HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

 

LAG Hamm, Ur­teil vom 29.03.2006, 18 Sa 2104/05

   
Schlagworte: Krankheitsbedingte Kündigung, Kündigung: Krankheitsbedingt, Eingliederungsmanagement
   
Gericht: Landesarbeitsgericht Hamm
Aktenzeichen: 18 Sa 2104/05
Typ: Urteil
Entscheidungsdatum: 29.03.2006
   
Leitsätze:
Vorinstanzen: Arbeitsgericht Hagen (Westfalen)
   
Nach die­sem Ur­teil des LAG Hamm kann das Ar­beits­verhält­nis ei­nes auf­grund ei­ner lang an­dau­ern­den Krank­heit ar­beits­unfähi­gen Ar­beit­neh­mers auch dann gekündigt wer­den, wenn der Ar­beit­ge­ber vor Aus­spruch der Kündi­gung kein "Ein­glie­der­umgs­ma­nage­ment" gemäß § 84 Abs.2 SGB IX durch­geführt hat (auf­ge­ho­ben durch BAG, Ur­teil vom 12.07.2007, 2 AZR 716/06).

Auf Facebook teilen Auf Google+ teilen Ihren XING-Kontakten zeigen Beitrag twittern

 


zum ganzen Urteil 18 Sa 2104/05