HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

BAG, Ur­teil vom 23.11.2017, 6 AZR 683/16

   
Schlagworte: Arbeitsvertragsrichtlinien, AVR, Betriebsübergang, Gleichstellungsabrede
   
Gericht: Bundesarbeitsgericht
Aktenzeichen: 6 AZR 683/16
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 23.11.2017
   
Leitsätze: Ist im Arbeitsvertrag das in Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) geregelte kirchliche Arbeitsrecht dynamisch in Bezug genommen, gilt diese dynamische Verweisung auch nach einem Betriebsübergang auf einen weltlichen Erwerber gemäß § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB weiter.

Vorinstanzen: Arbeitsgericht Dresden, Urteil vom 30.10.2015, 1 Ca 924/15
Sächsisches Landesarbeitsgericht, Urteil vom 17.03. 2016, 6 Sa 631/15
   

zum ganzen Urteil 6 AZR 683/16