HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

LAG Düs­sel­dorf, Ur­teil vom 25.10.2016, 8 Sa 500/16

   
Schlagworte: Tarifvertrag, Allgemeine Geschäftsbedingungen, AGB, Bezugnahmeklausel
   
Gericht: Landesarbeitsgericht Düsseldorf
Aktenzeichen: 8 Sa 500/16
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 25.10.2016
   
Leitsätze: Zur planwidrigen Lückenhaftigkeit einer Betriebsvereinbarung, die bezüglich der Vergütung der Arbeitnehmer auf den "Vergütungstarifvertrag BAT" und den diesen ändernden und ergänzenden Bestimmungen Bezug nimmt, vor dem Hintergrund der Ersetzung des BAT durch den TVöD/TL-L.

Vorinstanzen: Arbeitsgericht Essen, Urteil vom 02.05.2016, 6 Ca 541/16
nachgehend:
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 11.04.2018, 4 AZR 119/17
   

zum ganzen Urteil 8 Sa 500/16