HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

WEBINARE ZUM ARBEITSRECHT

"Be­trieb­li­ches Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment"

In­hal­te, Teil­nah­me­ge­bühr, Ab­lauf der Ver­an­stal­tung

Krank­heits­be­ding­te Fehl­zei­ten kos­ten Un­ter­neh­men viel Geld. Maß­nah­men der be­trieb­li­chen Ge­sund­heits­vor­sor­ge sen­ken die­se Kos­ten und stei­gern die Ar­beits­pro­duk­ti­vi­tät. Das ge­setz­li­che vor­ge­schrie­be­ne be­trieb­li­che Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment (BEM) soll­te da­her nicht als läs­ti­ge Pflicht an­ge­se­hen wer­den, son­dern als Mög­lich­keit, be­trieb­li­che Pro­ble­me zu lö­sen.

Auf der an­de­ren Sei­te ste­hen aber auch Ein­zel­fäl­le, in de­nen Ar­beit­ge­ber krank­heits­be­ding­te Kün­di­gun­gen in Be­tracht zie­hen müs­sen. Auch hier spielt das The­ma BEM ei­ne wich­ti­ge Rol­le. Denn oh­ne ein vor­he­ri­ges kor­rek­tes BEM wer­den krank­heits­be­ding­te Kün­di­gun­gen im Fal­le ei­nes spä­te­ren Kün­di­gungs­schutz­pro­zes­ses prak­tisch im­mer für un­wirk­sam er­klärt.

Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che soll­ten sich da­her beim The­ma BEM so­weit aus­ken­nen, um sei­nen Ab­lauf rechts­si­cher pla­nen und durch­füh­ren zu kön­nen.

In die­sem Web-Se­mi­nar zum The­ma "Be­trieb­li­ches Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment - BEM" klä­ren wir ge­mein­sam fol­gen­de Fra­gen:

  • Wel­che ar­beits­recht­li­chen und da­ten­schutz­recht­li­chen Grund­la­gen des BEM sind zu be­ach­ten?
  • Wie hän­gen BEM und krank­heits­be­ding­te Kün­di­gung zu­sam­men?
  • Wel­chen In­halt soll­te ein Ein­la­dungs­schrei­ben ha­ben, mit dem der Ar­beit­neh­mer auf die Mög­lich­keit und die Zie­le ei­nes BEM hin­ge­wie­sen wird?
  • Wel­che Vor­aus­set­zun­gen muss ei­ne da­ten­schutz­recht­li­che Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung des Ar­beit­neh­mers er­fül­len?
  • Was ist bei der Durch­füh­rung des BEM zu be­ach­ten, d.h. wer ist zu be­tei­li­gen?
  • Wie fin­det das BEM sei­nen Ab­schluss, d.h. wel­che Maß­nah­men sind ggf. zu er­grei­fen und wie ist der Ar­beit­neh­mer ab­schlie­ßend zu in­for­mie­ren?

Durch die Ver­an­stal­tung führt Sie Rechts­an­walt und Fach­an­walt für Ar­beits­recht Chris­toph Hil­de­brandt. Rechts­an­walt Hil­de­brandt ver­fügt über lang­jäh­ri­ge Er­fah­run­gen als Re­fe­rent ar­beits­recht­li­cher Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen.

Die Ver­an­stal­tung ist ei­ne Li­ve-Prä­sen­ta­ti­on, bei der Re­fe­rent und Teil­neh­mer über das In­ter­net on­line mit­ein­an­der ver­bun­den sind. Da­her kann das We­bi­nar nur an vor­ab fest­ge­leg­ten Ter­mi­nen statt­fin­den. Der Vor­teil ge­gen­über ei­ner Auf­zeich­nung (Lehr-Vi­deo) be­steht dar­in, dass Sie als Teil­neh­mer bzw. Teil­neh­me­rin über die Chat-Funk­ti­on des Se­mi­nar­raums Kon­takt zum Re­fe­ren­ten auf­neh­men und Fra­gen und An­mer­kun­gen äu­ßern kön­nen.

Wir neh­men uns auch nach Be­en­di­gung des et­wa 75-mi­nü­ti­gen We­bi­nars Zeit, Fra­gen zu be­ant­wor­ten. Falls nö­tig, ar­bei­ten wir Ih­nen wei­te­re In­for­ma­tio­nen im Nach­gang per E-Mail zu.

Die schrift­li­chen Se­mi­nar­un­ter­la­gen be­ste­hen aus ei­nem et­wa 40 Sei­ten lan­gen Skript, das all­ge­mein­ver­ständ­lich ge­schrie­ben ist und vie­le Hin­wei­se zur ak­tu­el­len Recht­spre­chung ent­hält. Das Skript er­hal­ten Sie ei­ni­ge Ta­ge vor Be­ginn der Ver­an­stal­tung als pdf per E-Mail, da­mit Sie sich schon ein­mal ein­le­sen kön­nen, wenn es Ih­re Zeit er­laubt. An­sons­ten star­ten Sie ein­fach mit uns zu­sam­men und wer­den hof­fent­lich nach ei­ner St­un­de viel ge­lernt ha­ben. Im An­schluss an die Ver­an­stal­tung er­hal­ten Sie ein Zer­ti­fi­kat über Ih­re Teil­nah­me.

Wir ar­bei­ten mit der We­bi­nar-Soft­ware "Yu­Linc" der Fir­ma Ne­tu­ca­te, ei­nem deut­schen An­bie­ter. Zur Nut­zung des Pro­gramms be­nö­ti­gen Sie kei­ne In­stal­la­ti­ons­soft­ware oder der­glei­chen, son­dern le­dig­lich ei­nen Web­brow­ser (z.B. In­ter­net Ex­plo­rer, Fi­re­fox, Goog­le Chro­me oder Sa­fa­ri) und den Ado­be Flash­play­er. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum The­ma Tech­nik fin­den Sie hier.

Für Ih­re Ein­wahl in den Se­mi­nar­raum am Tag des We­bi­nars brau­chen Sie wie­der­um nur ei­nem Link zu fol­gen, den wir Ih­nen kurz vor Be­ginn der Ver­an­stal­tung per E-Mail zu­sen­den.

Un­se­re We­bi­nar-An­ge­bo­te rich­ten sich aus­schließ­lich an Un­ter­neh­men und an de­ren Be­triebs­rä­te, d.h. Ver­trags­part­ner und zah­lungs­pflich­ti­ge Kun­den (Rech­nungs­adres­sa­ten) kön­nen al­lein Un­ter­neh­men und Be­triebs­rä­te (Gre­mi­en) sein, nicht aber Ver­brau­cher im Sin­ne von § 13 Bür­ger­li­ches Ge­setz­buch (BGB). Die Se­min­ar­teil­neh­mer sind als sol­che nicht Auf­trag­ge­ber und Rech­nungs­adres­sa­ten.

Ver­an­stal­ter bzw. We­bi­nar-An­bie­ter ist die AFB Ar­beits­recht­li­cher Fach­buch­ver­lag GmbH, Län­de­r­al­lee 27, 14052 Ber­lin (HRB 131385 B, AG Char­lot­ten­burg).

Sie möch­ten ger­ne an ei­nem der nächs­ten Ver­an­stal­tungs­ter­mi­ne un­ser Web-Se­mi­nar "Be­trieb­li­ches Ein­glie­de­rungs­ma­nage­ment - BEM" be­su­chen? Dann kön­nen Sie sich hier an­mel­den.

Soll­ten Sie Fra­gen zu der Ver­an­stal­tung ha­ben, die auf die­ser Web­sei­te nicht be­ant­wor­tet wer­den, wen­den Sie sich ger­ne per E-Mail an ser­vice@afb-ver­lag.de.

Video: BEM (Web-Seminar)

Letzte Überarbeitung: 8. August 2019



Webinar zum Thema:

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement

    In dem 75-minütigen Web-Seminar "Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM" geht es um die korrekte Durchführung eines BEM, angefangen bei der Einladung und datenschutzrechtlichen Einwilligung über möglichen Maßnahmen bis hin zum Abschluss des Verfahrens.

    Die Teilnahmegebühr beträgt 83,00 EUR zzgl. USt. Weitere Anmelde-Informationen finden Sie hier.

    Die Veranstaltung ist geeignet für Personalsachbearbeiter, Arbeitgeber, Personalleiter, Betriebsräte, Personalräte und Mitglieder einer kirchlichen Mitarbeitervertretung (MAV). Arbeitsrechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

    Freitag, 08.11.2019, 11:00 Uhr

Referent für dieses Webinar:

Christoph Hildebrandt
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

HENSCHE Rechtsanwälte, Fachanwälte für Arbeitsrecht
Kanzlei Berlin

Lützowstr. 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-Mail: berlin@hensche.de
Bewertung: 5.0 von 5 Sternen (1 Bewertung)

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 

Für Personaler, betriebliche Arbeitnehmervertretungen und andere Arbeitsrechtsprofis: "Update Arbeitsrecht" bringt Sie regelmäßig auf den neusten Stand der arbeitsgerichtlichen Rechtsprechung. Informationen zu den Abo-Bedingungen und ein kostenloses Ansichtsexemplar finden Sie hier:

Alle vierzehn Tage alles Wichtige
verständlich / aktuell / praxisnah

HINWEIS: Sämtliche Texte dieser Internetpräsenz mit Ausnahme der Gesetzestexte und Gerichtsentscheidungen sind urheberrechtlich geschützt. Urheber im Sinne des Gesetzes über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Martin Hensche, Lützowstraße 32, 10785 Berlin.

Wörtliche oder sinngemäße Zitate sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Urhebers bzw. bei ausdrücklichem Hinweis auf die fremde Urheberschaft (Quellenangabe iSv. § 63 UrhG) rechtlich zulässig. Verstöße hiergegen werden gerichtlich verfolgt.

© 1997 - 2019:
Rechtsanwalt Dr. Martin Hensche, Berlin
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Lützowstraße 32, 10785 Berlin
Telefon: 030 - 26 39 62 0
Telefax: 030 - 26 39 62 499
E-mail: hensche@hensche.de