HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL // Arbeit & Soziales

Ak­tu­el­les Ar­beits­recht 2017: Ar­beit und So­zia­les, Ar­beits­markt, Ta­rif­po­li­tik

Fünf Arbeitnehmer

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie ak­tu­el­le Kom­men­ta­re zur Ar­beits­markt- und So­zi­al­po­li­tik 2017, d.h. Nach­rich­ten aus der Ar­beits­welt, zur Be­schäf­ti­gungs­po­li­tik, zu Ta­rif­ver­hand­lun­gen und zu Ar­beits­kämp­fen.

Ju­ris­ti­sche Be­wer­tun­gen ak­tu­el­ler Ur­tei­le fin­den Sie in der Ru­brik "Recht­spre­chung", In­for­ma­tio­nen zum eu­ro­päi­schen Ar­beits­recht un­ter "Eu­ro­pa­recht" und Kom­men­ta­re zu ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Ge­set­zes­vor­ha­ben und Ge­set­zes­än­de­run­gen un­ter "Ge­setz­ge­bung".

Da die Bei­trä­ge ak­tua­li­täts­be­dingt auf teil­wei­se un­voll­stän­di­gen In­for­ma­tio­nen be­ru­hen (ins­be­son­de­re auf ge­richt­li­chen Pres­se­mel­dun­gen über Ur­tei­le, die im Voll­text noch nicht vor­lie­gen), ha­ben sie oft vor­läu­fi­gen Cha­rak­ter.

Äl­te­re Bei­trä­ge ge­ben da­her nicht im­mer den zwi­schen­zeit­lich er­reich­ten Stand der ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Dis­kus­si­on wie­der.

Bei­trä­ge aus frü­he­ren Jah­ren fin­den Sie un­ter Ar­beits­recht 2016, Ar­beits­recht 2015, Ar­beits­recht 2014, Ar­beits­recht 2013, Ar­beits­recht 2012, Ar­beits­recht 2011, Ar­beits­recht 2010, Ar­beits­recht 2009, Ar­beits­recht 2008, Ar­beits­recht 2007, Ar­beits­recht 2006, Ar­beits­recht 2005, Ar­beits­recht 2004, Ar­beits­recht 2003, Ar­beits­recht 2002 und un­ter Ar­beits­recht 2001.


 
17/019 Neue Tarifrunde - Länder: Keine illusorischen Erwartungen wecken
  18.01.2017. (dpa) - Die Ar­beit­ge­ber wer­fen den Ge­werk­schaf­ten un­mit­tel­bar vor den Ta­rif­ver­hand­lun­gen für den öffent­li­chen Dienst vor, dass die­se über­trie­be­ne For­de­run­gen stel­len. "Die Ge­werk­schaf­ten soll­ten mit ih­ren For­de­run­gen (...) kei­ne il­lu­so­ri­schen Er­war­tun­gen we­cken, son­dern die Rea­litäten se­hen", sag­te der Vor­sit­zen­de der Ta­rif­ge­mein­schaft deut­scher Länder (TdL), der nie­dersäch­si­sche Fi­nanz­mi­nis­ter Pe­ter-Jürgen Schnei­der (SPD).
 
17/018 In vielen hessischen Städten bleiben Busse weiter in den Depots
  17.01.2017. (dpa) - Am Diens­tag ist die Ar­beits­nie­der­le­gung der Bus­fah­rer in vie­len hes­si­schen Städten fort­ge­setzt wor­den. Am neun­ten Tag des Streiks blie­ben Bus­se in Frank­furt, Darm­stadt, Ha­nau, Of­fen­bach, Mar­burg, Gießen und Ful­da in den De­pots, wie Jo­chen Kop­pel von der Ge­werk­schaft Ver­di sag­te.
 
17/016 Wenn es nur nach dem Geld geht: Diese Ausbildungsberufe lohnen
  16.01.2017. (dpa) - Nach dem En­de der Schul­zeit steht die Su­che nach ei­nem Aus­bil­dungs­platz an: Für vie­le ist es maßgeb­lich, was in wel­cher Bran­che ver­dient wird und von wel­chen Fak­to­ren es ei­gent­lich abhängt, wie ein Be­ruf ent­lohnt wird.
 
17/015 Rauer Ton zwischen Tarifpartnern: Südwestmetall kritisiert Befragung
  14.01.2017. (dpa) - Ste­fan Wolf, Südwest­me­tall­chef, weist Vorwürfe der IG Me­tall im Südwes­ten über Ar­beits­zeit­ver­let­zun­gen zurück: "Hier wird mit sub­jek­ti­ven Ein­drücken Stim­mung ge­macht und dem Gros der Be­trie­be un­ter­stellt, dass sie rechts­wid­rig han­deln", sag­te Wolf.
 
17/014 Verdi ruft Geldboten zum Warnstreik auf - Wird Bargeld knapp?
  13.01.2017. (dpa) - In neun Bun­desländern wur­den Geld­bo­ten für die­sen Frei­tag (13. Ja­nu­ar) von der Ge­werk­schaft Ver­di zu ei­nem ganztägi­gen Warn­streik auf­ge­ru­fen. Da ins­be­son­de­re im Be­zirk Ber­lin/Bran­den­burg mit ei­ner star­ken Be­tei­li­gung ge­rech­net wird, können dort bei der Bar­geld­ver­sor­gung und Bestückung von Geld­au­to­ma­ten am Wo­chen­en­de Engpässe ent­ste­hen.
 
17/013 Busstreik in Hessen auch am Donnerstag - Wieder Solidaritäts-Ausstand
  12.01.2017. (dpa) - In Hes­sen müssen Pend­ler wei­ter mit Bus­streiks rech­nen. Der Aus­stand soll we­gen des Ta­rif­streits auch am Don­ners­tag fort­ge­setzt wer­den, teil­te die Ge­werk­schaft Ver­di mit. Das ist der vier­te Streik­tag der An­ge­stell­ten von 20 pri­va­ten Bus­ge­sell­schaf­ten in Fol­ge.
 
17/012 Personalmangel in der Justiz: Minister Wolf sagt 74 neue Stellen zu
  11.01.2017. (dpa) - Jus­tiz­mi­nis­ter Gui­do Wolf (CDU) möch­te dem großen Per­so­nal­man­gel bei Ge­rich­ten und Staats­an­walt­schaf­ten in Ba­den-Würt­tem­berg mit zunächst 74 neu­en Ar­beitsplätzen ent­ge­gen­tre­ten. "Der Be­darf ist größer, es feh­len ins­ge­samt 213 Stel­len - aber es ist ein ers­ter Schritt", sag­te Wolf.
 
17/011 Verdi weist Vorwurf der übermäßigen Streikfreude zurück
  10.01.2017. (dpa) - Die Ge­werk­schaft Ver­di weist den Vor­wurf zurück, dass sie be­son­ders streik­freu­dig sei. Die zu­neh­men­de Zahl der Ar­beits­nie­der­le­gun­gen er­ge­be sich eher aus der im­mer noch an­hal­ten­den Flucht der Un­ter­neh­men aus den Ar­beit­ge­ber­verbänden und der Ta­rif­bin­dung, sag­te die Vi­ze-Vor­sit­zen­de An­drea Koc­sis.
 
17/010 Bsirske vor Tarifrunde: "Im Zweifelsfall können wir eskalieren"
  09.01.2016. (dpa) - Ver­di-Chef Frank Bsirs­ke schließt vor der Ta­rif­run­de für die ca. ei­ne Mil­lio­nen Beschäftig­ten der Länder neue Streiks nicht aus. "Im Zwei­fels­fall können wir es­ka­lie­ren", sag­te Bsirs­ke. "Aber ich rech­ne nicht mit ei­ner sol­chen Zu­spit­zung", be­ton­te er.
 
17/007 DGB Nord: Gewerkschaften bringen Arbeitswelt in G20 ein
  07.01.2017. (dpa) - Beim G20-Gip­fel in Ham­burg möch­te der Deut­sche Ge­werk­schafts­bund sei­ne For­de­run­gen für die Zu­kunft der Ar­beit in ei­ner stark ver­netz­ten Welt ein­brin­gen. Die Ge­werk­schaf­ten der teil­neh­men­den G20-Länder hätten ih­ren "La­bour 20"-Pro­zess ("L20", La­bour = Ar­beit) be­gon­nen, teil­te der DGB Nord mit.
 
17/006 Mehr Geld im Portemonnaie: Einkommen steigen um 1,9 Prozent
  06.01.2017. (dpa) - Ta­rif­an­ge­stell­te in Deutsch­land ha­ben dank der an­dau­ern­den nied­ri­gen In­fla­ti­ons­ra­te we­sent­lich mehr Geld im Porte­mon­naie. Im letz­ten Jahr leg­ten die Ta­riflöhne und -gehälter preis­be­rei­nigt um 1,9 Pro­zent zu, teil­te das WSI-Ta­rif­ar­chiv der ge­werk­schafts­na­hen Hans-Böck­ler-Stif­tung mit.
 
17/005 Eine der letzten großen Ost-Marken beantragt Insolvenz
  05.01.2017. (dpa) - Beschäftig­te von Mi­fa sind ge­schockt: An­statt Auf­bruch­stim­mung zu Jah­res­an­fang und Freu­de über mo­der­ne Ar­beitsplätze im neu­en Werk an der Au­to­bahn 38 plagt die ca. 500 An­ge­stell­ten des Fahr­rad­her­stel­lers Mi­fa in San­ger­hau­sen Angst um ih­ren Job und die Zu­kunft der Fa­mi­li­en. Denn das Un­ter­neh­men hat beim Amts­ge­richt Hal­le In­sol­venz be­an­tragt.
 
17/004 Kurzarbeit beendet - Wieder volle Produktion am K+S-Standort Hattorf
  04.01.2017. (dpa) - Der Dünge­mit­tel- und Salz­pro­du­zent K+S hat die Pro­duk­ti­on am ost­hes­si­schen Stand­ort Hat­torf wie­der auf vol­le Leis­tung hoch­ge­fah­ren. Zu­vor herrsch­te dort mo­na­te­lang Kurz­ar­beit. Ca. 1.000 Beschäftig­te konn­ten an ih­re Ar­beitsplätze zurück­keh­ren, wie das Un­ter­neh­men mit­teil­te.
 
17/002 Job-Boom treibt Erwerbstätigenzahl auf Rekord - Viele freie Stellen
  03.01.2017. (dpa) - Seit der Wie­der­ver­ei­ni­gung 1990 war die Zahl der Er­werbstäti­gen noch nie so hoch: Die Re­kord­zahl von 43,5 Mil­lio­nen Er­werbstäti­gen mit Ar­beits­ort in Deutsch­land er­mit­tel­te des Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt im Durch­schnitt des letz­ten Jah­res. Das wa­ren 429.000 mehr als ein Jahr zu­vor.
 
17/001 Bundesagentur für Arbeit erwirtschaftet 2016 Milliarden-Überschuss
  02.01.2017. (dpa) - Die Bun­des­agen­tur für Ar­beit (BA) hat mit ei­nem über­ra­schend ho­hen Mil­li­ar­den-Über­schuss 2016 ihr Fi­nanz­pols­ter für Kri­sen­zei­ten auf­gefüllt. Der Über­schuss für das Jahr 2016 lie­ge bei 4,9 Mil­li­ar­den Eu­ro, sag­te BA-Chef Frank-Jürgen Wei­se.