HENSCHE RECHTSANWÄLTE, FACHANWALTSKANZLEI FÜR ARBEITSRECHT

ARBEITSRECHT AKTUELL // Arbeit & Soziales

Ak­tu­el­les Ar­beits­recht 2010: Ar­beit und So­zia­les, Ar­beits­markt, Ta­rif­po­li­tik

Fünf Arbeitnehmer

Auf die­ser Sei­te fin­den Sie ak­tu­el­le Kom­men­ta­re zur Ar­beits­markt- und So­zi­al­po­li­tik 2010, d.h. Nach­rich­ten aus der Ar­beits­welt, zur Be­schäf­ti­gungs­po­li­tik, zu Ta­rif­ver­hand­lun­gen und zu Ar­beits­kämp­fen.

Ju­ris­ti­sche Be­wer­tun­gen ak­tu­el­ler Ur­tei­le fin­den Sie in der Ru­brik "Recht­spre­chung", In­for­ma­tio­nen zum eu­ro­päi­schen Ar­beits­recht un­ter "Eu­ro­pa­recht" und Kom­men­ta­re zu ar­beits- und so­zi­al­recht­li­chen Ge­set­zes­vor­ha­ben und Ge­set­zes­än­de­run­gen un­ter "Ge­setz­ge­bung".

Bei­trä­ge zum The­ma "Ar­beit & So­zia­les" aus an­de­ren Jah­ren fin­den Sie un­ter Ar­beits­recht 2018, Ar­beits­recht 2017, Ar­beits­recht 2016, Ar­beits­recht 2015, Ar­beits­recht 2014, Ar­beits­recht 2013, Ar­beits­recht 2012, Ar­beits­recht 2011, Ar­beits­recht 2009, Ar­beits­recht 2008, Ar­beits­recht 2007, Ar­beits­recht 2006, Ar­beits­recht 2005, Ar­beits­recht 2004, Ar­beits­recht 2003, Ar­beits­recht 2002 und un­ter Ar­beits­recht 2001.


 
10/219 Anonymisierte Bewerbungen im Praxistest
  09.11.2010. An­onym­sier­te Be­wer­bun­gen ent­hal­ten im Ide­al­fall kei­ne Aus­sa­gen zu dis­kri­mi­nie­rungs­anfälli­gen Merk­ma­len wie bei­spiels­wei­se Ge­schlecht und Al­ter. Während sie in ei­ni­gen Ländern, ins­be­son­de­re der USA, üblich sind, stel­len sie in den meis­ten eu­ropäischen Ländern noch die ab­so­lu­te Aus­nah­me dar. Die An­ti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­le des Bun­des konn­te vor die­sem Hin­ter­grund fünf Un­ter­neh­men da­zu über­re­den, in ei­ner einjähri­gen, frei­wil­li­gen Stu­die ver­schie­de­ne Ver­fah­ren zu tes­ten. Doch kaum hat das Pro­jekt be­gon­nen, regt sich Wi­der­stand.
 
10/206 Das Arbeitszeugnis
  21.10.2010. Clau­dia Wanz­ke, Das Ar­beits­zeug­nis. Schrei­ben, prüfen, Ge­heim­codes kna­cken. Ver­lag C.H. Beck, München 2008, 126 Sei­ten, 6,80 EUR
 
10/198 Gleiche Bezahlung für Leiharbeitnehmer in der Stahlindustrie
  11.10.2010. Vor zwei Wo­chen ei­nig­ten sich die IG Me­tall mit dem Ar­beit­ge­ber­ver­band Stahl e.V. auf ei­nen neu­en Ta­rif­ver­trag für die ca. 85.000 Beschäftig­ten der Stahl­in­dus­trie in Nord­rhein-West­fa­len, Bre­men und in Nie­der­sach­sen. Un­gewöhn­li­cher­wei­se enthält die­ser auch Re­ge­lun­gen für die Gleich­be­hand­lung von Leih­ar­bei­tern, die be­mer­kens­wert viel recht­li­chen und ta­rif­po­li­ti­schen Zünd­stoff bie­tet, aber wohl kei­ne "Mus­terlösung" für die Leih­ar­beits­bran­che mit sich brin­gen.
 
10/174 KiK will sein Image verbessern
  07.09.2010. Der "Kun­de ist König" beim Tex­til­dis­coun­ter KiK - je­den­falls in des­sen Selbst­dar­stel­lung. Sei­ne Ar­beit­neh­mer be­han­delt das Un­ter­neh­men aber we­ni­ger könig­lich. Be­spit­ze­lun­gen, Druck, schlech­te Ar­beits­be­din­gun­gen und ver­ein­zelt so­gar sit­ten­wid­ri­ge Löhne sorg­ten in letz­ter Zeit für ei­ne Rei­he von Skan­da­len und ein zu­neh­mend schlech­tes Image. KiK ge­lobt nun Bes­se­rung und verkündet ei­nen "Stra­te­gie­wech­sel".
 
10/165 Rechtslage bei Sommerhitze im Büro
  25.08.2010. Anläßlich der großen Hit­ze­wel­le im Ju­li 2010 be­leuch­tet die Re­dak­ti­on die Fra­ge, ob Ar­beit­neh­mer "hit­ze­frei" von ih­rem Ar­beit­ge­ber for­dern können.
 
10/157 OECD-Beschäftigungsausblick 2010
  13.08.2010. Kürz­lich er­schien der jähr­li­che OECD-Beschäfti­gungs­aus­blick. Auf über 300 Sei­ten wird die Si­tua­ti­on der Mit­glieds­staa­ten im Be­reich Ar­beits­markt und Beschäfti­gung ana­ly­siert. Die we­sent­li­chen Er­geb­nis­se er­lau­ben es, den Er­folg, die Möglich­kei­ten und Ri­si­ken der ge­genwärti­gen deut­schen Ar­beits­markt­po­li­tik bes­ser ein­zuschätzen.
 
10/108 Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz - Basiskommentar
  08.06.2010. In­ge Bött­cher, Bun­des­el­tern­geld- und El­tern­zeit­ge­setz, Ba­sis­kom­men­tar, Bund-Ver­lag; 3. Aufl. 2009, 189 Sei­ten, 24,90 EUR.
 
10/105 Tarifeinigung bei Schlecker
  03.06.2010. In dem fol­gen­den Bei­trag geht es um die Ta­rif­ei­ni­gung zwi­schen Ver­di und Schle­cker.
 
10/083 Streit um Kopftücher an spanischen Schulen
  30.04.2010. In Deutsch­land wur­de das Ver­bot für Leh­re­rin­nen an öffent­li­chen Schu­len, Kopftücher zu tra­gen hit­zig dis­ku­tiert. In Spa­ni­en ist der­zeit in der Dis­kus­si­on, auch Schüle­rin­nen in der Schu­le das Tra­gen von Kopftüchern zu un­ter­sa­gen.
 
10/078 Verdi-Beschäftigte fordern mehr Lohn
  23.04.2010. Nach­fol­gend fin­den Sie ei­nen kur­zen Be­richt über die Lohn­ver­hand­lun­gen zwi­schen Ver­di und den ei­ge­nen Beschäftig­ten.
 
10/071 Mindestlohn in weiteren Branchen
  14.04.2010. Der vor­lie­gen­de Ar­ti­kel be­fasst sich mit den neu­en (bzw. ge­plan­ten) Min­destlöhnen in den Bran­chen Gebäuderei­ni­gung, Pfle­ge und Si­cher­heits­dienst­leis­tun­gen.
 
10/070 Der aktuelle Mindestlohn
  13.04.2010. In dem fol­gen­den Ar­ti­kel be­rich­ten wir über die neu­en Ent­wick­lun­gen zum The­ma Min­dest­lohn und stel­len die neu­en Min­destlöhne in den Bran­chen Ab­fall­wirt­schaft und Bau­ge­wer­be - Dach­de­cker dar.
 
10/067 Arbeitsgerichtsgesetz - Basiskommentar
  08.04.2010. Tho­mas Lak­ies: Ar­beits­ge­richts­ge­setz - Ba­sis­kom­men­tar Bund-Ver­lag, 1.Auf­la­ge (27.10.2009) 454 Sei­ten, 39,90 Eu­ro
 
10/055 Schleckers Vorgehen in der Kritik
  19.03.2010. Der vor­lie­gen­de Ar­ti­kel be­fasst sich mit der im­mer größere Wel­len schla­gen­den Kri­tik an dem Vor­ge­hen von "Schle­cker" und der da­mit ein­her­ge­hen­den For­de­rung, dass dem Miss­brauch der Leih­ar­beit, wie er bei Schle­cker an­ge­nom­men wird, vor­zu­beu­gen sei.
 
10/054 XL-Märkte bei Schlecker
  18.03.2010. Auf­grund ei­ner stra­te­gi­schen Neu­ori­en­tie­rung er­rich­te­te Schle­cker an­stel­le der al­ten Fi­lia­len größere XL-Märk­te. Der vor­lie­gen­de Ar­ti­kel be­fasst sich mit dem da­hin­ter ste­hen­den Kon­zept.
 
10/053 Prekäre Arbeitsverhältnisse bei Schlecker
  17.03.2010. Der vor­lie­gen­de Bei­trag be­fasst sich mit dem Auf­stieg von An­ton Schle­cker, dem In­ha­ber der Schle­cker-Dro­ge­riemärk­te, der in die Kri­tik ge­ra­ten ist, in be­son­de­rem Maße Lohn­dum­ping zu be­trei­ben.
 
10/044 Bußgeld wegen Verstoß gegen Datenschutz
  04.03.2010. Die zuständi­gen Da­ten­schutz­behörden ha­ben Bußgel­der ge­gen die Dro­ge­rie­ket­te Müller so­wie Lidl verhängt, weil die­se in größerem Um­fang Da­ten über Krank­hei­ten ih­rer Beschäftig­ten sam­mel­ten und da­mit ge­gen den Da­ten­schutz ver­stießen (wir be­rich­te­ten in Ar­beits­recht ak­tu­ell 09/082: "Krank­heits­da­ten auf dem Müll").
 
10/034 Streik für Betriebsrat
 

18.02.2010. In Ar­beits­recht ak­tu­ell 10/032: "Kein Be­triebs­rat im Flug­zeug" be­rich­te­ten wir über die Eil­ent­schei­dung des Lan­des­ar­beits­ge­richts (LAG) Ber­lin-Bran­den­burg (Be­schluss vom 30.10.2009, 6 TaBV­Ga 2284/09), nach der den Beschäftig­ten von ea­sy­Jet die Gründung ei­nes Be­triebs­rats un­ter­sagt wur­de, weil der nach An­sicht des LAG dafür nöti­ge Mit­be­stim­mungs-Ta­rif­ver­trag fehlt. Für ei­nen sol­chen Ta­rif­ver­trag strei­ken die Beschäftig­ten von ea­sy­Jet am Flug­ha­fen Ber­lin-Schöne­feld jetzt.