HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

KontaktKONTAKT
NEWSLETTER
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Abmelden
MITGLIEDSCHAFTEN
  • m_dav
  • logo_vdj


NEUE ARTIKEL AUF HENSCHE.DE

Was ist neu auf der Sei­te?

Hier fin­den Sie Ar­ti­kel, die wir wäh­rend der letz­ten Wo­chen auf die Web­sei­te ein­ge­stellt ha­ben.


 
17/088 Kündigungsfrist in der Probezeit und Arbeitsvertrag
  24.03.2017. Enthält ein Ar­beits­ver­trag meh­re­re mit­ein­an­der un­ver­ein­ba­re Re­ge­lun­gen zur Kündi­gungs­frist, so gilt die für den Ar­beit­neh­mer güns­ti­ge­re Be­stim­mung: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 23.03.2017, 6 AZR 705/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/086 Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung, aber mit salvatorischer Klausel?
  23.03.2017. Wett­be­werbs­ver­bo­te müssen fi­nan­zi­el­le Entschädi­gun­gen ent­hal­ten. An­dern­falls sind sie auch dann nich­tig, wenn der Ar­beits­ver­trag ei­ne sal­va­to­ri­sche Klau­sel enthält: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 22.03.2017, 10 AZR 448/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/079 Kündigung wegen beabsichtigter Betriebsschließung
  16.03.2017. Kündi­gun­gen we­gen ei­ner ge­plan­ten Be­triebs­sch­ließung sind un­wirk­sam, wenn der Be­trieb fort­geführt wer­den soll. Rest­ar­bei­ten wi­der­le­gen die Still­le­gungs­ab­sicht aber nicht: Lan­des­ar­beits­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 12.01.2017, 5 Sa 51/16.
 
17/087 Gesund im Ruhestand
  24.03.2017. (dpa/wie) - Ma­ri­on Bär von der Uni­ver­sität Hei­del­berg rät älte­ren Men­schen, die Zeit nach der Er­werbstätig­keit sinn­voll zu nut­zen und sich Auf­ga­ben zu su­chen. So könne man Al­ters­lei­den ent­ge­gen­wir­ken.
 
17/081 Führungskräfteentwicklung und Mitbestimmung
  20.03.2017. Ein be­trieb­li­ches Förder­pro­gramm für Führungs­kräfte­nach­wuchs nimmt dem Ar­beit­ge­ber nicht oh­ne wei­te­res das Recht, Führungs­kräfte ein­zu­set­zen, die das Förder­pro­gramm nicht durch­lau­fen ha­ben: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 11.10.2016, 1 ABR 49/14.
 
17/072 Arbeitszeugnis vollstrecken, aber wie?
  09.03.2017. Zeug­nis­klau­seln in ei­nem Ver­gleich, de­nen zu­fol­ge ein Zeug­nis mit der No­te "sehr gut" oder „gut“ zu er­tei­len ist, können nicht voll­streckt wer­den: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 14.02.2017, 9 AZB 49/16, Hes­si­sches Lan­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 17.11.2016, 8 Ta 456/16.
 
17/033 Unter Mindestlohn: Mehr Kontrollen bei Minijobs gefordert
  30.01.2017. Vie­len Mi­ni­job­bern in Deutsch­land wur­de der ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­ne Min­dest­lohn im Jahr der Einführung vor­ent­hal­ten. Ei­ner Stu­die zu­fol­ge be­ka­men 2015 knapp die Hälf­te die­ser ge­ringfügig Beschäftig­ten we­ni­ger als 8,50 Eu­ro brut­to die St­un­de.
 
17/085 Millionen Minijobber ohne Perspektive
  23.03.2017. (dpa/wie) - Laut An­ne­lie Bun­ten­bach vom Deut­schen Ge­werk­schafts­bund wer­den Mi­ni­job­ber in vie­len Fällen um ih­re Ar­beit­neh­mer­rech­te be­tro­gen. Ins­be­son­de­re Verkäufe­r­in­nen im Ein­zel­han­del sei­en be­trof­fen.
 
17/084 Urlaubsanspruch bei Beschäftigungsverbot
  22.03.2017. Die bloße Er­tei­lung von Ur­laub, der später mit ei­nem Beschäfti­gungs­ver­bot zu­sam­menfällt, erfüllt den Ur­laubs­an­spruch ei­ner schwan­ge­ren Ar­beit­neh­me­rin nicht: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 09.08.2016, 9 AZR 575/15.
 
17/006 Mehr Geld im Portemonnaie: Einkommen steigen um 1,9 Prozent
  06.01.2017. (dpa) - Ta­rif­an­ge­stell­te in Deutsch­land ha­ben dank der an­dau­ern­den nied­ri­gen In­fla­ti­ons­ra­te we­sent­lich mehr Geld im Porte­mon­naie. Im letz­ten Jahr leg­ten die Ta­riflöhne und -gehälter preis­be­rei­nigt um 1,9 Pro­zent zu, teil­te das WSI-Ta­rif­ar­chiv der ge­werk­schafts­na­hen Hans-Böck­ler-Stif­tung mit.
 
17/041 Gut fürs Portemonnaie: Löhne steigen kräftiger als Inflation
  07.02.2017. (dpa) - Dank der mi­ni­ma­len Teue­rung sind Loh­nerhöhun­gen für vie­le An­ge­stell­te deut­lich spürbar. Re­al - al­so nach Ab­zug der In­fla­ti­on - stie­gen die Ver­diens­te in Deutsch­land nach ers­ten Be­rech­nun­gen des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes 2016 im Schnitt um 1,8 Pro­zent ge­genüber 2015.
 
17/083 Deutsche Reallöhne steigen erneut
  22.03.2017. (dpa/wie) - Zum drit­ten mal in Fol­ge war im Jahr 2016 ein Lohn­zu­wachs zu ver­zeich­nen. Die­ser fiel im Os­ten Deutsch­lands und bei un­ge­lern­ten Ar­beit­neh­mern am höchs­ten aus.
 
Musterschreiben: Zurückweisung einer Kündigung wegen fehlender Vollmacht
 
 
Musterschreiben: Mitteilung der Schwangerschaft nach Kündigung
 
 
Musterschreiben: Fristlose Kündigung durch den Arbeitnehmer
 
 
Musterschreiben: Ordentliche Kündigung durch den Arbeitnehmer
 
 
Musterschreiben: Antrag auf Teilzeit
 
 
Musterschreiben: Antrag auf Gewährung von Ersatzurlaub
 
 
Musterschreiben: Antrag auf Gewährung von Resturlaub
 
 
17/082 Teilzeit in Pflegeberufen
  21.03.2017. (dpa/wie) - Anläss­lich des diesjähri­gen Pfle­ge­ta­ges kri­ti­siert Lin­ken-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Sa­bi­ne Zim­mer­mann die Zustände in der am­bu­lan­ten Pfle­ge. Teil­zeit und Mi­ni­jobs gehören zur Ta­ges­ord­nung.
 
17/076 Kopftuchverbot am Arbeitsplatz kann rechtens sein
  14.03.2017. Pri­vat­un­ter­neh­men können Ar­beit­neh­mern mit Kun­den­kon­takt die all­ge­mei­ne Re­gel vor­ge­ben, während der Ar­beit auf re­li­giöse Zei­chen wie z.B. Kopftücher zu ver­zich­ten: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­tei­le vom 14.03.2017, C-157/15 (Ach­bi­ta) und vom 14.03.2017, C-188/15 (Boug­naoui).
 
17/047 Wenn die Luft raus ist - Innere Kündigung nicht aussitzen
  13.02.2017. (dpa) - Mon­tag­mor­gens schlech­te Lau­ne, Egal-Ein­stel­lung ge­genüber dem Chef und höchs­tens noch Dienst nach Vor­schrift: Wem es so geht, bei dem soll­ten die Alarm­glo­cken läuten. Denn das können An­zei­chen für ein ernst­haf­tes Pro­blem bei der Ar­beit sein – die in­ne­re Kündi­gung.
 
17/080 Die besten Arbeitgeber Deutschlands 2017
  17.03.2017. (dpa/wie) - Ei­ne Um­fra­ge un­ter An­ge­stell­ten von 100 deut­schen Un­ter­neh­men so­wie an­de­re Kri­te­ri­en ha­ben ei­ne Lis­te mit den bes­ten Ar­beit­ge­bern Deutsch­lands her­vor­ge­bracht.
 
17/071 Umsetzung der Frauenquote in Führungspositionen
  08.03.2017. (dpa) - Heu­te, am Welt­frau­en­tag, wird das Jus­tiz- und das Fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um ei­nen ers­ten Zwi­schen­be­richt zur Um­set­zung der Frau­en­quo­te vor­le­gen. Mi­nis­te­rin Schwe­sig wirft den Un­ter­neh­men Pro­vo­ka­ti­on vor.
 
17/078 Frankfurter Demografiekongress über Digitalisierung des Arbeitsmarktes
  16.03.2017. (dpa/wie) - En­de März fin­den sich Un­ter­neh­mer al­ler Ge­ne­ra­tio­nen in Frank­furt zu­sam­men, um über die Her­aus­for­de­run­gen des kul­tu­rel­len und di­gi­ta­len Wan­dels in der Ar­beits­welt zu dis­ku­tie­ren.
 
17/072a Streik an Berliner Flughäfen am Freitag
  09.03.2017. (dpa) - An den Ber­li­ner Flughäfen Te­gel und Schöne­feld muss die­sen Frei­tag mit Ver­spätun­gen und Ausfällen ge­rech­net wer­den. Aus Rück­sicht auf die Pas­sa­gie­re kündig­te Ver­di die Ar­beits­nie­der­le­gung früher an als ge­plant.
 
17/073 Arbeitskosten im Jahr 2016 um 2,5 Prozent gestiegen
  10.03.2017. (dpa) - So­wohl die Brut­to­ver­diens­te in Deutsch­land als auch die Lohn­ne­ben­kos­ten sind 2016 im Ver­gleich zum Vor­jahr ge­stie­gen. Da­mit liegt Deutsch­land über dem EU-wei­ten Durch­schnitt.
 
17/077 Reform: Mehr Planungssicherheit für Uni-Mitarbeiter?
  15.03.2017. (dpa/wie) - Die Ge­werk­schaft für Er­zie­hung und Wis­sen­schaft zieht nach ei­nem Jahr ein ers­tes Fa­zit zur Re­form des Wis­sen­schafts­zeit­ver­trags­ge­set­zes (Wiss­Zeit­VG). Die­ses fällt je­doch nicht sehr po­si­tiv aus.
 
17/045 Kopftuchverbot an Berliner Schulen
  10.02.2017. Mus­li­min erhält Entschädi­gung: Sie hat­te sich auf ei­ne Leh­rer­stel­le an ei­ner Grund­schu­le be­wor­ben, woll­te dort mit Kopf­tuch un­ter­rich­ten und war da­her ab­ge­lehnt wor­den: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Ur­teil vom 09.02.2017, 14 Sa 1038/16 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).
 
17/075 Gender Pay Gap wird kleiner
  14.03.2017. (dpa/wie) - Seit je­her gibt es Ein­kom­mens­un­ter­schie­de zwi­schen Männern und Frau­en. Auf Ba­sis der Ver­dienst­struk­tur­er­he­bung können die­se Dif­fe­ren­zen auf ih­re Ur­sa­chen un­ter­sucht wer­den.
 
17/070 Tariflicher Mehrurlaub und Diskriminierung
  07.03.2017. Der al­ters­abhängi­ge Mehr­ur­laub nach dem Man­tel­ta­rif­ver­trag für das Ho­tel- und Gaststätten­ge­wer­be in Sach­sen-An­halt, vom 18.05.2002, dis­kri­mi­niert jünge­re Ar­beit­neh­mer und führt zur An­glei­chung nach oben: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 18.10.2016, 9 AZR 123/16.
 
17/070a Klare Rollenverteilung in Partnerschaften mit Kindern
  07.03.2017. (dpa) - Bei Paa­ren mit Kin­dern un­ter drei Jah­ren geht meis­tens der Va­ter ei­ner Er­werbstätig­keit in Voll­zeit nach, während die Mut­ter zu­hau­se bleibt oder in Teil­zeit ar­bei­tet.
 
17/074 Keine oder späte Antwort auf Bewerbungseingänge
  13.03.2017. (dpa) - Über die Hälf­te der Teil­neh­mer ei­ner For­sa-Um­fra­ge bemängeln aus­blei­ben­de Rück­mel­dun­gen nach Vor­stel­lungs­gesprächen und feh­len­de Be­gründun­gen bei Ab­sa­gen.
 
17/067 Bodenpersonal entscheidet über Streiks an Berliner Flughäfen
  03.03.2017. (dpa) - Auf­grund der ge­schei­ter­ten Ta­rif­ver­hand­lun­gen stimmt das Bo­den­per­so­nal über Streiks an den Ber­li­ner Flughäfen Te­gel und Schöne­feld ab. Ver­di for­dert ei­nen Eu­ro mehr pro St­un­de bei ei­ner Ver­trags­lauf­zeit von zwölf Mo­na­ten.
 
17/043 Warnstreiks an Flughäfen treffen vor allem Passagiere in Berlin
  09.02.2017. (dpa) - Am Mitt­woch muss­ten Fluggäste an vie­len deut­schen Flughäfen we­gen ei­nes Warn­streiks des Bo­den­per­so­nals mit aus­ge­fal­le­nen oder ver­späte­ten Ver­bin­dun­gen kämp­fen. Be­son­ders Ber­lin war von den Ausständen be­trof­fen.
 
17/069 Gewerkschaften loben Schulz-Vorstoß für längeres Arbeitslosengeld
  06.03.2017. (dpa) - SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz will sich für ei­ne Verlänge­rung des Ar­beits­lo­sen­gel­des auf 48 Mo­na­te ein­set­zen. Die Ge­werk­schaft Ver­di be­grüßt das. Vor­aus­set­zung für die verlänger­te Gewährung von ALG I soll die Teil­nah­me an Wei­ter­bil­dun­gen sein.
 
17/057 OECD-Studie: Mütter in Deutschland weniger berufstätig als anderswo
  21.02.2017. (dpa) - In Deutsch­land sind Frau­en mit Kin­dern we­ni­ger be­rufstätig als in vie­len an­de­ren Ländern und über­durch­schnitt­lich mit dem Haus­halt und der Be­treu­ung beschäftigt. Als Grund dafür wird un­ter an­de­rem der ho­he An­teil von Teil­zeit­ar­beit ge­nannt, stellt ei­ne Stu­die der Or­ga­ni­sa­ti­on für wirt­schaft­li­che Zu­sam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (OECD) fest.
 
17/068 Einstweilige Verfügung bei Streit um den Arbeitsort
  03.03.2017. Sch­ließt ei­ne ar­beits­ver­trag­li­che Re­ge­lung die Ver­set­zung in ei­ne an­de­re Stadt von vorn­her­ein aus, kann der Ar­beit­neh­mer da­ge­gen im Eil­ver­fah­ren vor­ge­hen: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Ur­teil vom 01.011.2016, 7 Sa­Ga 1629/16.
 
17/032 Golze: Langzeitarbeitslose nicht zurücklassen
  30.01.2017. (dpa) - Dia­na Gol­ze (Lin­ke), Vor­sit­zen­de der Ar­beits­mi­nis­ter-Kon­fe­renz der Länder, zwei­felt an der Eig­nung der Bun­des­agen­tur für Ar­beit, lang­fris­tig die Zahl der Lang­zeit­ar­beits­lo­sen in Deutsch­land zu ver­rin­gern. "Zum ei­nen wur­den die Bun­des­mit­tel in die­sem Be­reich in der Ver­gan­gen­heit kon­ti­nu­ier­lich gekürzt, zum an­de­ren liegt die Kom­pe­tenz für die­se Auf­ga­be vor al­lem in den Ländern", sag­te die Res­sort­che­fin in Bran­den­burg.
 
17/060 "Dreisprung" gegen Langzeitarbeitslosigkeit in Mecklenburg-Vorpommern
  24.02.2017. (dpa) - In Meck­len­burg-Vor­pom­mern soll die Lang­zeit­ar­beits­lo­sig­keit en­er­gisch bekämpft wer­den. "Wir wer­den in Zu­kunft verstärkt auf präven­ti­ve Ansätze ab­stel­len", sag­te die Che­fin der Re­gio­nal­di­rek­ti­on Nord, Mar­git Haupt-Ko­op­mann.
 
17/063 Tarifstufen im öffentlichen Dienst und Ausländerdiskriminierung
  27.02.2017. Die Pri­vi­le­gie­rung be­stimm­ter Vor­dienst­zei­ten gemäß § 16 Abs.2 Satz 2 Ta­rif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst der Länder (TV-L) ist nur am EU-Recht zu mes­sen, wenn der Streit­fall ei­nen Aus­lands­be­zug hat: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 23.02.2017, 6 AZR 843/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/061 Weiterbeschäftigung im Kündigungsschutzverfahren und Freistellung
  25.02.2017. Ei­ni­gen sich die Par­tei­en im Kündi­gungs­schutz­pro­zess auf ei­ne Frei­stel­lung zur Ab­wen­dung der Wei­ter­beschäfti­gung, muss der Ar­beit­neh­mer den Lohn nicht er­stat­ten, wenn er den Pro­zess letzt­lich ver­liert: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Ur­teil vom 30.09.2016, 9 Sa 812/16.
 
17/059 Lohnplus in Zeiten des Umbruchs? Stahlkocher vor harter Tarifrunde
  23.02.2017. (dpa) - Am Mitt­woch hat die IG Me­tall zum Be­ginn der diesjähri­gen Stahl-Ta­rif­run­de nicht nur ei­ne For­de­rung nach 4,5 Pro­zent mehr Geld aus­ge­spro­chen. Nach dem Wil­len der Ge­werk­schaft soll auch die Beschäfti­gungs­si­che­rung für die ca. 72.000 Mit­ar­bei­ter in Nord­rhein-West­fa­len, Nie­der­sach­sen und Bre­men im Zen­trum der Gespräche ste­hen.
 
17/061a Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
  25.02.2017. (dpa) - Der Tex­til­gip­fel in Ban­gla­desch wird durch ei­nen mo­na­te­lan­gen Streit zwi­schen Ar­beit­ge­bern und Ar­beit­neh­mern über­schat­tet. Erst im letz­ten Mo­ment lenk­te die Re­gie­rung in Dha­ka ein und ent­ließ die letz­ten von min­des­tens 34 in­haf­tier­ten Ar­bei­tern und Ge­werk­schaft­lern.
 
17/065 Was Freiberufler bei der Buchhaltung berücksichtigen müssen
  01.03.2017. - Das Fi­nanz­amt in­ter­es­siert es herz­lich we­nig, ob man an die­ser Auf­ga­be Spaß hat oder nicht. Nur wenn al­le Un­ter­la­gen chro­no­lo­gisch und lücken­los vor­lie­gen, kann man si­cher sein, dass kei­ne Nach­zah­lun­gen - oder an­de­re Stra­fen - dro­hen.
 
17/066 Beschäftige in Textil- und Bekleidungsindustrie bekommen höhere Löhne
  02.03.2017. (dpa) - Die Ge­werk­schaf­ten ei­ni­gen sich mit den Ar­beit­ge­bern der Tex­til- und Mo­de­in­dus­trie auf höhe­re Löhne. Die Mit­ar­bei­ter sol­len 2,7 Pro­zent mehr Geld zum 01.08.2017 und noch­mals 1,7 Pro­zent mehr zum 01.09.2018 er­hal­ten.
 
17/055 Kündigung mit Auslauffrist bei tariflicher Unkündbarkeit
  20.01.2017. Die Verhält­nismäßig­keit ei­ner außer­or­dent­li­chen Kündi­gung aus ver­hal­tens­be­ding­ten Gründen kann bei Unkünd­bar­keit des Ar­beit­neh­mers da­von abhängen, dass der Ar­beit­ge­ber ei­ne Aus­lauf­frist gewährt: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 17.11.2016, 2 AZR 730/15.
 
17/053 Absicherung der SOKA-Bau-Tarifverträge per Gesetz
  17.02.2017. Der Bun­des­tag hat auf die Be­schlüsse des Bun­des­ar­beits­ge­richts zu den So­zi­al­kas­sen-Ta­rif­verträge im Bau­ge­wer­be re­agiert und de­ren All­ge­mein­ver­bind­lich­keit am 26.01.2017 per Ge­setz wie­der her­ge­stellt: Ge­setz zur Si­che­rung der So­zi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be (So­zi­al­kas­sen­ver­fah­ren­si­che­rungs­ge­setz - So­kaSiG), Ge­setz­ent­wurf der Frak­tio­nen der CDU/CSU und der SPD, vom 13.12.2016, Bun­des­tag Drucks. 18/10631.
 
17/062 Große Einkommenskluft bei deutschen Beamten
  27.02.2017. (dpa) - Die Be­sol­dung deut­scher Be­am­ten un­ter­schei­det sich von Bun­des­land zu Bun­des­land teil­wei­se er­heb­lich. Das geht aus ei­nem ak­tu­el­len Re­port des Deut­schen Ge­werk­schafts­bun­des (DGB) her­vor. Da­nach er­hal­ten Be­am­te in Bay­ern die höchs­te Be­sol­dung. In Ber­lin wird am we­nigs­ten aus­ge­zahlt.
 
17/064 Job-Coaches bringen Flüchtlinge in Arbeit
  28.02.2017. (dpa) - Das Hilfs­pro­jekt "in­te­grAI­DE" will so­ge­nann­te Job-Coa­ches aus­bil­den, die sich Flücht­lin­gen zur Sei­te stel­len und das können, was ih­nen schwer fällt. Zum Bei­spiel deut­sche Be­wer­bun­gen schrei­ben oder die zahl­rei­chen For­mu­la­re der deut­schen Büro­kra­tie bewälti­gen.
 
17/029a Jobbörse für Flüchtlinge: Wenn die traditionelle Anwerbung versagt
  26.01.2017. (dpa) - "Ich ler­ne im Li­ba­non Com­pu­te­rin­ge­nieur, aber nur ler­nen auf Pa­pier, nicht prak­tisch", sagt der jun­ge Palästi­nen­ser Jas­sir al-Said (27). Ob er das Be­triebs­sys­tem Li­nux be­herr­sche und sich mit Cloud Com­pu­ting aus­ken­ne, möch­te sein Ge­genüber wis­sen.
 
17/019 Neue Tarifrunde - Länder: Keine illusorischen Erwartungen wecken
  18.01.2017. (dpa) - Die Ar­beit­ge­ber wer­fen den Ge­werk­schaf­ten un­mit­tel­bar vor den Ta­rif­ver­hand­lun­gen für den öffent­li­chen Dienst vor, dass die­se über­trie­be­ne For­de­run­gen stel­len. "Die Ge­werk­schaf­ten soll­ten mit ih­ren For­de­run­gen (...) kei­ne il­lu­so­ri­schen Er­war­tun­gen we­cken, son­dern die Rea­litäten se­hen", sag­te der Vor­sit­zen­de der Ta­rif­ge­mein­schaft deut­scher Länder (TdL), der nie­dersäch­si­sche Fi­nanz­mi­nis­ter Pe­ter-Jürgen Schnei­der (SPD).
 
17/030 4.000 Beschäftige des öffentlichen Dienstes im Warnstreik
  27.01.2017. (dpa) - Am Don­ners­tag blie­ben in Ber­lin ei­ni­ge öffent­li­che Ki­tas und Schul­hor­te we­gen Warn­streiks ge­schlos­sen. Die Ge­werk­schaf­ten Ver­di und GEW hat­ten 13.000 Er­zie­her und So­zi­alpädago­gen zur Ar­beits­nie­der­le­gung auf­ge­ru­fen.
 
17/034a Legen Arbeitgeber Angebot vor? Länder-Tarifrunde wird fortgesetzt
  31.01.2017. (dpa) - An die­sem Diens­tag möch­ten Ge­werk­schaf­ten und Ar­beit­ge­ber in Pots­dam die Ta­rif­ver­hand­lun­gen für den öffent­li­chen Dienst der Länder fortführen. Der ers­te Tag der zwei­ten Ver­hand­lungs­run­de brach­te "kei­ne sub­stan­zi­el­len Annäherun­gen".
 
17/001 Bundesagentur für Arbeit erwirtschaftet 2016 Milliarden-Überschuss
  02.01.2017. (dpa) - Die Bun­des­agen­tur für Ar­beit (BA) hat mit ei­nem über­ra­schend ho­hen Mil­li­ar­den-Über­schuss 2016 ihr Fi­nanz­pols­ter für Kri­sen­zei­ten auf­gefüllt. Der Über­schuss für das Jahr 2016 lie­ge bei 4,9 Mil­li­ar­den Eu­ro, sag­te BA-Chef Frank-Jürgen Wei­se.
 
17/028 IG Metall fordert 4,5 Prozent mehr für Stahlkocher
  25.01.2017. (dpa) - Die IG Me­tall möch­te, dass die Beschäfti­gungs­si­che­rung ei­nes der Kern­the­men in der ak­tu­el­len Stahl-Ta­rif­run­de wird. Da­bei wer­de es un­ter an­de­rem um das The­ma Al­ters­teil­zeit ge­hen, kündig­te der Ver­hand­lungsführer der Ge­werk­schaft und NRW-IG Me­tall-Chef, Knut Gies­ler, an.
 
17/002 Job-Boom treibt Erwerbstätigenzahl auf Rekord - Viele freie Stellen
  03.01.2017. (dpa) - Seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung 1990 war die Zahl der Er­werbstäti­gen noch nie so hoch: Die Re­kord­zahl von 43,5 Mil­lio­nen Er­werbstäti­gen mit Ar­beits­ort in Deutsch­land er­mit­tel­te des Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt im Durch­schnitt des letz­ten Jah­res. Das wa­ren 429.000 mehr als ein Jahr zu­vor.
 
17/058 So viele freie Stellen wie nie zuvor - Vor allem Ingenieure gefragt
  22.02.2017. (dpa) - Nach Sta­tis­ti­ken von Ar­beits­markt­for­schern hat es in Deutsch­land noch nie so vie­le un­be­setz­te Stel­len ge­ge­ben wie im Schluss­quar­tal 2016. Mit 1,044 Mil­lio­nen ha­be die Zahl der zu ver­ge­ben­den Jobs so­gar noch um 6.000 über dem bis­he­ri­gen Re­kord­ni­veau von En­de 2015 ge­le­gen, be­rich­tet das In­sti­tut für Ar­beits­markt-und Be­rufs­for­schung.
 
17/039 Soka-Bau-Tarifverträge unwirksam
  06.02.2017. Im Sep­tem­ber 2016 kipp­te das Bun­des­ar­beits­ge­richt (BAG) die All­ge­mein­ver­bind­lich­keit der So­zi­al­kas­sen­ta­rif­verträge des Bau­ge­wer­bes für 2008, 2010 und 2014, vo­ri­ge Wo­che die der Ta­rif­verträge für 2012 und 2013: BAG, Be­schluss vom 25.01.2017, 10 ABR 43/15 und Be­schluss vom 25.01.2017, 10 ABR 34/15.
 
17/056 Ein schmaler Grat: Flexibilität im Job hat nicht nur Vorteile
  20.02.2017. (dpa) - Um Punkt 8.00 Uhr ist Ar­beits­be­ginn, der Chef gibt Ar­beits­an­wei­sun­gen - und oh­ne Er­laub­nis von oben fasst man am bes­ten gar nichts an. Die­se stren­gen Re­geln gel­ten an vie­len Ar­beitsplätzen längst nicht mehr.
 
17/054 Einigung im Länder-Tarifstreit - mehr Geld in zwei Stufen
  18.02.2017. (dpa) - Er­neu­te Ar­beits­nie­der­le­gun­gen an Schu­len und Ki­tas sind ab­ge­wen­det: Im Ta­rif­kon­flikt des öffent­li­chen Dienst der Länder ha­ben Ge­werk­schaf­ten und Ar­beit­ge­ber ei­ne Ei­ni­gung er­zielt. In­ner­halb von zwei Jah­ren wird es ins­ge­samt 4,35 Pro­zent mehr Lohn ge­ben und da­zu noch ei­ni­ge Ne­ben­leis­tun­gen.
 
17/010 Bsirske vor Tarifrunde: "Im Zweifelsfall können wir eskalieren"
  09.01.2016. (dpa) - Ver­di-Chef Frank Bsirs­ke schließt vor der Ta­rif­run­de für die ca. ei­ne Mil­lio­nen Beschäftig­ten der Länder neue Streiks nicht aus. "Im Zwei­fels­fall können wir es­ka­lie­ren", sag­te Bsirs­ke. "Aber ich rech­ne nicht mit ei­ner sol­chen Zu­spit­zung", be­ton­te er.
 
17/048 GEW: Angestellte Lehrer in 900 Schulen in Sachsen-Anhalt zum Warnstreik aufgerufen
  14.02.2017. (dpa) - An die­sem Diens­tag er­rei­chen die Warn­streiks im öffent­li­chen Dienst der Länder Sach­sen-An­halt. Der Ge­werk­schaft Er­zie­hung und Wis­sen­schaft (GEW) zu fol­ge sind die an­ge­stell­ten Leh­rer an den ca. 900 Schu­len im Land auf­ge­ru­fen, ih­re Ar­beit nie­der­zu­le­gen.
 
17/050 Kündigung wegen Beleidigung im Kleinbetrieb
  15.02.2017. Auch wenn in klei­nen Fa­mi­li­en­be­trie­ben manch­mal ein raue­rer Ton herrscht, können Be­lei­di­gun­gen und Dro­hun­gen zur frist­lo­sen Kündi­gung führen. Ein St­ein­metz muss­te die­se Er­fah­rung ma­chen, nach­dem er sei­nen Schwie­ger­va­ter und Chef als "ar­beits­scheu" be­zeich­net und da­mit ge­droht hat­te, Be­triebs­in­ter­na zu ver­ra­ten: Lan­des­ar­beits­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 17.11.2016, 5 Sa 275/16.
 
17/052 Forscher: Bis 2060 knapp sieben Millionen weniger Arbeitskräfte
  17.02.2017. (dpa) - Nach An­sicht von Ar­beits­markt­for­schern muss sich Deutsch­land in den kom­men­den vier Jahr­zehn­ten auf ei­nen star­ken Ar­beits­kräfte-Rück­gang ein­stel­len. In den nächs­ten Jahr­zehn­ten schwin­den die Ar­beits­kräfte, geht aus ei­ner veröffent­lich­ten Lang­zeit­pro­gno­se des In­sti­tuts für Ar­beits­markt- und Be­rufs­for­schung (IAB) zum so ge­nann­ten Er­werbs­per­so­nen­po­ten­zi­al her­vor.
 
17/051 Gehalts-Schlichtung bei Lufthansa erfolgreich - Noch vieles offen
  16.02.2017. (dpa) - Nach nun­mehr 14 Streiks konn­te Luft­han­sa sich mit ih­ren Pi­lo­ten auf ei­ne ers­te Teillösung ei­ni­gen. Das Un­ter­neh­men und die Pi­lo­ten­ge­werk­schaft Ver­ei­ni­gung Cock­pit nah­men die Emp­feh­lung des Sch­lich­ters Gun­ter Pleu­ger zu den künf­ti­gen Pi­lo­ten­gehältern an.
 
17/046 Lufthansa und Piloten prüfen Schlichterspruch bis Mittwoch
  11.02.2017. (dpa) - Der Sch­lich­ter Gun­ter Pleu­ger hat im Ta­rif­streit zwi­schen der Luft­han­sa und ih­ren Pi­lo­ten ei­nen Lösungs­vor­schlag ge­macht. Al­ler­dings ist da­mit noch nicht ent­schie­den, ob neue Streiks ver­mie­den wer­den können.
 
17/049 Tiefensee fordert langfristige Standort-Perspektive bei Opel-Verkauf
  15.02.2017. (dpa) - Nach An­ga­ben des Wirt­schafts­mi­nis­ters aus Thürin­gen, Wolf­gang Tie­fen­see (SPD), darf ein mögli­cher Ver­kauf von Opel an den französi­schen Kon­kur­ren­ten PSA Peu­geot Ci­troën nicht zu Las­ten des Opel-Stand­or­tes in Ei­se­nach ge­hen. "Für mich ist wich­tig, dass Opel als Mar­ke und der Stand­ort Ei­se­nach er­hal­ten bleibt und die Beschäftig­ten ei­ne lang­fris­ti­ge Per­spek­ti­ve be­kom­men", sag­te Tie­fen­see.
 
17/044 Sellering untermauert Forderung nach mehr Tarifbindung der Firmen
  10.02.2017. (dpa) - Der Mi­nis­ter­präsi­dent Er­win Sel­le­ring (SPD) drängt mit den Ge­werk­schaf­ten zu­sam­men auf ei­ne höhe­re Ta­rif­bin­dung der Un­ter­neh­men. Ziel sei, dass mehr Be­trie­be im Land Ta­rif­lohn zah­len, sag­te Sel­le­ring nach ei­nem Tref­fen mit der Führung des DGB Nord in Schwe­rin.
 
17/011 Verdi weist Vorwurf der übermäßigen Streikfreude zurück
  10.01.2017. (dpa) - Die Ge­werk­schaft Ver­di weist den Vor­wurf zurück, dass sie be­son­ders streik­freu­dig sei. Die zu­neh­men­de Zahl der Ar­beits­nie­der­le­gun­gen er­ge­be sich eher aus der im­mer noch an­hal­ten­den Flucht der Un­ter­neh­men aus den Ar­beit­ge­ber­verbänden und der Ta­rif­bin­dung, sag­te die Vi­ze-Vor­sit­zen­de An­drea Koc­sis.
 
17/042 General Electric streicht in Mannheim und Bexbach Hunderte Stellen
  08.02.2017. (dpa) - Der US-Misch­kon­zern Ge­ne­ral Electric (GE) streicht trotz in­ten­si­ver Ver­hand­lun­gen von Be­triebs­rat und Ge­werk­schaft in Mann­heim ca. 600 und in Bex­bach (Saar­land) et­wa 160 Ar­beitsplätze. Das teil­te die Be­triebs­rats­vor­sit­zen­de Eli­sa­beth Möller mit.
 
17/040 Kahla-Porzellan erwartet kräftiges Wachstum - Werk voll ausgelastet
  06.02.2017. (dpa) - Mit vol­len Auf­tragsbüchern star­te­te der Thürin­ger Por­zel­lan-Her­stel­ler Kah­la in das neue Jahr. "Wir rech­nen 2017 mit ei­nem zwei­stel­li­gen Wachs­tum", sag­te der geschäftsführen­de Ge­sell­schaf­ter Hol­ger Rait­hel.
 
17/038 Schlichtung erfolgreich: Mehr Geld für Busfahrer
  04.02.2017. (dpa) - Bei mehr als 20 Om­ni­bus­un­ter­neh­men in Hes­sen wur­de zwei Wo­chen lang ge­streikt. Durch ei­ne Sch­lich­tung konn­te nur ei­ne Ei­ni­gung er­zielt wer­den. Nach die­ser wird der Eck­lohn von der­zeit 12 Eu­ro in der St­un­de in Stu­fen auf 13,50 Eu­ro an­ge­ho­ben.
 
17/013 Busstreik in Hessen auch am Donnerstag - Wieder Solidaritäts-Ausstand
  12.01.2017. (dpa) - In Hes­sen müssen Pend­ler wei­ter mit Bus­streiks rech­nen. Der Aus­stand soll we­gen des Ta­rif­streits auch am Don­ners­tag fort­ge­setzt wer­den, teil­te die Ge­werk­schaft Ver­di mit. Das ist der vier­te Streik­tag der An­ge­stell­ten von 20 pri­va­ten Bus­ge­sell­schaf­ten in Fol­ge.
 
17/018 In vielen hessischen Städten bleiben Busse weiter in den Depots
  17.01.2017. (dpa) - Am Diens­tag ist die Ar­beits­nie­der­le­gung der Bus­fah­rer in vie­len hes­si­schen Städten fort­ge­setzt wor­den. Am neun­ten Tag des Streiks blie­ben Bus­se in Frank­furt, Darm­stadt, Ha­nau, Of­fen­bach, Mar­burg, Gießen und Ful­da in den De­pots, wie Jo­chen Kop­pel von der Ge­werk­schaft Ver­di sag­te.
 
17/034 Anhebung der Wochenarbeitszeit und Behinderung
  31.01.2107. Wer sich auf § 22 All­ge­mei­nes Gleich­be­hand­lungs­ge­setz (AGG) be­ruft, muss Tat­sa­chen vor­brin­gen, die mit über­wie­gen­der Wahr­schein­lich­keit ei­ne Dis­kri­mi­nie­rung be­le­gen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 26.01.2017, 8 AZR 736/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/037 Runterfahren in Minuten: Entspannungstipps für die Mittagspause
  03.02.2017. (dpa) - Meis­tens ist die Mit­tags­pau­se zu kurz, um vie­le Kraft­re­ser­ven auf­zu­tan­ken. Psy­cho­lo­gin Ju­lia­ne Dreis­bach aus Freu­den­berg gibt Rat­schläge, wie man in kur­zer Zeit möglichst schnell ent­span­nen kann.
 
17/036 Unternehmen setzen immer stärker auf Leiharbeiter - Rekordhoch
  02.02.2017. (dpa) - Deut­sche Un­ter­neh­men bau­en bei der Er­le­di­gung von Auf­trags­spit­zen so sehr auf Leih­ar­bei­ter wie noch nie. So hätten Zeit­ar­beits­un­ter­neh­men im Ju­ni letz­ten Jah­res 1,006 Mil­lio­nen Männer und Frau­en als Leih­ar­bei­ter beschäftigt - und da­mit 45.000 mehr als im ent­spre­chen­den Vor­jah­res­mo­nat, geht aus ei­ner ak­tu­el­len BA-Ana­ly­se her­vor.
 
17/035 Polizei laut Gewerkschaft bundesweit mit 22 Millionen Überstunden
  01.02.2017. (dpa) - Nach An­ga­ben der Ge­werk­schaft der Po­li­zei (GdP) ha­ben die Po­li­zis­ten in Deutsch­land 2016 so vie­le Über­stun­den ge­macht wie noch nie: 22 Mil­lio­nen, da­von ca. 2 Mil­lio­nen bei der Bun­des­po­li­zei. Das wa­ren zwei Mil­lio­nen mehr als 2015, wie die "Bild"-Zei­tung be­rich­te­te.
 
17/022 Betriebsratstätigkeit als Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes?
  19.01.2016. Für Ru­he­zei­ten zwi­schen Ar­beit und Be­triebs­rats­sit­zung gilt § 5 Abs.1 Arb­ZG zwar nicht di­rekt. Trotz­dem steht Be­triebs­rats­mit­glie­dern ei­ne elfstündi­ge Er­ho­lungs­zeit zu: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 18.01.2017, 7 AZR 224/15 (BAG-Pres­se­mel­dung).
 
17/029 Bei Massenentlassung keine Benachteiligung während einer Elternzeit
  26.01.2017. Im Ju­ni 2016 for­der­te das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt, den Mas­sen­ent­las­sungs­schutz auch in der El­tern­zeit an­zu­wen­den. Jetzt hat das Bun­des­ar­beits­ge­richt nach­ge­zo­gen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 26.01.2017, 6 AZR 442/16 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts).
 
17/031 Volkswirte: Trumps Politik verunsichert deutsche Unternehmen
  28.01.2017. (dpa) - Nach An­sicht von Kon­junk­tur­ex­per­ten führt die an­hal­ten­de Un­ge­wiss­heit über den künf­ti­gen Kurs des neu­en US-Präsi­den­ten Do­nald Trump zu ei­ner merk­li­chen Ver­un­si­che­rung bei deut­scher Un­ter­neh­men. Vie­le Fir­men­chefs stell­ten sich der­zeit die Fra­ge, wel­che der Ankündi­gun­gen Trumps die US-Re­gie­rung am En­de um­set­zen wer­de, be­rich­tet et­wa der Deut­sche Bank-Volks­wirt Hei­ko Pe­ters.
 
17/026 Kündigung in Unkenntnis einer Schwerbehinderung
  23.01.2017. Im Fal­le ei­ner Kündi­gung durch den Ar­beit­ge­ber können sich schwer­be­hin­der­te Ar­beit­neh­mer nur auf ih­re Be­hin­de­rung bzw. auf § 85 SGB IX in Verb. mit § 134 BGB be­ru­fen, wenn sie die­se in­ner­halb von drei Wo­chen und ein bis zwei Ta­gen ge­genüber dem Ar­beit­ge­ber an­zei­gen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 22.09.2016, 2 AZR 700/15.
 
17/020 Verlängerung von befristeten Verträgen bei der Zeitarbeit
  18.01.2017. Wer als Leih­ar­beit­neh­mer ei­nen Zeit­ver­trag hat, kann sich im Fal­le der Wei­ter­ar­beit beim Ent­lei­her nur sel­ten auf § 15 Abs.5 Teil­zeit- und Be­fris­tungs­ge­setz (Tz­B­fG) be­ru­fen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 28.09.2016, 7 AZR 377/14.
 
17/017 Mitbestimmung beim Einsatz von Fremdfirmen
  16.01.2017. Er­hal­ten Ar­beit­neh­mer von Fremd­fir­men kei­ne Wei­sun­gen zu Ar­beits­zei­ten oder Dienst­plänen, hat der Be­triebs­rat kein Mit­be­stim­mungs­recht gemäß § 99 Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­setz (Be­trVG): Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 08.11.2016, 1 ABR 57/14.
 
17/027 Forscher: Bundesagentur braucht 20 Milliarden Euro Rücklagen
  24.01.2017. (dpa) - Ar­beits­markt­ex­per­ten plädie­ren ge­gen die von ei­ni­gen Po­li­ti­kern und dem Bund der Steu­er­zah­ler ge­for­der­te Sen­kung der Beiträge zur Ar­beits­lo­sen­ver­si­che­rung. Ei­ne sol­che Bei­trags­sen­kung sei erst bei ei­ner aus­rei­chend großen fi­nan­zi­el­len Rück­la­ge der Bun­des­agen­tur für Ar­beit sinn­voll, be­tont das In­sti­tut für Ar­beits­markt und Be­rufs­for­schung (IAB).
 
17/025 Immer mehr Menschen pendeln für ihren Job nach Sachsen
  23.01.2017. (dpa) - Nach Sach­sen pen­deln im­mer mehr Men­schen zum Ar­bei­ten. Im letz­ten Jahr wa­ren es knapp 103.500 Frau­en und Männer aus an­de­ren Bun­desländern, die ih­ren Ar­beits­platz in Sach­sen hat­ten, wie die Re­gio­nal­di­rek­ti­on der Bun­des­agen­tur für Ar­beit mit­teil­te.
 
17/024 Verdi sorgt sich um Gesundheit der Feuerwehrleute - "Alarmierend"
  21.01.2017. (dpa) - Nach ei­ner Be­fra­gung von ca. 1.000 Feu­er­wehr­leu­ten in NRW sorgt sich die Ge­werk­schaft Ver­di um die Ge­sund­heit der Brandschützer. Vie­len Ein­satz­kräften dro­he die völli­ge psy­chi­sche und körper­li­che Erschöpfung, sie sei­en durch die Einsätze trau­ma­ti­siert, so die Ge­werk­schaft.
 
17/023 Millionen Menschen wollen in Deutschland länger arbeiten
  20.01.2017. (dpa) - Die Mehr­zahl der Ar­beit­neh­mer in Deutsch­land sind mit ih­rer Ar­beits­zeit zu­frie­den, doch knapp je­der 15. möch­te we­sent­lich mehr ar­bei­ten. Vor al­lem Teil­zeit­beschäftig­te wa­ren im Jahr 2015 mit ih­rer Wo­chen­ar­beits­zeit nicht zu­frie­den, wie aus ei­ner Aus­wer­tung des Sta­tis­ti­schen Bun­des­am­tes her­vor­geht.
 
17/021 Bahn führt Rotation für Führungskräfte ein
  19.01.2017. (dpa) - Bei der Deut­schen Bahn müssen sich die 4.500 Führungs­kräfte auf neue Führungs- und Kar­rie­re­vor­schrif­ten ein­stel­len. "Wir ändern die Spiel­re­geln", sag­te Per­so­nal­chef Ul­rich We­ber im "Han­dels­blatt"-In­ter­view.
 
17/009 Rotkreuzschwestern sind Arbeitnehmerinnen
  09.01.2017. Die Schwes­tern des Deut­schen Ro­ten Kreu­zes (DRK) fal­len un­ter den An­wen­dungs­be­reich der Richt­li­nie 2008/104/EG, wenn sie wie Leih­ar­beit­neh­mer in ei­ner nicht vom DRK be­trie­be­nen Ein­rich­tung ar­bei­ten: EuGH, Ur­teil vom 17.11.2016, C-216/15.
 
17/014 Verdi ruft Geldboten zum Warnstreik auf - Wird Bargeld knapp?
  13.01.2017. (dpa) - In neun Bun­desländern wur­den Geld­bo­ten für die­sen Frei­tag (13. Ja­nu­ar) von der Ge­werk­schaft Ver­di zu ei­nem ganztägi­gen Warn­streik auf­ge­ru­fen. Da ins­be­son­de­re im Be­zirk Ber­lin/Bran­den­burg mit ei­ner star­ken Be­tei­li­gung ge­rech­net wird, können dort bei der Bar­geld­ver­sor­gung und Bestückung von Geld­au­to­ma­ten am Wo­chen­en­de Engpässe ent­ste­hen.
 
17/016 Wenn es nur nach dem Geld geht: Diese Ausbildungsberufe lohnen
  16.01.2017. (dpa) - Nach dem En­de der Schul­zeit steht die Su­che nach ei­nem Aus­bil­dungs­platz an: Für vie­le ist es maßgeb­lich, was in wel­cher Bran­che ver­dient wird und von wel­chen Fak­to­ren es ei­gent­lich abhängt, wie ein Be­ruf ent­lohnt wird.
 
17/015 Rauer Ton zwischen Tarifpartnern: Südwestmetall kritisiert Befragung
  14.01.2017. (dpa) - Ste­fan Wolf, Südwest­me­tall­chef, weist Vorwürfe der IG Me­tall im Südwes­ten über Ar­beits­zeit­ver­let­zun­gen zurück: "Hier wird mit sub­jek­ti­ven Ein­drücken Stim­mung ge­macht und dem Gros der Be­trie­be un­ter­stellt, dass sie rechts­wid­rig han­deln", sag­te Wolf.
 
17/003 Anwesenheitsprämien sind auf den Mindestlohn anzurechnen
  03.01.2017. Ei­ne An­we­sen­heits­prämie, die ne­ben dem St­un­den­lohn zu zah­len ist und bei Krank­heits­zei­ten gekürzt wird, ist auf den ge­setz­li­chen Min­dest­lohn an­zu­rech­nen: Lan­des­ar­beits­ge­richt Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Ur­teil vom 22.11.2016, 5 Sa 298/15.
 
17/012 Personalmangel in der Justiz: Minister Wolf sagt 74 neue Stellen zu
  11.01.2017. (dpa) - Jus­tiz­mi­nis­ter Gui­do Wolf (CDU) möch­te dem großen Per­so­nal­man­gel bei Ge­rich­ten und Staats­an­walt­schaf­ten in Ba­den-Würt­tem­berg mit zunächst 74 neu­en Ar­beitsplätzen ent­ge­gen­tre­ten. "Der Be­darf ist größer, es feh­len ins­ge­samt 213 Stel­len - aber es ist ein ers­ter Schritt", sag­te Wolf.
 
17/008 Anspruch auf befristete Arbeitszeitverringerung
  07.01.2017. Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin Nah­les will den An­spruch auf Ar­beits­zeit­ver­rin­ge­rung um ein Recht zur Rück­kehr in die Voll­zeit ergänzen, d.h. es soll künf­tig ei­nen An­spruch auf be­fris­te­te Teil­zeit ge­ben: Re­fe­ren­ten­ent­wurf des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Ar­beit und So­zia­les (BMAS), vom Ja­nu­ar 2017.
 
17/007 DGB Nord: Gewerkschaften bringen Arbeitswelt in G20 ein
  07.01.2017. (dpa) - Beim G20-Gip­fel in Ham­burg möch­te der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund sei­ne For­de­run­gen für die Zu­kunft der Ar­beit in ei­ner stark ver­netz­ten Welt ein­brin­gen. Die Ge­werk­schaf­ten der teil­neh­men­den G20-Länder hätten ih­ren "La­bour 20"-Pro­zess ("L20", La­bour = Ar­beit) be­gon­nen, teil­te der DGB Nord mit.
 
17/005 Eine der letzten großen Ost-Marken beantragt Insolvenz
  05.01.2017. (dpa) - Beschäftig­te von Mi­fa sind ge­schockt: An­statt Auf­bruch­stim­mung zu Jah­res­an­fang und Freu­de über mo­der­ne Ar­beitsplätze im neu­en Werk an der Au­to­bahn 38 plagt die ca. 500 An­ge­stell­ten des Fahr­rad­her­stel­lers Mi­fa in San­ger­hau­sen Angst um ih­ren Job und die Zu­kunft der Fa­mi­li­en. Denn das Un­ter­neh­men hat beim Amts­ge­richt Hal­le In­sol­venz be­an­tragt.
 
17/004 Kurzarbeit beendet - Wieder volle Produktion am K+S-Standort Hattorf
  04.01.2017. (dpa) - Der Dünge­mit­tel- und Salz­pro­du­zent K+S hat die Pro­duk­ti­on am ost­hes­si­schen Stand­ort Hat­torf wie­der auf vol­le Leis­tung hoch­ge­fah­ren. Zu­vor herrsch­te dort mo­na­te­lang Kurz­ar­beit. Ca. 1.000 Beschäftig­te konn­ten an ih­re Ar­beitsplätze zurück­keh­ren, wie das Un­ter­neh­men mit­teil­te.
 
Kündigung - Zurückweisung der Kündigung
  Wann ist ei­ne Kündi­gung, die ein Ver­tre­ter des Ar­beit­ge­bers aus­spricht, wirk­sam? - War­um soll­te man Kündi­gungs­erklärun­gen nicht „im Auf­trag“ (i.A.) un­ter­schrei­ben? - Was können Sie als gekündig­ter Ar­beit­neh­mer tun, wenn der Kündi­gung kei­ne Voll­machts­ur­kun­de bei­liegt? -Wel­che recht­li­chen Fol­gen hat die Zurück­wei­sung ei­ner Kündi­gung un­ter Be­ru­fung auf § 174 BGB? - Wie lan­ge ha­ben Sie Zeit, um ei­ne Kündi­gung un­ter Be­ru­fung auf § 174 BGB zurück­zu­wei­sen? - Ist für die Zurück­wei­sung ei­ner Kündi­gung ei­ne be­stimm­te Form vor­ge­schrie­ben? - Muss der Kündi­gen­de, um ei­ne Zurück­wei­sung zu ver­mei­den, ei­ne Ori­gi­nal­voll­macht vor­le­gen? - Wann ist ei­ne Zurück­wei­sung aus­ge­schlos­sen, weil der gekündig­te Ar­beit­neh­mer Kennt­nis von der Be­vollmäch­ti­gung hat? - Können gekündig­te Ar­beit­neh­mer auch ei­ne Kündi­gung zurück­wei­sen, die ein GmbH-Geschäftsführer un­ter­schrie­ben hat? -Können gekündig­te Ar­beit­neh­mer auch ei­ne Kündi­gung zurück­wei­sen, die ein Pro­ku­rist un­ter­schrie­ben hat? - Müssen Sie in­ner­halb von drei Wo­chen Kündi­gungs­schutz­kla­ge er­he­ben, wenn Sie sich ge­gen ei­ne Kündi­gung weh­ren wol­len, die Sie zurück­wei­sen ha­ben? - Wor­in be­steht der Un­ter­schied zwi­schen der Nicht­vor­la­ge ei­ner Voll­machts­ur­kun­de und dem Nicht­be­ste­hen ei­ner Be­vollmäch­ti­gung? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Kündi­gung - Zurück­wei­sung der Kündi­gung?
 
Bonus
  Was ver­steht man un­ter ei­nem Bo­nus? - Wor­aus folgt der An­spruch auf Zah­lung ei­nes Bo­nus? - Hat der Be­triebs­rat ein Mit­be­stim­mungs­recht bei der Aus­ge­stal­tung von Bo­nus­re­ge­lun­gen? - Wo­durch un­ter­schei­det sich ein Bo­nus von an­de­ren va­ria­blen Ge­halts­be­stand­tei­len? - Kann der Ar­beit­ge­ber ei­nen Bo­nus­an­spruch un­ter dem Vor­be­halt der Frei­wil­lig­keit zu­sa­gen? - Kann der Ar­beit­ge­ber ei­nen Bo­nus­an­spruch un­ter dem Vor­be­halt des Wi­der­rufs zu­sa­gen? - Von wel­chen Vor­aus­set­zun­gen hängen Bo­nus­ansprüche in der Re­gel ab? - Wor­an muss sich der Ar­beit­ge­ber ori­en­tie­ren, wenn er nach den gel­ten­den Bo­nus­re­ge­lun­gen ei­nen Bo­nus nach "bil­li­gem Er­mes­sen" fest­set­zen muss? - Was tun, wenn die Fest­set­zung des Bo­nus un­fair ("un­bil­lig") ist oder verzögert wird? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Bo­nus und Bo­nus­an­spruch?
 
16/074 Grüne fordern faire Bezahlung von Praktikanten
  03.03.2016. Egal ob Schüler oder Hoch­schul­ab­sol­vent - Prak­ti­kan­ten in Mi­nis­te­ri­en und Behörden Meck­len­burg-Vor­pom­merns be­kom­men kei­nen Cent. Das sei un­ge­recht und un­an­ge­mes­sen, mei­nen die Grünen, denn da­mit würden Prak­ti­kan­ten als bil­li­ge Ar­beits­kräfte miss­braucht. Des­we­gen drin­gen sie auf Ände­rung.
 
Kurzarbeit, Kurzarbeitergeld
  Was ist Kurz­ar­beit? - Heißt Kurz­ar­beit auch Lohn­aus­fall? - Was ist Kurz­ar­bei­ter­geld? - Wie hoch ist das Kurz­ar­bei­ter­geld? - Wer­den vom Kurz­ar­bei­ter­geld So­zi­al­ab­ga­ben und/oder Lohn­steu­er ab­ge­zo­gen? - Müssen sich Ar­beit­neh­mer bei Kurz­ar­beit mit Net­to-Lohn­ein­bußen von 40 bzw. 33 Pro­zent ab­fin­den? - In wel­chen Fällen gewährt die Ar­beits­agen­tur Kurz­ar­bei­ter­geld? - Was ist Trans­fer­kurz­ar­bei­ter­geld? - Müssen al­le Ar­beit­neh­mer­grup­pen im Be­trieb von dem Ar­beits­aus­fall be­trof­fen sein? - Wer muss Kurz­ar­bei­ter­geld be­an­tra­gen? - Wie lan­ge kann Kurz­ar­bei­ter­geld ge­zahlt wer­den? - Wel­che Vor­tei­le hat Kurz­ar­beit für Ar­beit­ge­ber? - Spart der Ar­beit­ge­ber Lohn­ne­ben­kos­ten während ei­ner Kurz­ar­beit? - Wel­che Vor­tei­le hat Kurz­ar­beit für Ar­beit­neh­mer? - Wie hoch ist die Ur­laubs­vergütung bei Kurz­ar­beit? - Wie hoch ist die Ent­gelt­fort­zah­lung bei Kurz­ar­beit? - Sind Ar­beit­neh­mer vor be­triebs­be­ding­ten Kündi­gun­gen während ei­ner Kurz­ar­beit si­cher? - Kann der Ar­beit­ge­ber ein­sei­tig Kurz­ar­beit an­ord­nen? - Wel­che Rech­te hat der Be­triebs­rat bei der Einführung der Kurz­ar­beit? - Können Be­triebs­rat und Ar­beit­ge­ber Kurz­ar­beit einführen, auch wenn ein­zel­ne Ar­beit­neh­mer das nicht möch­ten? - Wel­che Re­ge­lun­gen müssen Be­triebs­ver­ein­ba­run­gen zur Kurz­ar­beit ent­hal­ten? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Kurz­ar­beit, Kurz­ar­bei­ter­geld?