HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

KontaktKONTAKT
NEWSLETTER
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Abmelden
MITGLIEDSCHAFTEN
  • m_dav
  • logo_vdj


BUCHBESPRECHUNGEN // 07/86

Er­fur­ter Kom­men­tar zum Ar­beits­recht

Mül­ler-Glö­ge, Preis, Schmidt (Hrsg.): Er­fur­ter Kom­men­tar zum Ar­beits­recht: C.H. Beck; 8. Auf­la­ge 2008, 2805 Sei­ten, 160,00 EUR
Fünf Arbeitnehmer

Mül­ler-Glö­ge, Preis, Schmidt (Hrsg.): Er­fur­ter Kom­men­tar zum Ar­beits­recht, C. H. Beck, Mün­chen 2007, 8. Auf­la­ge, 2805 Sei­ten, 160,00 EUR

29.11.2007. Das im Ok­to­ber 2007 in ach­ter Auf­la­ge bei Beck her­aus­ge­kom­me­ne Nach­schla­ge­werk zum Ar­beits­recht (of­fi­zi­el­les Er­schei­nungs­jahr ist 2008) kom­men­tiert ins­ge­samt 42 ver­schie­de­ne ar­beits- und so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­che Ge­set­ze.

Der Kom­men­tar er­scheint ein­mal pro Jahr in ei­ner neu­en Auf­la­ge und ist der­zeit auf dem Stand der Ge­setz­ge­bung und Recht­spre­chung vom 01.09.2007. Da der Ge­setz­ge­ber prak­tisch stän­dig Än­de­run­gen im Ar­beits- und So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht vor­nimmt, wer­den auch in die­ser Auf­la­ge des Er­fur­ter Kom­men­tars neue ge­setz­li­che Vor­schrif­ten be­spro­chen; heu­er sind dies das Ge­setz zum Er­zie­hungs­geld und zur El­tern­zeit (BEEG) vom 05.12.2006 und das Ge­setz über be­fris­te­te Ar­beits­ver­trä­ge in der Wis­sen­schaft (Wiss­Zeit­VG).

Im Er­fur­ter Kom­men­tar fin­det man sämt­li­che In­for­ma­tio­nen, die man als Rich­ter, An­walt, Be­triebs­rat oder Per­so­na­ler in nor­ma­len ar­beits­recht­li­chen Fäl­len braucht - vor­aus­ge­setzt na­tür­lich, man hat ge­wis­se Grund­kennt­nis­se über die Ge­set­ze, in de­nen man nach Ant­wor­ten auf die zu klä­ren­de Rechts­fra­ge sucht.

Ei­ne Ein­schrän­kung gilt al­ler­dings für das Eu­ro­pa­recht: EU-Richt­li­ni­en, die im­mer stär­ker die Ent­wick­lung der Ge­setz­ge­bung und Recht­spre­chung im Ar­beits­recht be­ein­flus­sen, wer­den nicht wie­der­ge­ge­ben bzw. kom­men­tiert. Le­dig­lich das eu­ro­päi­sche Pri­mär­recht ist im Kom­men­tar ent­hal­ten, d.h. es wer­den ei­ni­ge Be­stim­mun­gen des Ver­trags zur Grün­dung der Eu­ro­päi­schen Ge­mein­schaft (EGV) be­spro­chen.

Ei­ne wei­te­re Ein­schrän­kung gilt für spe­zi­el­le Rechts­fra­gen, et­wa im Be­reich des Kün­di­gungs­schutz­rechts oder der Be­triebs­ver­fas­sung: Ob­wohl man auch hier erst ein­mal im Er­fur­ter Kom­men­tar nach­schau­en wür­de, macht dies den Blick in an­de­re, spe­zi­el­le­re Kom­men­ta­re nicht über­flüs­sig.

Da man nor­ma­ler­wei­se kei­nen ei­ge­nen Spe­zi­al­kom­men­tar zu je­dem im Er­fur­ter Kom­men­tar er­läu­ter­ten Ge­setz zur Hand hat, deckt der Kom­men­tar ei­ne gro­ße Band­brei­te von Ge­set­zen ab, d.h. man hat mit ihm die Si­cher­heit, auch bei der An­wen­dung eher "zweit­ran­gi­ger" Ar­beits­ge­set­ze nicht völ­lig auf sich ge­stellt zu sein.

Der Er­fur­ter Kom­men­tar hat sich da­her seit sei­nem erst­ma­li­gen Er­schei­nen im Jahr 1998 rasch als Stan­dard­werk eta­bliert. Könn­te man sich nur drei Bü­cher zum Ar­beits­recht kau­fen, so wür­de der Er­fur­ter Kom­men­tar - viel­leicht ne­ben dem von Kütt­ner her­aus­ge­ge­be­nen Per­so­nal­buch und dem Ar­beits­rechts-Hand­buch von Schaub - si­cher­lich zu die­ser Aus­wahl ge­hö­ren.

Nä­he­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie hier:

Letzte Überarbeitung: 8. Juni 2014

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gern:

Dr. Martin Hensche,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

HENSCHE Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht
Kanzlei Berlin

Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-Mail: berlin@hensche.de

Bewertung:

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Sie möchten regelmäßig ausführliche, praxisnahe und verständliche Artikel zum Arbeitsrecht, Informationen zu Gesetzesänderungen und zu aktuellen Gerichtsurteilen erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!
NEWSLETTER
Anrede Vorname
Email Nachname
  Abmelden

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2016:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de