ton­te die Ge­werk­schaft Ver­di und der Be­am­ten­bund dbb, dass der öffent­li­che Dienst at­trak­tiv blei­ben müsse.
 
16/058 DGB: Jobs müssen für wachsende Zahl der Pendler umgestaltet werden
  18.02.2016. (dpa) - In Deutsch­land neh­men im­mer mehr Men­schen wei­te Stre­cken auf dem Weg zur Ar­beits­stel­le in Kauf - Ge­werk­schaf­ten for­dern des­halb bes­se­re Ar­beits­be­din­gun­gen für Be­rufs­pend­ler. Ge­ra­de Fern­pend­ler neh­men für be­ruf­li­che Er­fol­ge er­heb­li­che so­zia­le und ge­sund­heit­li­che Ri­si­ken in Kauf, de­nen mir ei­ner ver­bes­ser­ten Zeit­er­fas­sung und ei­ner fle­xi­ble­ren Or­ga­ni­sa­ti­on be­geg­net wer­den könne.
 
16/057 Befristete Arbeitsverträge im Profifußball
  17.02.2016. Torhüter Heinz Müller ver­liert sei­ne Ent­fris­tungs­kla­ge in der zwei­ten In­stanz ge­gen sei­nen ehe­ma­li­gen Ver­ein, den FSV Mainz 05: Lan­des­ar­beits­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 17.02.2016, 4 Sa 202/15 (Pres­se­mel­dung).
 
16/056 IG Bau fordert 5,9 Prozent mehr Geld für Bauarbeiter
  17.02.2016. (dpa) - Die IG Bau for­dert 5,9 Pro­zent mehr Geld für mehr als 770 000 Bau­ar­bei­ter. Die ho­he For­de­rung be­gründet die Ge­werk­schaft mit der sehr gut lau­fen­den Bau­kon­junk­tur und den ho­hen ge­plan­ten In­ves­ti­tio­nen.
 
16/055 Personalgespräch trotz Krankheit
  16.02.2016. Während ei­ner krank­heits­be­ding­ten Ar­beits­unfähig­keit sind Ar­beit­neh­mer im All­ge­mei­nen nicht da­zu ver­pflich­tet, an ei­nem Per­so­nal­gespräch teil­zu­neh­men: Lan­des­ar­beits­ge­richt Nürn­berg, Ur­teil vom 01.09.2015, 7 Sa 592/14.
 
16/054 SPD will Mindestlohn auch für Flüchtlinge - Appell vor EU-Gipfel
  16.02.2016. (dpa) - Min­dest­lohn­aus­nah­men für Flücht­lin­ge wer­den von der SPD ka­te­go­risch ab­ge­lehnt. Die­se sieht sich nach ei­ner geänder­ten For­de­rung der CDU in ih­rem Kurs bestätigt. "Wir dürfen nicht zu­las­sen, dass Flücht­lin­ge auf dem Ar­beits­markt ge­gen an­de­re Ar­beit­neh­mer aus­ge­spielt wer­den. Das hat die CDU nun of­fen­bar in letz­ter Mi­nu­te selbst ge­merkt", erklärte SPD-Ge­ne­ral­se­kretärin Ka­ta­ri­na Bar­ley.
 
16/053 Betriebsrente und Benachteiligung von geringfügig Beschäftigten
  15.02.2016. Ei­ne Ver­sor­gungs­ord­nung, die ge­ringfügig Beschäftig­te aus der Be­triebs­ren­te aus­nimmt, verstößt ge­gen das Ver­bot der Be­nach­tei­li­gung von Teil­zeit­beschäftig­ten: Lan­des­ar­beits­ge­richt München, Ur­teil vom 13.01.2016, 10 Sa 544/15.
 
16/052 Das Prinzip Topsharing – Eine Führungsposition zu zweit ausüben
  15.02.2016. (dpa) - Teil­zeit ar­bei­ten und trotz­dem ei­ne Führungs­po­si­ti­on ha­ben: Das war für Kat­ja Jenk­ner lan­ge unmöglich. Die 40-Jähri­ge ist bei der Deut­schen Bahn beschäftigt. Jenk­ner hat zwei klei­ne Kin­der und ar­bei­tet, seit sie Mut­ter ist, auf ei­ner 60-Pro­zent-Stel­le. Im Ja­nu­ar 2013 stieg sie in die Führungs­eben auf.
 
16/051 Schon jeder fünfte Arbeitnehmer über 55 - Nachwuchs bleibt aus
  13.02.2016. (dpa) - Ei­ner Aus­wer­tung der Bun­des­agen­tur für Ar­beit zu­fol­ge ist mehr als je­der fünf­te Ar­beit­neh­mer in Sach­sen-An­halt älter als 55 Jah­re. 22 Pro­zent der so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig Täti­gen gehöre der "Ge­ne­ra­ti­on Ü55" an, in­for­mier­te die Re­gio­nal­di­rek­ti­on. Im Bun­des­ver­gleich be­legt das Land da­mit ei­nen Spit­zen­platz.
 
16/050 Modellprojekt hilft Langzeitarbeitslosen und ihren Familien
  12.02.2016. (dpa) - In der Pfalz gibt es ein Mo­dell­pro­jekt, das Lang­zeit­ar­beits­lo­sen den Ein­stieg ins Ar­beits­le­ben ermögli­chen möch­te und da­bei auch das je­wei­li­ge fa­mi­liäre Um­feld mit ein­be­zie­hen will. Am Don­ners­tag wur­den die ers­ten Er­geb­nis­se des im Frühjahr 2014 in den Job­cen­tern der Städte Pir­ma­sens und Kai­sers­lau­tern an­ge­lau­fe­nen Pro­jekts präsen­tiert.
 
16/049 Metall-Arbeitgeber warnen vor hohen Lohnforderungen
  11.02.2016. (dpa) - Ar­beit­ge­ber der Me­tall- und Elek­tro­in­dus­trie war­nen im Vor­feld der kom­men­den Ta­rif­run­de vor zu ho­hen Ta­rif­for­de­run­gen der Ge­werk­schaf­ten. Schon jetzt sei die Wett­be­werbsfähig­keit der Bran­che im Frei­staat gefähr­det, sag­te der Vor­sit­zen­de des Ver­bands der Me­tall- und Elek­tro-In­dus­trie Thürin­gen (VMET), Tho­mas Ka­e­ser.
 
16/048 Über die Belastungsgrenze und zurück - Burn-out in den Griff bekommen
  10.02.2016. (dpa) - Wenn ein Burn-out kommt ha­ben Be­trof­fe­ne ih­re Be­las­tungs­gren­ze - oft un­be­merkt - über­schrit­ten. Denn was vie­len nicht wis­sen: Dass sie über­haupt ei­ne Be­las­tungs­gren­ze ha­ben. Und dass Körper und Geist lei­den, wenn man sie igno­riert.
 
16/046 Gewerkschaft will Wach- und Hilfspolizisten für Brandenburg
  09.02.2016. (dpa) - Auf­grund der Per­so­nal­knapp­heit und der Über­las­tung bei der Po­li­zei for­dert die Deut­sche Po­li­zei­ge­werk­schaft den Ein­satz von Wach- und Hilfs­po­li­zis­ten für Bran­den­burg. "Wir brau­chen jetzt Ent­las­tung", erklärte der stell­ver­tre­ten­de Lan­des­chef der Ge­werk­schaft, Lutz Thier­fel­der.
 
16/045 Kein Anspruch auf Wiedereinstellung unmittelbar aus der Menschenrechtskonvention
  08.02.2016. Der Kir­chen­mu­si­ker Schüth war 1997 un­ter Ver­s­toß ge­gen die Eu­ropäische Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on (EM­RK) gekündigt wor­den. Ei­nen An­spruch auf Wie­der­ein­stel­lung hat er trotz­dem nicht: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 20.10.2015, 9 AZR 743/14.
 
16/044 Studie: Hamburgs Azubis bedingt zufrieden mit der Ausbildung
  08.02.2016. (dpa) - Ei­ner Stu­die des Deut­schen Ge­werk­schafts­bun­des (DGB) zu­fol­ge sind zwei Drit­tel al­ler Ham­bur­ger Lehr­lin­ge mit ih­rer Aus­bil­dung zu­frie­den. Al­ler­dings kla­gen sie auch über man­geln­de Qua­lität und schlech­te Be­din­gun­gen. So leis­te­ten 38,2 Pro­zent al­ler Aus­zu­bil­den­den re­gelmäßig Über­stun­den, heißt es in dem DGB-Aus­bil­dungs­re­port.
 
16/043 Qualifizierungsprogramm soll Flüchtlinge fit fürs Handwerk machen
  06.02.2016. (dpa) - In den kom­men­den bei­den Jah­ren sol­len et­wa 10 000 jun­ge Flücht­lin­ge mit ei­nem Qua­li­fi­zie­rungs­pro­gramm für die Hand­werks­aus­bil­dung fit ge­macht wer­den. Die Bun­des­re­gie­rung stellt dafür 20 Mil­lio­nen Eu­ro zur Verfügung, wie Bil­dungs­mi­nis­te­rin Jo­han­na Wan­ka (CDU) erläuter­te.
 
16/042 Reallöhne deutscher Arbeitnehmer steigen weiter
  05.02.2016. (dpa) - In Deutsch­land ge­hen die gol­de­nen Jah­re für die Beschäftig­ten zunächst noch wei­ter. Im jüngst be­en­de­ten Jahr 2015 wie auch im lau­fen­den Jahr 2016 können die Ar­beit­neh­mer mit deut­lich stei­gen­den Löhnen und Gehältern rech­nen, die nur teil­wei­se von der all­ge­mei­nen Teue­rung wie­der auf­ge­fres­sen wer­den.
 
16/041 Sozialgerichte rufen um Hilfe - Verfahren dauern zweieinhalb Jahre
  04.02.2016. (dpa) - An Bran­den­burgs So­zi­al­ge­rich­ten sind die Ak­ten­ber­ge mit Hartz-IV-Kla­gen un­verändert hoch. Über 3700 Kla­gen sind be­reits seit 2012 oder länger anhängig, teil­te das Lan­des­so­zi­al­ge­richt mit. Dies sind knapp elf Pro­zent der of­fe­nen Ver­fah­ren.
 
16/040 Januar-Arbeitslosigkeit auf Rekordtief - 2,92 Millionen ohne Job
  03.02.2016. (dpa) - Der ei­gent­lich zum Jah­res­an­fang übli­che An­stieg der Ar­beits­lo­sig­keit wur­de durch den mil­den Win­ter und die gu­te Kon­junk­tur stark gedämpft. Die Bun­des­agen­tur für Ar­beit (BA) hat die nied­rigs­te Ja­nu­ar-Ar­beits­lo­sig­keit seit 1991 ver­zeich­net.
 
16/039 Auf der Arbeit bestohlen - wer haftet?
  02.02.2016. Ar­beit­ge­ber haf­ten auf­grund ih­rer Fürsor­ge­pflicht nicht für den Ver­lust von Wert­sa­chen des Ar­beit­neh­mers, wenn die­se oh­ne je­den be­trieb­li­chen An­lass in die Fir­ma ge­bracht wur­den: Lan­des­ar­beits­ge­richt Hamm, Pres­se­mel­dung vom 21.01.2016, 18 Sa 1409/15.
 
16/038 Studie: Gute Konjunktur drängt Schwarzarbeit etwas zurück
  02.02.2016. (dpa) - Ei­ner Stu­die nach ist die il­le­ga­le Beschäfti­gung in Deutsch­land dank der gu­ten Kon­junk­tur leicht rückläufig. Der Bei­trag der so­ge­nann­ten Schat­ten­wirt­schaft an der Wirt­schafts­leis­tung wer­de 2016 ver­mut­lich um 0,4 Pro­zent­punk­te auf 10,8 Pro­zent sin­ken, heißt es in der Stu­die des Tübin­ger In­sti­tuts für An­ge­wand­te Wirt­schafts­for­schung (IAW) und der Uni­ver­sität Linz.
 
16/037 Studie: Migranten gründen häufiger Firmen
  01.02.2016. (dpa) - Mi­gran­ten ris­kie­ren öfters den Schritt in die Selbstständig­keit und beschäfti­gen zu­dem mehr Mit­ar­bei­ter als der durch­schnitt­li­che Gründer in Deutsch­land. Dies er­gab ei­ner Un­ter­su­chung der KfW.