HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

EuGH, Ur­teil vom 12.02.2009, C-466/07 - Kla­ren­berg

   
Schlagworte: Betriebsübergang
   
Gericht: Europäischer Gerichtshof
Aktenzeichen: C-466/07
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 12.02.2009
   
Leitsätze:
Vorinstanzen: Vorabentscheidungsersuchen Landesarbeitsgericht Düsseldorf
   

„So­zi­al­po­li­tik – Richt­li­nie 2001/23/EG – Über­gang von Un­ter­neh­men – Wah­rung von Ansprüchen der Ar­beit­neh­mer – Be­griff ‚Über­gang‘ – Ver­trag­li­che Über­tra­gung ei­nes Be­triebs­teils auf ein an­de­res Un­ter­neh­men – Or­ga­ni­sa­to­ri­sche Selbständig­keit nach der Über­tra­gung“

Ur­teil in der Rechts­sa­che C‑466/07 be­tref­fend ein Vor­ab­ent­schei­dungs­er­su­chen nach Art. 234 EG, ein­ge­reicht vom Lan­des­ar­beits­ge­richt Düssel­dorf (Deutsch­land) mit Ent­schei­dung vom 10. Au­gust 2007, beim Ge­richts­hof ein­ge­gan­gen am 22. Ok­to­ber 2007, in dem Ver­fah­ren

Diet­mar Kla­ren­berg ge­gen Fer­ro­tron Tech­no­lo­gies GmbH

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 


zum ganzen Urteil C-466/07