HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

KontaktKONTAKT
NEWSLETTER
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Abmelden
MITGLIEDSCHAFTEN
  • m_dav
  • logo_vdj


GESETZE ZUM ARBEITSRECHT

02b: Richtlinie 86/378/EWG des Rates vom 24.07.1986 (Richtlinie 86/378/EWG)

Sparschwein mit Aufschrift Altersvorsorge

Richt­li­nie 86/378/EWG des Ra­tes vom 24.07.1986 zur Ver­wirk­li­chung des Grund­sat­zes der Gleich­be­hand­lung von Män­nern und Frau­en bei den be­trieb­li­chen Sys­te­men der so­zia­len Si­cher­heit

Richt­li­nie 86/378/EWG ver­pflich­tet die Mit­glieds­staa­ten der Eu­ro­päi­schen Uni­on da­zu, un­mit­tel­ba­re oder mit­tel­ba­re Be­nach­tei­li­gun­gen von Frau­en beim Zu­gang zu Be­triebs­ren­ten­sys­te­men, bei der Bei­trags­pflicht und Bei­trags­be­rech­nung so­wie bei der Be­rech­nung und Dau­er der Leis­tun­gen ab­zu­bau­en.

Die Richt­li­nie 86/378/EWG wur­de durch die Richt­li­nie 2006/54/EG ab­ge­löst und da­her mit Wir­kung vom 15.08.2009 auf­ge­ho­ben (Art.34 der Richt­li­nie 2006/54/EG).

Quel­le / ©: Eu­ro­päi­sche Uni­on, http://eur-lex.eu­ro­pa.eu

Hin­weis: Ver­bind­lich ist aus­schließ­lich das in den ge­druck­ten Aus­ga­ben des Amts­blat­tes der Eu­ro­päi­schen Uni­on ver­öf­fent­lich­te Ge­mein­schafts­recht.



Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern