HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

LAG Köln, Ur­teil vom 21.06.2007, 10 Sa 225/07

   
Schlagworte: Befristung, Befristung: Sachgrundlos, Kirchenarbeitsrecht
   
Gericht: Landesarbeitsgericht Köln
Aktenzeichen: 10 Sa 225/07
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 21.06.2007
   
Leitsätze:

1. Eine Höchstbefristungsdauer von 3 Jahren in einer kirchlichen Arbeitsrechtsregelung fällt nicht unter die tarifdispositive Vorschrift des § 14 Abs. 2 S. 3 TzBfG und ist daher nach § 22 Abs. 1 i. V. m. § 14 Abs. 2 S. 1 2. HS TzBfG unwirksam.

2. Die Nichtaufnahme einer sog. Kirchenklausel in § 14 Abs. 2 S. 3 TzBfG ist nicht verfassungswidrig, sondern vom gesetzlichen Gestaltungsspielraum gedeckt.

Vorinstanzen: Arbeitsgericht Bonn
   

zum ganzen Urteil 10 Sa 225/07