HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

KontaktKONTAKT
NEWSLETTER
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Abmelden
MITGLIEDSCHAFTEN
  • m_dav
  • logo_vdj


NEUE ARTIKEL AUF HENSCHE.DE

Was ist neu auf der Sei­te?

Hier fin­den Sie Ar­ti­kel, die wir wäh­rend der letz­ten Wo­chen auf die Web­sei­te ein­ge­stellt ha­ben.


 
17/170 Fristlose Kündigung wegen Sachbeschädigung
  26.06.2017. Wer Be­triebs­mit­tel vorsätz­lich beschädigt und da­bei die Si­cher­heit im Be­trieb gefähr­det, muss mit ei­ner frist­lo­sen Kündi­gung rech­nen, auch wenn schon lan­ge beschäftigt ist: Lan­des­ar­beits­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 19.12.2016, 3 Sa 356/16.
 
17/102 Längere Arbeitszeiten für Saisonarbeiter
  07.04.2017. (dpa/wie) - Agrar­mi­nis­ter Pe­ter Hauk möch­te länge­re Ar­beits­zei­ten für Sai­son­ar­bei­ter auf dem Spar­gel­feld. Die­se würden oh­ne­hin mehr ar­bei­ten wol­len. Der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund hält das für "reich­lich ver­quer".
 
17/133 Umfrage: Arbeitnehmer wollen 35-Stunden-Woche
  16.05.2017. (dpa/wie) - Die IG-Me­tall sieht Kon­flikt­po­ten­zi­al für die nächs­ten Ta­rif­ver­hand­lun­gen in Be­zug auf die Ar­beits­zei­ten. Die Vor­stel­lun­gen der Ar­beit­ge­ber­verbände und der Ar­beit­neh­mer ge­hen aus­ein­an­der.
 
17/158 Vorerst keine neuen Freiräume bei der Arbeitszeit
  15.06.2017. (dpa/wie) - Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les woll­te Ar­beit­neh­mern und Ar­beit­ge­bern mehr ge­setz­li­chen Spiel­raum für fle­xi­bles Ar­bei­ten ge­ben. Nach ei­ge­ner Aus­sa­ge wird das in die­ser Le­gis­la­tur­pe­ri­ode nichts mehr.
 
17/172 Gewerkschaftskonferenz der IG Metall zum Thema Arbeitszeit
  27.06.2017. (dpa/wie) - Auf ei­ner Ge­werk­schafts­ver­samm­lung mit über 800 Teil­neh­mern will sich die IG Me­tall auf Ar­beits­zeit­for­de­run­gen für die nächs­te Ta­rif­run­de in der Me­tall- und Elek­tro­bran­che fest­le­gen.
 
17/082 Teilzeit in Pflegeberufen
  21.03.2017. (dpa/wie) - Anläss­lich des diesjähri­gen Pfle­ge­ta­ges kri­ti­siert Lin­ken-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Sa­bi­ne Zim­mer­mann die Zustände in der am­bu­lan­ten Pfle­ge. Teil­zeit und Mi­ni­jobs gehören zur Ta­ges­ord­nung.
 
17/089 Umschulung zum Altenpfleger als große Chance
  27.03.2017. (dpa/wie) - Um dem Fach­kräfte­man­gel im Pfle­ge­be­reich ent­ge­gen­zu­wir­ken, emp­fiehlt die Bun­des­agen­tur für Ar­beit den Ar­beits­lo­sen ei­ne Um­schu­lung zum Al­ten­pfle­ger oder zur Al­ten­pfle­ge­rin.
 
17/101 Zeitarbeiter sind keine Gefahr für Stammbelegschaften
  06.04.2017. (dpa/wie) - Das In­sti­tut für Ar­beits­markt- und Be­rufs­for­schung (IAB) hat in sei­ner Veröffent­li­chung "Ar­beits­markt kom­pakt" klar­ge­stellt, dass Stamm­be­leg­schaf­ten nicht von Zeit­ar­bei­tern ver­drängt wer­den.
 
17/070a Klare Rollenverteilung in Partnerschaften mit Kindern
  07.03.2017. (dpa) - Bei Paa­ren mit Kin­dern un­ter drei Jah­ren geht meis­tens der Va­ter ei­ner Er­werbstätig­keit in Voll­zeit nach, während die Mut­ter zu­hau­se bleibt oder in Teil­zeit ar­bei­tet.
 
17/128a Umfrage: Arbeit und Familie schwer zu vereinbaren
  09.05.2017. (dpa/wie) - Ein Großteil der deut­schen El­tern gibt an, Schwie­rig­kei­ten beim Spa­gat zwi­schen Kar­rie­re und Kin­der­er­zie­hung zu ha­ben. Man könne es sich nicht leis­ten, beim Job zu re­du­zie­ren.
 
17/171 Zahl der Mütter in Elternzeit hat sich verdoppelt
  26.06.2017. (dpa/wie) - Laut ei­ner Stu­die des In­sti­tuts der Deut­schen Wirt­schaft (IW Köln) neh­men im­mer mehr Mütter El­ter­ne­zeit. Die Rück­kehr in den Be­ruf er­folgt je­doch früher als noch im Jahr 2006.
 
17/169 Urlaubsanspruch bei Scheinselbständigkeit
  23.06.2017. Wer­den Ar­beit­neh­mer als Schein­selbständi­ge geführt, wird ih­nen der Ur­laubs­an­spruch ver­wehrt. Dann müssen Ur­laubs- und Ur­laubs­ab­gel­tungs­ansprüche zeit­lich un­be­grenzt ge­si­chert wer­den: Schluss­anträge des Ge­ne­ral­an­walts beim EuGH Ev­ge­ni Tan­chev vom 08.06.2017, Rs. C-214/16 (King).
 
Musterschreiben: Antrag auf Gewährung von Resturlaub
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für ei­nen An­trag auf Gewährung von Rest­ur­laub.
 
Musterschreiben: Antrag auf Gewährung von Ersatzurlaub
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für ei­nen An­trag auf Gewährung von Er­satz­ur­laub.
 
17/167 Betriebsrentenreform 2017 beschlossen
  22.06.2017. An­fang Ju­ni 2017 hat der Bun­des­tag das Be­triebs­ren­tenstärkungs­ge­setz mit ei­ni­gen Ände­run­gen ge­genüber dem ers­ten Ent­wurf an­ge­nom­men: Be­schluss­emp­feh­lung und Be­richt des Aus­schus­ses für Ar­beit und So­zia­les zu dem Ge­setz­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung (Be­triebs­ren­tenstärkungs­ge­setz - Ent­wurf), vom 31.05.2017, Bun­des­tag-Drucks. 18/12612.
 
17/168 Pflegekräfte: Bessere Arbeitsbedingungen in der Zeitarbeit?
  23.06.2017. (dpa/wie) - Der Bun­des­ar­beit­ge­ber­ver­band der Per­so­nal­dienst­leis­ter e. V. (BAP) schwärmt von den Ar­beits­be­din­gun­gen in Zeit­ar­beits­fir­men. Das sei der Grund für die Ab­wan­de­rung von Pfle­ge­kräften in die Leih­ar­beit.
 
17/113 Reine Beitragszusage als Form der betrieblichen Altersversorgung
  21.04.2017. Das im Ent­wurf vor­lie­gen­de Be­triebs­ren­tenstärkungs­ge­setz er­laubt es Ar­beit­ge­bern künf­tig, Be­triebs­ren­ten­zu­sa­gen al­lein auf die lau­fen­de Bei­trags­zah­lung zu be­schränken ("rei­ne Bei­trags­zu­sa­ge"): Ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur Stärkung der be­trieb­li­chen Al­ters­ver­sor­gung und zur Ände­rung an­de­rer Ge­set­ze (Be­triebs­ren­tenstärkungs­ge­setz), vom 22.02.2017, Bun­des­tag-Drucks. 18/11286.
 
17/130 Beratung über Betriebsrentenreform zieht sich hin
  11.05.2017. (dpa/wie) - Anläss­lich der Jah­res­ta­gung der Ar­beits­ge­mein­schaft für be­trieb­li­che Al­ters­ver­sor­gung spricht sich Bun­des­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les er­neut für die Durch­set­zung der Be­triebs­ren­ten­re­form aus.
 
Abfindung nach § 1a Kündigungsschutzgesetz (KSchG)
  Wor­in be­steht der Zweck von § 1a KSchG? - In wel­chen Fällen ist § 1a KSchG an­wend­bar? - Wann be­steht ein Ab­fin­dungs­an­spruch gemäß § 1a KSchG? - Wie hoch ist ei­ne Ab­fin­dung gemäß § 1a KSchG? - Kann der Ar­beit­ge­ber im Kündi­gungs­schrei­ben auch ei­ne höhe­re oder ge­rin­ge­re Ab­fin­dung an­bie­ten? - Wann muss der Ar­beit­ge­ber die Ab­fin­dung gemäß § 1a KSchG zah­len? - Kann der Ar­beit­ge­ber sein Ab­fin­dungs­an­ge­bot nach Zu­gang der Kündi­gung wi­der­ru­fen? - Behält der Ar­beit­neh­mer den Ab­fin­dungs­an­spruch gemäß § 1a KSchG, wenn er zunächst ei­ne Kla­ge er­hebt, später aber zurück­nimmt? - Wann ist ein Ab­fin­dungs­an­ge­bot gemäß § 1a KSchG für Ar­beit­ge­ber sinn­voll? - Wann soll­ten Sie als Ar­beit­neh­mer ein Ab­fin­dungs­an­ge­bot gemäß § 1a KSchG an­neh­men? - Ist ei­ne Ab­fin­dung gemäß § 1a KSchG auf ei­ne Ab­fin­dung gemäß So­zi­al­plan an­zu­rech­nen oder um­ge­kehrt? - Führt die "An­nah­me" ei­nes Ab­fin­dungs­an­ge­bots durch Ver­strei­chen­las­sen der Kla­ge­frist zu ei­ner Sperr­zeit? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Ab­fin­dung gemäß § 1a Kündi­gungs­schutz­ge­setz (KSchG)?
 
17/166 Neuer Mindestlohn für Berlin
  22.06.2017. (dpa/wie) - Mit­ar­bei­ter der Ver­wal­tung, der Lan­des­be­trie­be und im öffent­lich geförder­ten Beschäfti­gungs­sek­tor in Ber­lin er­hal­ten an­statt 8,50 Eu­ro künf­tig min­des­tens 9,00 Eu­ro pro St­un­de.
 
17/111 Mindestlohn-Studie: Viele Minijobs in reguläre Stellen umgewandelt
  20.04.2017. (dpa/eis) - Ar­beits­markt­for­scher sind der Auf­fas­sung, dass nach der Min­dest­lohn­einführung 2015 vie­le Mi­ni­jobs in re­guläre Stel­len um­ge­wan­delt wur­den. Vor al­lem mit­tel­große Fir­men hätten sich nach der Einführung dafür ent­schie­den, bis­he­ri­ge Ge­ring­ver­die­ner ei­nen so­zi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Ar­beits­platz zu ge­ben.
 
17/126 Berlin: Streik in Tierpark und Zoo
  08.05.2017. (dpa/wie) - Im Ber­li­ner Zoo und Tier­park müssen Be­su­cher heu­te mit länge­ren War­te­zei­ten rech­nen. Die Ge­werk­schaft Ver­di möch­te für die Beschäftig­ten ei­ne An­glei­chung der Gehälter an an­de­re zoo­lo­gi­sche Gärten.
 
17/136 Berlin: Streik an der Charité
  18.05.2017. (dpa/wie) - Zwi­schen den Beschäftig­ten der Ser­vice­fir­ma CFM (Toch­ter­un­ter­neh­men der Cha­rité) und den Cha­rité-An­ge­stell­ten herr­schen große Lohn­un­ter­schie­de. Ver­di ruft zu ei­nem fünftägi­gen Ar­beits­kampf auf.
 
17/140 Höherer Mindestlohn für Friseure
  23.05.2017. (dpa/wie) - Das Bil­lig­lohn-Image der Fri­seur-Bran­che soll laut dem Zen­tral­ver­band des Deut­schen Fri­seur­hand­werks ab­ge­legt wer­den. Ein ei­ge­ner Min­dest­lohn soll er­ar­bei­tet wer­den.
 
17/161 Berlin: Mehr Lehrlinge mit Migrationshintergrund
  19.06.2017. (dpa/wie) - Das Be­ruf­li­che Qua­li­fi­zie­rungs­netz­werk für Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten (BQN) hat für Ber­lin ei­nen An­stieg des An­teils an Azu­bis mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund im öffent­li­chen Dienst fest­ge­stellt.
 
17/162 Widerrufsvorbehalt für den Fall einer wirtschaftlichen Notlage
  19.06.2017. Der Ar­beit­ge­ber kann ein Weih­nachts­geld von ei­nem hal­ben Mo­nats­ge­halt bei ei­ner wirt­schaft­li­chen Not­la­ge wi­der­ru­fen, wenn ei­ne Wi­der­rufs­klau­sel ihm den Wi­der­ruf für die­sen Fall er­laubt: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 24.01.2017, 1 AZR 774/14.
 
17/164 Befristung von Ärzten in der Weiterbildung setzt Planung der Weiterbildung voraus
  20.06.2017. Kran­kenhäuser müssen die be­ab­sich­tig­te Wei­ter­bil­dung von Ärz­ten, die zu die­sem Zweck be­fris­tet beschäftigt wer­den, bei Ver­trags­schluss ge­nau pla­nen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 14.06.2017, 7 AZR 597/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/072 Arbeitszeugnis vollstrecken, aber wie?
  09.03.2017. Zeug­nis­klau­seln in ei­nem Ver­gleich, de­nen zu­fol­ge ein Zeug­nis mit der No­te "sehr gut" oder „gut“ zu er­tei­len ist, können nicht voll­streckt wer­den: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 14.02.2017, 9 AZB 49/16, Hes­si­sches Lan­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 17.11.2016, 8 Ta 456/16.
 
17/085 Millionen Minijobber ohne Perspektive
  23.03.2017. (dpa/wie) - Laut An­ne­lie Bun­ten­bach vom Deut­schen Ge­werk­schafts­bund wer­den Mi­ni­job­ber in vie­len Fällen um ih­re Ar­beit­neh­mer­rech­te be­tro­gen. Ins­be­son­de­re Verkäufe­r­in­nen im Ein­zel­han­del sei­en be­trof­fen.
 
17/165 Die Hälfte der Bundestags-Chauffeure sind Minijobber
  21.06.2017. (dpa/wie) - Laut ei­ner Ant­wort der Bun­des­re­gie­rung auf ei­ne An­fra­ge der Lin­ken beschäftigt der neue Fahr­dienst­leis­ter des Bun­des­tags größten­teils ge­ringfügig Beschäftig­te. Die Mit­ar­bei­ter sind un­zu­frie­den.
 
17/159 Zukunftsgespräch zwischen Bundesregierung und Sozialpartnern
  16.06.2017. (dpa/wie) - Beim ach­ten "Zu­kunfts­gespräch" zwi­schen der Bun­des­re­gie­rung und den So­zi­al­part­nern war man sich ei­nig, dass man an­ge­sichts der Di­gi­ta­li­sie­rung neue Bil­dungs­an­ge­bo­te braucht.
 
17/163 Zu hohe Gehälter für Betriebsräte?
  20.06.2017. (dpa/wie) - Der Chef der IG-Me­tall legt bes­ser be­zahl­ten Be­triebs­rats­mit­glie­der ein Ge­halts­ver­zicht na­he. Sie soll­ten nicht viel mehr ver­die­nen, als die Beschäftig­ten, die sie ver­tre­ten.
 
17/086 Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung, aber mit salvatorischer Klausel?
  23.03.2017. Wett­be­werbs­ver­bo­te müssen fi­nan­zi­el­le Entschädi­gun­gen ent­hal­ten. An­dern­falls sind sie auch dann nich­tig, wenn der Ar­beits­ver­trag ei­ne sal­va­to­ri­sche Klau­sel enthält: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 22.03.2017, 10 AZR 448/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/149 Abfindung bei betriebsbedingter Kündigung gemäß § 1a KSchG
  02.06.2017. Bie­tet der Ar­beit­ge­ber ei­ne Ab­fin­dung gemäß § 1a Kündi­gungs­schutz­ge­setz (KSchG) an, kann ein späte­rer Auf­he­bungs­ver­trag den Ab­fin­dungs­an­spruch be­sei­ti­gen: Lan­des­ar­beits­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 18.01.2017, 7 Sa 210/16.
 
17/137 Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
  19.05.2017. (dpa/wie) - Um mehr Flücht­lin­ge aus­bil­den zu können, for­dern Un­ter­neh­men mehr Rechts­si­cher­heit. Da­mit die In­te­gra­ti­on ge­lingt, sol­len die Azu­bis während der Aus­bil­dung nicht ab­ge­scho­ben wer­den können.
 
17/160 Arbeitsverweigerung wegen unzumutbarer Weisung?
  16.06.2017. Der Zehn­te Se­nat des Bun­des­ar­beits­ge­richts (BAG) fragt den Fünf­ten Se­nat, ob die­ser wei­ter­hin der Mei­nung ist, Ar­beit­neh­mer müss­ten un­bil­li­ge Wei­sun­gen vorläufig be­fol­gen: BAG, Be­schluss vom 14.06.2017, 10 AZR 330/16 (Pres­se­mel­dung des Ge­richts)
 
17/068 Einstweilige Verfügung bei Streit um den Arbeitsort
  03.03.2017. Sch­ließt ei­ne ar­beits­ver­trag­li­che Re­ge­lung die Ver­set­zung in ei­ne an­de­re Stadt von vorn­her­ein aus, kann der Ar­beit­neh­mer da­ge­gen im Eil­ver­fah­ren vor­ge­hen: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Ur­teil vom 01.011.2016, 7 Sa­Ga 1629/16.
 
17/078 Frankfurter Demografiekongress über Digitalisierung des Arbeitsmarktes
  16.03.2017. (dpa/wie) - En­de März fin­den sich Un­ter­neh­mer al­ler Ge­ne­ra­tio­nen in Frank­furt zu­sam­men, um über die Her­aus­for­de­run­gen des kul­tu­rel­len und di­gi­ta­len Wan­dels in der Ar­beits­welt zu dis­ku­tie­ren.
 
17/106 Digitalisierung: Nicht weniger sondern andere Jobs
  12.04.2017. (dpa/wie) - Die Zu­nah­me an durch Ma­schi­nen über­nom­me­nen Ar­bei­ten in Pro­duk­ti­onsstätten wird in der All­ge­mein­heit als Ge­fahr für den Ar­beits­markt an­ge­se­hen. Vie­le Ex­per­ten se­hen dar­in je­doch eher Chan­cen statt Ri­si­ken.
 
17/093 Homeoffice und mehr Verantwortung
  30.03.2017. (dpa/wie) - In ei­ner ak­tu­el­len Stu­die hat das In­sti­tut zur Zu­kunft der Ar­beit rund 3000 Men­schen zu ih­rer Zu­frie­den­heit bzgl. Ar­beits­zeit, Ar­beits­ort und Ei­gen­ver­ant­wor­tung be­fragt.
 
17/144 Chancengerechtigkeit durch flexibles Arbeiten
  30.05.2017. (dpa/wie) - Die Initia­ti­ve "Chef­sa­che" will mehr Frau­en in Führungs­po­si­tio­nen brin­gen, um ein er­heb­li­ches Wirt­schafts­wachs­tum zu rea­li­sie­ren. Das ge­he al­ler­dings nur durch fle­xi­ble Ar­beits­mo­del­le.
 
Kurzarbeit, Kurzarbeitergeld
  Was ist Kurz­ar­beit? - Heißt Kurz­ar­beit auch Lohn­aus­fall? - Was ist Kurz­ar­bei­ter­geld? - Wie hoch ist das Kurz­ar­bei­ter­geld? - Wer­den vom Kurz­ar­bei­ter­geld So­zi­al­ab­ga­ben und/oder Lohn­steu­er ab­ge­zo­gen? - Müssen sich Ar­beit­neh­mer bei Kurz­ar­beit mit Net­to-Lohn­ein­bußen von 40 bzw. 33 Pro­zent ab­fin­den? - In wel­chen Fällen gewährt die Ar­beits­agen­tur Kurz­ar­bei­ter­geld? - Was ist Trans­fer­kurz­ar­bei­ter­geld? - Müssen al­le Ar­beit­neh­mer­grup­pen im Be­trieb von dem Ar­beits­aus­fall be­trof­fen sein? - Wer muss Kurz­ar­bei­ter­geld be­an­tra­gen? - Wie lan­ge kann Kurz­ar­bei­ter­geld ge­zahlt wer­den? - Wel­che Vor­tei­le hat Kurz­ar­beit für Ar­beit­ge­ber? - Spart der Ar­beit­ge­ber Lohn­ne­ben­kos­ten während ei­ner Kurz­ar­beit? - Wel­che Vor­tei­le hat Kurz­ar­beit für Ar­beit­neh­mer? - Wie hoch ist die Ur­laubs­vergütung bei Kurz­ar­beit? - Wie hoch ist die Ent­gelt­fort­zah­lung bei Kurz­ar­beit? - Sind Ar­beit­neh­mer vor be­triebs­be­ding­ten Kündi­gun­gen während ei­ner Kurz­ar­beit si­cher? - Kann der Ar­beit­ge­ber ein­sei­tig Kurz­ar­beit an­ord­nen? - Wel­che Rech­te hat der Be­triebs­rat bei der Einführung der Kurz­ar­beit? - Können Be­triebs­rat und Ar­beit­ge­ber Kurz­ar­beit einführen, auch wenn ein­zel­ne Ar­beit­neh­mer das nicht möch­ten? - Wel­che Re­ge­lun­gen müssen Be­triebs­ver­ein­ba­run­gen zur Kurz­ar­beit ent­hal­ten? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Kurz­ar­beit, Kurz­ar­bei­ter­geld?
 
Kündigung - Zurückweisung der Kündigung
  Wann ist ei­ne Kündi­gung, die ein Ver­tre­ter des Ar­beit­ge­bers aus­spricht, wirk­sam? - War­um soll­te man Kündi­gungs­erklärun­gen nicht „im Auf­trag“ (i.A.) un­ter­schrei­ben? - Was können Sie als gekündig­ter Ar­beit­neh­mer tun, wenn der Kündi­gung kei­ne Voll­machts­ur­kun­de bei­liegt? -Wel­che recht­li­chen Fol­gen hat die Zurück­wei­sung ei­ner Kündi­gung un­ter Be­ru­fung auf § 174 BGB? - Wie lan­ge ha­ben Sie Zeit, um ei­ne Kündi­gung un­ter Be­ru­fung auf § 174 BGB zurück­zu­wei­sen? - Ist für die Zurück­wei­sung ei­ner Kündi­gung ei­ne be­stimm­te Form vor­ge­schrie­ben? - Muss der Kündi­gen­de, um ei­ne Zurück­wei­sung zu ver­mei­den, ei­ne Ori­gi­nal­voll­macht vor­le­gen? - Wann ist ei­ne Zurück­wei­sung aus­ge­schlos­sen, weil der gekündig­te Ar­beit­neh­mer Kennt­nis von der Be­vollmäch­ti­gung hat? - Können gekündig­te Ar­beit­neh­mer auch ei­ne Kündi­gung zurück­wei­sen, die ein GmbH-Geschäftsführer un­ter­schrie­ben hat? -Können gekündig­te Ar­beit­neh­mer auch ei­ne Kündi­gung zurück­wei­sen, die ein Pro­ku­rist un­ter­schrie­ben hat? - Müssen Sie in­ner­halb von drei Wo­chen Kündi­gungs­schutz­kla­ge er­he­ben, wenn Sie sich ge­gen ei­ne Kündi­gung weh­ren wol­len, die Sie zurück­wei­sen ha­ben? - Wor­in be­steht der Un­ter­schied zwi­schen der Nicht­vor­la­ge ei­ner Voll­machts­ur­kun­de und dem Nicht­be­ste­hen ei­ner Be­vollmäch­ti­gung? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Kündi­gung - Zurück­wei­sung der Kündi­gung?
 
17/156 Beschäftigungspolarisierung in OECD-Staaten
  13.06.2017. (dpa/wie) - Ei­ner Stu­die des OECD zu­fol­ge ar­bei­ten im­mer we­ni­ger Men­schen in Jobs für Mit­tel­qua­li­fi­zier­te mit mitt­le­rem Lohn. Die Zahl der Ar­beitsplätze für Fach­kräfte und Ge­ring­qua­li­fi­zier­te steigt da­ge­gen.
 
17/157 Das persönliche Erwerbstätigenkonto
  14.06.2017. (dpa/wie) - Bei ei­ner OECD-Kon­fe­renz sprach Ar­beits­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les von ei­nem Start­gut­ha­ben für Er­werbstäti­ge, um Wei­ter­bil­dun­gen, eh­ren­amt­li­che Ar­beit oder Un­ter­neh­mens­gründun­gen zu er­leich­tern.
 
17/148 Einkommensungleichheit wird überschätzt
  02.06.2017. (dpa/wie) - Cle­mens Fu­est vom Münche­ner Wirt­schafts­for­schungs­in­sti­tut nennt die so­zia­le Un­gleich­heit überschätzt, da der Un­ter­schied zwi­schen arm und reich laut Da­ten nicht größer wer­de.
 
17/155 Soziale Absicherung für Crowdworker
  12.06.2017. (dpa/wie) - Ein neu­er Trend, um im In­ter­net mit fle­xi­blen Ar­bei­ten et­was Geld zu ver­die­nen ist das Crowd­wor­king. Doch die IG Me­tall sorgt sich um die un­si­che­re Rechts­la­ge der di­gi­ta­len Heim­ar­bei­ter.
 
17/152 Auslegung einer Bezugnahmeklausel als Gleichstellungsabrede
  07.06.2017. Gel­ten Ta­rif­verträge gemäß ei­ner Be­zug­nah­me­klau­sel nur, „so­weit sie für den Ar­beit­ge­ber ver­bind­lich sind“, liegt ei­ne Gleich­stel­lungs­ab­re­de vor: Lan­des­ar­beits­ge­richt Düssel­dorf, Ur­teil vom 17.03.2017, 6 Sa 982/16.
 
17/154 Arbeitskosten steigen weiter
  09.06.2017. (dpa/wie) - Die Ar­beits­kos­ten in Deutsch­land sind im Ver­gleich zu den ers­ten drei Mo­na­ten in 2016 laut Sta­tis­ti­schem Bun­des­amt ge­stie­gen. Grund dafür sei­en u.a. die Kos­ten für Lohn­fort­zah­lun­gen im Krank­heits­fall.
 
17/073 Arbeitskosten im Jahr 2016 um 2,5 Prozent gestiegen
  10.03.2017. (dpa) - So­wohl die Brut­to­ver­diens­te in Deutsch­land als auch die Lohn­ne­ben­kos­ten sind 2016 im Ver­gleich zum Vor­jahr ge­stie­gen. Da­mit liegt Deutsch­land über dem EU-wei­ten Durch­schnitt.
 
17/153 Hohe Einstiegsgehälter für Akademiker
  08.06.2017. (dpa/wie) - Ab­sol­ven­ten mit ei­nem aka­de­mi­schen Hoch­schul­ab­schluss wer­den zum Start ih­res Be­rufs­le­bens deut­lich bes­ser be­zahlt, als Be­rufstäti­ge oh­ne ein Uni-Zeug­nis. Auch Re­gi­on und Fach­rich­tung sind ent­schei­dend.
 
17/119 Anspruch auf Tariflohnerhöhung nach Betriebsübergang
  29.04.2017. Der EuGH hat die dy­na­mi­sche Ta­rif­an­bin­dung von Ar­beits­verträgen bei Be­triebsübergängen ab­ge­seg­net. Ver­wei­se auf Ta­rif­verträge "in ih­rer je­weils gel­ten­den Fas­sung" sind vom Be­triebs­er­wer­ber zu be­ach­ten: Eu­ropäischer Ge­richts­hof (EuGH), Ur­teil vom 27.04.2017, C-680/15 und C-681/15 (As­kle­pios)
 
17/151 Kein Urlaubsgeld für die Mehrheit der Arbeitnehmer
  07.06.2017. (dpa/wie) - Dem Wirt­schafts- und So­zi­al­wis­sen­schaft­li­chen In­sti­tut (WSI) zu­fol­ge, er­hal­ten le­dig­lich 43 Pro­zent der An­ge­stell­ten in Deutsch­land Ur­laubs­geld. Die Höhe sei stark bran­chen­abhängig.
 
17/121 Weniger Streiks für 2017 erwartet
  03.05.2017. (dpa/wie) - Das In­sti­tut der deut­schen Wirt­schaft (IW) und das WSI-Ta­rif­ar­chiv sa­gen für 2017 we­ni­ger Streiks vor­aus. Be­reits im Jahr 2016 wur­de ein deut­li­cher Rück­gang ge­genüber dem Vor­jahr ver­zeich­net.
 
17/142 Warnstreiks im Einzelhandel
  29.05.2017. (dpa/wie) - In den ver­gan­ge­nen Ta­gen ha­ben in vie­len Bun­desländern die Mit­ar­bei­ter im Ein­zel­han­del ih­re Ar­beit nie­der­ge­legt. Die Ge­werk­schaft Ver­di for­dert ei­ne bes­se­re Be­zah­lung für die An­ge­stell­ten.
 
17/150 Weitere Streiks in der Versicherungsbranche
  06.06.2017. (dpa/wie) - Im Ta­rif­streit der Ver­si­che­rungs­beschäftig­ten hat die Ge­werk­schaft Ver­di das An­ge­bot der Ar­beit­ge­ber als "nicht ver­hand­lungsfähig" zurück­ge­wie­sen und kündigt wei­te­re Streiks an.
 
17/146 Welche Auswirkungen hat das AÜG 2017 für den Betriebsrat?
  31.05.2017. Zum 01. April die­ses Jah­res sind die neu­en ge­setz­li­chen Re­geln zur Ar­beit­neh­merüber­las­sung in Kraft ge­tre­ten. Sie erhöhen den Steue­rungs­auf­wand für Ar­beit­ge­ber und eröff­nen Be­triebsräten Hand­lungsmöglich­kei­ten. Ar­beit­neh­merüber­las­sungs­ge­setz (AÜG), in der Fas­sung des Ge­set­zes vom 21.02.2017 (BGBl. I S.258).
 
Musterschreiben: Arbeitsnachweis
  Kos­ten­lo­ser Mus­ter­text für ei­nen vom Ar­beit­ge­ber zu er­tei­len­den Ar­beits­nach­weis gemäß § 2 Nach­weis­ge­setz (NachwG)
 
17/075 Gender Pay Gap wird kleiner
  14.03.2017. (dpa/wie) - Seit je­her gibt es Ein­kom­mens­un­ter­schie­de zwi­schen Männern und Frau­en. Auf Ba­sis der Ver­dienst­struk­tur­er­he­bung können die­se Dif­fe­ren­zen auf ih­re Ur­sa­chen un­ter­sucht wer­den.
 
17/083 Deutsche Reallöhne steigen erneut
  22.03.2017. (dpa/wie) - Zum drit­ten mal in Fol­ge war im Jahr 2016 ein Lohn­zu­wachs zu ver­zeich­nen. Die­ser fiel im Os­ten Deutsch­lands und bei un­ge­lern­ten Ar­beit­neh­mern am höchs­ten aus.
 
17/090 Große Gehaltsunterschiede in den einzelnen Branchen
  28.03.2017. (dpa/wie) - Auf An­fra­ge der Lin­ken-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Sa­bi­ne Zim­mer­mann hat die Bun­des­re­gie­rung ak­tu­el­le Zah­len zu den Ein­kom­mens­un­ter­schie­den zwi­schen den ein­zel­nen Wirt­schafts­zwei­gen vor­ge­legt.
 
17/094 Positiver Trend der Arbeitslosenzahlen setzt sich fort
  31.03.2017. (dpa/wie) - Die neu­es­ten Pro­gno­sen über die Ent­wick­lung des deut­schen Ar­beits­mark­tes deu­ten auf ei­ne wei­te­re Ver­in­ge­rung der Ar­beits­lo­sen­zah­len hin. Die An­zahl der Beschäftig­ten steu­ert auf ein Re­kord­hoch zu.
 
17/122 Maßnahmen gegen Langzeitarbeitslosigkeit
  04.05.2017. (dpa/wie) - So­wohl Bun­des­ar­beits­mi­nis­te­rin An­drea Nah­les als auch der Chef der Bun­des­agen­tur für Ar­beit, Det­lef Schee­le, wol­len staat­lich geförder­te Pro­gram­me für schwer ver­mit­tel­ba­re Lang­zeit­ar­beits­lo­se.
 
17/129 Rekordhoch auf dem Arbeitsmarkt
  10.05.2017. (dpa/wie) - Das Nürn­ber­ger In­sti­tut für Ar­beits­markt- und Be­rufs­for­schung (IAB) er­mit­tel­te in sei­ner Er­he­bung für das ers­te Quar­tal 2017 ei­nen neu­en Höchst­wert der zu be­set­zen­den Stel­len in Deutsch­land.
 
17/147 Die Arbeitslosenzahlen für Mai 2017
  01.06.2017. (dpa/wie) - Der Job­boom in Deutsch­land geht wei­ter. Laut den von der Bun­des­agen­tur für Ar­beit veröffent­lich­ten Zah­len gibt es so we­nig Ar­beits­lo­se wie seit 26 Jah­ren nicht mehr.
 
17/128 Massenentlassungsanzeige und Leiharbeitnehmer
  09.05.2017. Ob ei­ne an­zei­ge­pflich­ti­ge Mas­sen­ent­las­sung vor­liegt, be­ur­teilt sich auf der Ba­sis der Stamm­kräfte, d.h. Leih­ar­beit­neh­mer zählen nicht mit: Lan­des­ar­beits­ge­richt Düssel­dorf, Ur­teil vom 08.09.2016, 11 Sa 705/15.
 
17/132 Neue Tarifbedingungen für Leiharbeiter
  15.05.2017. (dpa/wie) - Die IG-Me­tall hat sich mit den Ar­beit­ge­bern der Me­tall- und Elek­tro­bran­che auf ei­nen neu­en Ta­rif­ver­trag für Leih­ar­bei­ter ge­ei­nigt, um die Be­din­gun­gen für die über­las­se­nen Ar­beit­neh­mer zu ver­bes­sern.
 
17/145 Professorenmangel an Fachhochschulen
  31.05.2017. (dpa/wie) - Aus ei­ner Stu­die des Deut­schen Zen­trums für Hoch­schul- und Wis­sen­schafts­for­schung (DZHW) geht her­vor, dass es zu we­ni­ge Be­wer­ber für Pro­fes­su­ren an staat­li­chen Fach­hoch­schu­len gibt.
 
17/143 Hinausschieben der Altersgrenze gemäß § 41 Satz 3 SGB VI
  29.05.2017. Ist die weit­ge­hen­de Möglich­keit von Ver­trags­be­fris­tun­gen mit Ar­beit­neh­mern im Ren­ten­al­ter gemäß § 41 Satz 3 Sechs­tes Buch So­zi­al­ge­setz­buch (SGB VI) eu­ro­pa­recht­lich zulässig? Lan­des­ar­beits­ge­richt Bre­men, Be­schluss vom 23.11.2016, 3 Sa 78/16.
 
17/071 Umsetzung der Frauenquote in Führungspositionen
  08.03.2017. (dpa) - Heu­te, am Welt­frau­en­tag, wird das Jus­tiz- und das Fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um ei­nen ers­ten Zwi­schen­be­richt zur Um­set­zung der Frau­en­quo­te vor­le­gen. Mi­nis­te­rin Schwe­sig wirft den Un­ter­neh­men Pro­vo­ka­ti­on vor.
 
17/088 Kündigungsfrist in der Probezeit und Arbeitsvertrag
  24.03.2017. Enthält ein Ar­beits­ver­trag meh­re­re mit­ein­an­der un­ver­ein­ba­re Re­ge­lun­gen zur Kündi­gungs­frist, so gilt die für den Ar­beit­neh­mer güns­ti­ge­re Be­stim­mung: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 23.03.2017, 6 AZR 705/15 (Pres­se­mel­dung des BAG).
 
17/141 Viele Arbeitnehmer müssen ständig abrufbereit sein
  24.05.2017. (dpa/wie) - Auf Ba­sis des Ar­beits­zeit­re­ports Deutsch­land 2016 mah­nen Ar­beits­wis­sen­schaft­ler den ho­hen An­teil an Beschäftig­ten auf Ab­ruf an und war­nen vor ho­her Be­las­tung durch Über­stun­den.
 
Musterschreiben: Fristlose Kündigung durch den Arbeitnehmer
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für ei­ne frist­lo­se Kündi­gung durch den Ar­beit­neh­mer.
 
Musterschreiben: Ordentliche Kündigung durch den Arbeitnehmer
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für ei­ne or­dent­li­che Kündi­gung durch den Ar­beit­neh­mer.
 
Musterschreiben: Zurückweisung einer Kündigung wegen fehlender Vollmacht
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für die Zurück­wei­sung ei­ner Kündi­gung we­gen feh­len­der Voll­macht.
 
Musterschreiben: Antrag auf Teilzeit
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für ei­nen An­trag auf Teil­zeit.
 
Musterschreiben: Mitteilung der Schwangerschaft nach Kündigung
  Hier fin­den Sie ei­ne Vor­la­ge mit For­mu­lie­rungs­vor­schlägen für die Mit­tei­lung der Schwan­ger­schaft nach ei­ner Kündi­gung.
 
17/138 Wann sind Sachgrundbefristungen missbräuchlich?
  20.05.2017. Das Bun­des­ar­beits­ge­richt (BAG) be­kräftigt sein drei­stu­fi­ges Prüfungs­sche­ma, das bei der ge­richt­li­chen Miss­brauchs­kon­trol­le von Ket­ten­be­fris­tun­gen mit Sach­grund an­zu­wen­den ist: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 21.03.2017, 7 AZR 369/15.
 
17/139 DGB will höhere Tarifbindung
  22.05.2017. (dpa/wie) - Der Vor­sit­zen­de des Deut­schen Ge­werk­schafts­bunds, Rei­ner Hoff­mann, spricht sich für ei­ne Ge­set­zesände­rung aus, die es ermögli­chen soll, Ta­rif­verträge auf noch mehr Fir­men aus­zu­wei­ten.
 
17/134 Beleidigung des Arbeitgebers als Kündigungsgrund
  17.05.2017. Wer in ei­nem Klein­be­trieb sei­ne Vor­ge­setz­ten als "so­zia­le Arschlöcher" be­lei­digt, ris­kiert auch nach lan­ger Beschäfti­gungs­dau­er ei­ne außer­or­dent­li­che Kündi­gung: Lan­des­ar­beits­ge­richt Schles­wig-Hol­stein, Ur­teil vom 24.01.2017, 3 Sa 244/16.
 
17/112 Forscher: Nach fünf Jahren hat wohl jeder zweite Flüchtling einen Job
  21.04.2017. (dpa/eis) - For­scher rech­nen da­mit, dass cir­ca 50 Pro­zent der vor kur­zem nach Deutsch­land ge­kom­me­nen er­werbsfähi­gen Asyl­be­wer­ber in den ers­ten fünf Jah­ren ei­nen Job fin­den wer­den. Nach wei­te­ren zehn Jah­ren könn­ten na­he­zu 70 Pro­zent ei­ne Ar­beits­stel­le ha­ben.
 
17/077 Reform: Mehr Planungssicherheit für Uni-Mitarbeiter?
  15.03.2017. (dpa/wie) - Die Ge­werk­schaft für Er­zie­hung und Wis­sen­schaft zieht nach ei­nem Jahr ein ers­tes Fa­zit zur Re­form des Wis­sen­schafts­zeit­ver­trags­ge­set­zes (Wiss­Zeit­VG). Die­ses fällt je­doch nicht sehr po­si­tiv aus.
 
17/135 Merkel gegen "Arbeitslosengeld Q"
  17.05.2017. (dpa/wie) - Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel sprach sich auf ei­nem Kon­gress im Bun­des­tag für frühzei­ti­ge Wei­ter­bil­dungs­maßnah­men für Ar­beit­neh­mer statt ei­ner verstärk­ten Qua­li­fi­zie­rung von Ar­beits­lo­sen aus.
 
17/092 Gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit
  30.03.2017. Die große Ko­ali­ti­on hat heu­te ei­nes ih­rer letz­ten Re­form­ge­set­ze zum Ar­beits- und So­zi­al­recht ver­ab­schie­det: Ent­wurf ei­nes Ge­set­zes zur Förde­rung der Trans­pa­renz von Ent­gelt­struk­tu­ren, Ge­setz­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung vom 13.02.2017, Bun­des­tag Drucks.18/11133.
 
17/131 Neuausrichtung bei Siemens soll Jobs kosten
  12.05.2017. (dpa/wie) - Der Elek­tro­kon­zern Sie­mens will mit Stel­len­ab­bau auf ge­stie­ge­nen Kos­ten­druck und den di­gi­ta­len Wan­del re­agie­ren. Die Ge­werk­schaft IG-Me­tall tritt je­doch auf die Brem­se.
 
17/103 Anhörung des Betriebsrats nach der Einstellung?
  10.04.2017. Hat das Ge­richt den Ar­beit­ge­ber noch rechts­kräftig gemäß § 101 Be­triebs­ver­fas­sungs­ge­setz (Be­trVG) zur Auf­he­bung ei­ner Ein­stel­lung ver­pflich­tet, kann der Be­triebs­rat noch an­gehört wer­den: Lan­des­ar­beits­ge­richt Düssel­dorf, Be­schluss vom 20.12.2016, 14 TaBV 57/16.
 
17/125 Pflicht des Arbeitgebers zum Zustimmungsersetzungsverfahren?
  05.05.2017. Be­kommt der Ar­beit­ge­ber kein OK des Be­triebs­rats zur Ein­stel­lung ei­nes Ar­beit­neh­mers, muss er den Be­triebs­rat nicht ver­kla­gen, um die Ansprüche des be­trof­fe­nen Ar­beit­neh­mers durch­zu­set­zen: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 21.02.2017, 1 AZR 367/15.
 
17/109 Anerkennungstarifvertrag und künftige Lohnerhöhungen
  18.04.2017. An­er­kennt der Ar­beit­ge­ber per Haus­ta­rif­ver­trag be­stimm­te (auch künf­ti­ge) Bran­chen­ta­rif­verträge, muss er Ta­rif­erhöhun­gen nicht mehr mit­ma­chen, wenn der Haus­ta­rif­ver­trag wirk­sam gekündigt ist: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 22.03.2017, 4 AZR 462/16.
 
17/127 Änderungskündigung zur Festlegung neuer Aufgaben
  08.05.2017. Möch­te der Ar­beit­ge­ber mit ei­ner Ände­rungskündi­gung die Ar­beits­auf­ga­ben ändern, darf er sie nicht in ei­ner wi­dersprüchli­chen Wei­se be­schrei­ben: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 26.01.2017, 2 AZR 68/16.
 
17/072a Streik an Berliner Flughäfen am Freitag
  09.03.2017. (dpa) - An den Ber­li­ner Flughäfen Te­gel und Schöne­feld muss die­sen Frei­tag mit Ver­spätun­gen und Ausfällen ge­rech­net wer­den. Aus Rück­sicht auf die Pas­sa­gie­re kündig­te Ver­di die Ar­beits­nie­der­le­gung früher an als ge­plant.
 
17/124 Hamburgs Unternehmen sollen mehr Behinderte einstellen
  05.05.2017. (dpa/wie) - Der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund (DGB) for­dert ei­ne bes­se­re Ein­glie­de­rung von Schwer­be­hin­der­ten in Ham­burgs Un­ter­neh­men. Bei Wei­ge­rung sol­len höhe­re Ab­ga­ben fällig wer­den.
 
17/123 Beweislast bei Krankheit von mehr als sechs Wochen
  04.05.2017. Reicht der Ar­beit­neh­mer nach Ab­lauf ei­ner sechswöchi­gen Er­kran­kung ei­ne er­neu­te Erst­be­schei­ni­gung über ei­ne an­de­re Er­kran­kung ein, muss er be­wei­sen, dass er zwi­schen den bei­den Krank­heits­zei­ten ar­beitsfähig war: Lan­des­ar­beits­ge­richt Köln, Ur­teil vom 15.11.2016, 12 Sa 453/16.
 
17/069 Gewerkschaften loben Schulz-Vorstoß für längeres Arbeitslosengeld
  06.03.2017. (dpa) - SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz will sich für ei­ne Verlänge­rung des Ar­beits­lo­sen­gel­des auf 48 Mo­na­te ein­set­zen. Die Ge­werk­schaft Ver­di be­grüßt das. Vor­aus­set­zung für die verlänger­te Gewährung von ALG I soll die Teil­nah­me an Wei­ter­bil­dun­gen sein.
 
17/117 Einigung in der ostdeutschen Textilindustrie
  27.04.2017. (dpa/wie) - Die Beschäftig­ten der ost­deut­schen Tex­til- und Be­klei­dungs­in­dus­trie er­hal­ten durch den er­reich­ten Kom­pro­miss zwi­schen dem Un­ter­neh­mer­ver­band vti und der IG Me­tall mehr Geld.
 
17/120 Gewerkschaften fordern Kurswechsel in der Rentenpolitik
  02.05.2017. (dpa/wie) - Auf ih­ren Mai­kund­ge­bun­gen äußer­ten sich Ge­werk­schafts­ver­tre­ter u.a. zur Ren­ten­po­li­tik, Teil­zeit­ar­beit und Be­fris­tun­gen und zur An­pas­sung von SV-Beiträgen zwi­schen Ar­beit­ge­bern und Ar­beit­neh­mern.
 
17/095 Kündigungsschutz nach Entlassungsverlangen des Betriebsrats
  31.03.2017. Hat der Be­triebs­rat die Pflicht des Ar­beit­ge­bers zur Ent­las­sung ei­nes be­triebsstören­den Ar­beit­neh­mers ge­richt­lich durch­ge­setzt, steht bei ei­ner späte­ren Kündi­gungs­schutz­kla­ge des ent­las­se­nen Ar­beit­neh­mers fest, dass ein Kündi­gungs­grund vor­liegt:Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 28.03.2017, 2 AZR 551/16.
 
17/100 Herausgabe von Firmenunterlagen nach Aufhebungsvertrag und Freistellung
  05.04.2017. Wei­sungs­wid­ri­ge Ver­kaufstätig­kei­ten und die Wei­ter­ga­be von Fir­men­un­ter­la­gen recht­fer­ti­gen kei­ne frist­lo­se Kündi­gung, wenn die Ver­trags­dau­er nur noch we­ni­ge Wo­chen beträgt und der Ar­beit­neh­mer frei­ge­stellt ist: Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­lin-Bran­den­burg, Ur­teil vom 17.11.2016, 5 Sa 1201/16.
 
17/105 Druckkündigung nur unter engen Voraussetzungen
  12.04.2017. Ver­wei­gern Ar­beit­neh­mer zu Un­recht die Ko­ope­ra­ti­on mit ei­nem Mit­ar­bei­ter, der we­gen ei­ner außer­dienst­li­chen Straf­tat ver­ur­teilt ist, muss der Ar­beit­ge­ber die­ser Ar­beits­ver­wei­ge­rung ent­ge­gen­tre­ten: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 15.12.2016, 2 AZR 431/15.
 
17/118 Über 15 Millionen Teilzeitbeschäftigte in Deutschland
  28.04.2017. (dpa/wie) - Lin­ke-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Sa­bi­ne Zim­mer­mann kri­ti­siert den Zu­wachs bei der Teil­zeit und nimmt die Re­gie­rung in die Pflicht. Die Ar­beit­ge­ber­verbände se­hen die Ent­wick­lung po­si­tiv.
 
17/080 Die besten Arbeitgeber Deutschlands 2017
  17.03.2017. (dpa/wie) - Ei­ne Um­fra­ge un­ter An­ge­stell­ten von 100 deut­schen Un­ter­neh­men so­wie an­de­re Kri­te­ri­en ha­ben ei­ne Lis­te mit den bes­ten Ar­beit­ge­bern Deutsch­lands her­vor­ge­bracht.
 
17/115 Jobsicherheit: Was den Angestellten wichtig ist
  25.04.2017- (dpa/wie) - Laut ei­ner Um­fra­ge des Stel­len­markt-Por­tals "Mons­ter" ma­chen sich Ar­beit­neh­mer am we­nigs­ten Sor­gen um ih­ren Ar­beits­platz, wenn sie ei­nen gu­ten Draht zu ih­rem Chef ha­ben.
 
17/066 Beschäftige in Textil- und Bekleidungsindustrie bekommen höhere Löhne
  02.03.2017. (dpa) - Die Ge­werk­schaf­ten ei­ni­gen sich mit den Ar­beit­ge­bern der Tex­til- und Mo­de­in­dus­trie auf höhe­re Löhne. Die Mit­ar­bei­ter sol­len 2,7 Pro­zent mehr Geld zum 01.08.2017 und noch­mals 1,7 Pro­zent mehr zum 01.09.2018 er­hal­ten.
 
17/116 Wie Unternehmen Fachkräfte locken
  26.04.2017. (dpa/wie) - In Zei­ten des Fach­kräfte­man­gels ver­su­chen Un­ter­neh­men nicht mehr nur mit ei­nem gu­ten Ge­halt, son­dern mit Zu­satz­leis­tun­gen wie Fit­ness­pro­gram­men oder Teamevents zu über­zeu­gen.
 
17/099 Ausbildung statt Studium
  05.04.2017. (dpa/wie) - Der Be­rufs­bil­dungs­be­richt für das Jahr 2017 hat er­ge­ben, dass erst­mals mehr Ab­itu­ri­en­ten als jun­ge Men­schen mit Haupt­schul­ab­schluss ei­ne be­trieb­li­che Leh­re inkl. Be­rufs­schu­le ab­sol­vie­ren.
 
17/114 Berufsorientierung für Schüler
  24.04.2017. (dpa/wie) - Laut dem Ar­beit­ge­ber­ver­band BDA soll­ten sich Schu­len mit Un­ter­neh­men zu­sam­men­sch­ließen, um den Schülern schon frühzei­tig ei­nen Aus­blick auf ih­re be­ruf­li­chen Möglich­kei­ten zu ge­ben.
 
17/110 Paketdienstleister finden schwerer Mitarbeiter
  19.04.2017. (dpa/eis) - We­gen des an­hal­ten­den Booms im Pa­ket­geschäft su­chen die Pa­ket­dienst­leis­ter hände­rin­gend nach Mit­ar­bei­tern. "Wir ha­ben zu­neh­mend Nach­wuchs­sor­gen, das ist ei­ne Her­aus­for­de­rung", sag­te In­go Ber­tram, Spre­cher des Ham­bur­ger Pa­ket­dienst­leis­ters Her­mes.
 
17/081 Führungskräfteentwicklung und Mitbestimmung
  20.03.2017. Ein be­trieb­li­ches Förder­pro­gramm für Führungs­kräfte­nach­wuchs nimmt dem Ar­beit­ge­ber nicht oh­ne wei­te­res das Recht, Führungs­kräfte ein­zu­set­zen, die das Förder­pro­gramm nicht durch­lau­fen ha­ben: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Be­schluss vom 11.10.2016, 1 ABR 49/14.
 
17/103a "Job Crafting" - Die aktive Arbeitsplatzgestaltung
  10.04.2017. (dpa/wie) - Ex­per­ten sind der Mei­nung, dass ei­ne ak­ti­ve Ar­beits­platz­ge­stal­tung für mehr Zu­frie­den­heit im Job sorgt. Klei­ne Verände­run­gen, um den All­tag an­ge­neh­mer oder in­ter­es­san­ter zu ma­chen, können großes be­wir­ken.
 
17/108 Jobsharing: In der Theorie hip, in der Praxis kaum genutzt
  18.04.2017. (dpa/eis) - Die Stel­len­an­zei­ge klingt ver­lo­ckend: Ei­ne Führungs­po­si­ti­on mit Per­so­nal­ver­ant­wor­tung, die man sich mit ei­nem zu­verlässi­gen Mit­ar­bei­ter teilt: Ob bei der St­un­den­zahl, dem Ent­gelt, den Ent­schei­dun­gen oder den Auf­ga­ben. Vie­le Be­trie­be hof­fen dar­auf, dass man auf die­se Wei­se gu­te Ar­beit­neh­mer hal­ten kann, et­wa wenn die­se nach der El­tern­zeit we­ni­ger ar­bei­ten wol­len.
 
17/107 Betriebliche Gesundheitsförderung
  13.04.2017. (dpa/wie) - Laut ei­ner Um­fra­ge des BKK Dach­ver­ban­des gibt es be­son­ders un­ter Al­ten- und Krank­pfle­gern Be­den­ken darüber, ob sie ge­sund­heit­lich da­zu in der La­ge sind, ih­rer Tätig­keit länger­fris­tig nach­zu­ge­hen.
 
17/104 Befristete Teilzeit für IT-Mitarbeiter
  11.04.2017. (dpa/wie) - Bei IT-Un­ter­neh­men ist qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal schwer zu fin­den. Um ih­re An­ge­stell­ten des­halb möglichst zu­frie­den zu hal­ten, gewähren SAP und IBM nun die Op­ti­on auf be­fris­te­te Teil­zeit.
 
17/070 Tariflicher Mehrurlaub und Diskriminierung
  07.03.2017. Der al­ters­abhängi­ge Mehr­ur­laub nach dem Man­tel­ta­rif­ver­trag für das Ho­tel- und Gaststätten­ge­wer­be in Sach­sen-An­halt, vom 18.05.2002, dis­kri­mi­niert jünge­re Ar­beit­neh­mer und führt zur An­glei­chung nach oben: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 18.10.2016, 9 AZR 123/16.
 
17/097 Bitte keine Ironie im Arbeitszeugnis!
  03.04.2017. Sehr gu­te Be­wer­tun­gen in ei­nem Zeug­nis können so gehäuft und über­trie­ben for­mu­liert sein, dass das Zeug­nis ins­ge­samt iro­nisch wirkt. Dann hat der Ar­beit­ge­ber kein ord­nungs­gemäßes Zeug­nis er­teilt: Lan­des­ar­beits­ge­richt Hamm, Be­schluss vom 14.11.2016, 12 Ta 475/16.
 
17/098 Vertrauensarbeitszeit und unbegrenzter Urlaub
  04.04.2017. (dpa/wie) - Die Ab­schaf­fung der Ur­laubs­be­gren­zung und Ar­beits­zeit­er­fas­sung in ei­ner Ber­li­ner Zeit­ar­beits­agen­tur sorgt für zu­frie­de­ne Mit­ar­bei­ter und stärke­res Wachs­tum.
 
17/084 Urlaubsanspruch bei Beschäftigungsverbot
  22.03.2017. Die bloße Er­tei­lung von Ur­laub, der später mit ei­nem Beschäfti­gungs­ver­bot zu­sam­menfällt, erfüllt den Ur­laubs­an­spruch ei­ner schwan­ge­ren Ar­beit­neh­me­rin nicht: Bun­des­ar­beits­ge­richt, Ur­teil vom 09.08.2016, 9 AZR 575/15.
 
17/096 München hat die meisten Pendler
  03.04.2017. (dpa/wie) - Ei­ne Aus­wer­tung des Bun­des­in­sti­tuts für Bau-, Stadt- und Raum­for­schung (BBSR) hat er­ge­ben, dass die An­zahl der Pend­lern in Deutsch­land stark ge­stie­gen ist. Auch die Ar­beits­we­ge wer­den länger.
 
17/091 Einkaufsgutscheine als Lohnersatz
  29.03.2017. (dpa/wie) - Den Mit­ar­bei­tern ei­ner ost­frie­si­schen Han­dels­grup­pe wird künf­tig ei­ni­ges ab­ver­langt. So sol­len sie ei­nen Teil ih­res Lohns in Ein­kaufs­gut­schei­nen er­hal­ten und frei­wil­lig ei­ne St­un­de Mehr­ar­beit leis­ten.
 
17/079 Kündigung wegen beabsichtigter Betriebsschließung
  16.03.2017. Kündi­gun­gen we­gen ei­ner ge­plan­ten Be­triebs­sch­ließung sind un­wirk­sam, wenn der Be­trieb fort­geführt wer­den soll. Rest­ar­bei­ten wi­der­le­gen die Still­le­gungs­ab­sicht aber nicht: Lan­des­ar­beits­ge­richt Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 12.01.2017, 5 Sa 51/16.
 
17/087 Gesund im Ruhestand
  24.03.2017. (dpa/wie) - Ma­ri­on Bär von der Uni­ver­sität Hei­del­berg rät älte­ren Men­schen, die Zeit nach der Er­werbstätig­keit sinn­voll zu nut­zen und sich Auf­ga­ben zu su­chen. So könne man Al­ters­lei­den ent­ge­gen­wir­ken.
 
17/076 Kopftuchverbot am Arbeitsplatz kann rechtens sein
  14.03.2017. Pri­vat­un­ter­neh­men können Ar­beit­neh­mern mit Kun­den­kon­takt die all­ge­mei­ne Re­gel vor­ge­ben, während der Ar­beit auf re­li­giöse Zei­chen wie z.B. Kopftücher zu ver­zich­ten: Eu­ropäischer Ge­richts­hof, Ur­tei­le vom 14.03.2017, C-157/15 (Ach­bi­ta) und vom 14.03.2017, C-188/15 (Boug­naoui).
 
17/074 Keine oder späte Antwort auf Bewerbungseingänge
  13.03.2017. (dpa) - Über die Hälf­te der Teil­neh­mer ei­ner For­sa-Um­fra­ge bemängeln aus­blei­ben­de Rück­mel­dun­gen nach Vor­stel­lungs­gesprächen und feh­len­de Be­gründun­gen bei Ab­sa­gen.
 
17/067 Bodenpersonal entscheidet über Streiks an Berliner Flughäfen
  03.03.2017. (dpa) - Auf­grund der ge­schei­ter­ten Ta­rif­ver­hand­lun­gen stimmt das Bo­den­per­so­nal über Streiks an den Ber­li­ner Flughäfen Te­gel und Schöne­feld ab. Ver­di for­dert ei­nen Eu­ro mehr pro St­un­de bei ei­ner Ver­trags­lauf­zeit von zwölf Mo­na­ten.
 
17/065 Was Freiberufler bei der Buchhaltung berücksichtigen müssen
  01.03.2017. - Das Fi­nanz­amt in­ter­es­siert es herz­lich we­nig, ob man an die­ser Auf­ga­be Spaß hat oder nicht. Nur wenn al­le Un­ter­la­gen chro­no­lo­gisch und lücken­los vor­lie­gen, kann man si­cher sein, dass kei­ne Nach­zah­lun­gen - oder an­de­re Stra­fen - dro­hen.
 
Bonus
  Was ver­steht man un­ter ei­nem Bo­nus? - Wor­aus folgt der An­spruch auf Zah­lung ei­nes Bo­nus? - Hat der Be­triebs­rat ein Mit­be­stim­mungs­recht bei der Aus­ge­stal­tung von Bo­nus­re­ge­lun­gen? - Wo­durch un­ter­schei­det sich ein Bo­nus von an­de­ren va­ria­blen Ge­halts­be­stand­tei­len? - Kann der Ar­beit­ge­ber ei­nen Bo­nus­an­spruch un­ter dem Vor­be­halt der Frei­wil­lig­keit zu­sa­gen? - Kann der Ar­beit­ge­ber ei­nen Bo­nus­an­spruch un­ter dem Vor­be­halt des Wi­der­rufs zu­sa­gen? - Von wel­chen Vor­aus­set­zun­gen hängen Bo­nus­ansprüche in der Re­gel ab? - Wor­an muss sich der Ar­beit­ge­ber ori­en­tie­ren, wenn er nach den gel­ten­den Bo­nus­re­ge­lun­gen ei­nen Bo­nus nach "bil­li­gem Er­mes­sen" fest­set­zen muss? - Was tun, wenn die Fest­set­zung des Bo­nus un­fair ("un­bil­lig") ist oder verzögert wird? - Wo fin­den Sie mehr zum The­ma Bo­nus und Bo­nus­an­spruch?
 
16/074 Grüne fordern faire Bezahlung von Praktikanten
  03.03.2016. Egal ob Schüler oder Hoch­schul­ab­sol­vent - Prak­ti­kan­ten in Mi­nis­te­ri­en und Behörden Meck­len­burg-Vor­pom­merns be­kom­men kei­nen Cent. Das sei un­ge­recht und un­an­ge­mes­sen, mei­nen die Grünen, denn da­mit würden Prak­ti­kan­ten als bil­li­ge Ar­beits­kräfte miss­braucht. Des­we­gen drin­gen sie auf Ände­rung.