HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

LAG Nie­der­sach­sen, Ur­teil vom 03.06.2008, 3 Sa 1041/07

   
Schlagworte: Direktionsrecht, Abmahnung
   
Gericht: Landesarbeitsgericht Niedersachsen
Aktenzeichen: 3 Sa 1041/07
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 03.06.2008
   
Leitsätze:

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers nach § 106 GewO betrifft nur die Konkretisierung der Arbeitspflicht, nicht aber den Inhalt des Arbeitsvertrages.

Daher ist ein Arbeitnehmer nicht verpflichtet, auf Weisung des Arbeitgebers an einem Personalgespräch teilzunehmen, in dem es ausschließlich um Verhandlungen über vom Arbeitgeber gewünschte Änderungen des Arbeitsvertrages gehen soll.

Der Arbeitnehmer kann verlangen, dass der Arbeitgeber eine Abmahnung, die er wegen der Nichtteilnahme an einem solchen Personalgespräch ausgesprochen hat, aus der Personalakte entfernt.

Vorinstanzen: Arbeitsgericht Hannover
   

zum ganzen Urteil 3 Sa 1041/07