HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

LAG Rhein­land-Pfalz, Ur­teil vom 22.06.2006, 11 Sa 624/05

   
Schlagworte: Altersteilzeit
   
Gericht: Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz
Aktenzeichen: 11 Sa 624/05
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 22.06.2006
   
Leitsätze:
Vorinstanzen: Arbeitsgericht Ludwigshafen
   

Ori­en­tie­rungs­satz

Als drin­gen­der be­trieb­li­cher bzw. be­trieb­li­cher Grund, den der Ar­beit­ge­ber bei ei­ner den An­trag auf Ab­schluss ei­nes Al­ters­teil­zeit­ver­tra­ges ab­leh­nen­den Ent­schei­dung anführen kann, ist auch die Über­for­de­rung im Sin­ne des § 3 Abs. 1 Nr. 3 AltTZG 1996. (Rn.63)

(Nicht­zu­las­sungs­be­schwer­de ein­ge­legt un­ter dem Ak­ten­zei­chen 9 AZN 734/06) (Re­vi­si­on ein­ge­legt un­ter dem Ak­ten­zei­chen 9 AZR 111/07)

zur Be­spre­chung des Re­vi­si­ons­ur­teils:
08/50 Schutz des Ar­beit­ge­bers vor fi­nan­zi­el­ler Über­for­de­rung im Al­ters­teil­zeit con­tra Gleich­be­hand­lung

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 


zum ganzen Urteil 11 Sa 624/05